Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Pokalfight in Staufenberg

von Tom Cernyam 05.09.2013392 mal gelesenkein Kommentar
Staufenberg | JSG Staufenberg setzt sich nach einem Pokalfight gegen den FSV Fernwald mit 7:5 n.V. durch. Das Spiel fand Mittwochabend, bei herrlichem Wetter in Staufenberg statt. Gleich von beginn an, wollten beide F-Jugend Mannschaften zeigen das sie gut drauf sind. So lief das Spiel hin und her und die Zuschauer hatten einige Torchancen auf beiden Seiten zu sehen. Aber erst in der 8. Minute wollte der Ball endlich hinter die Torlinie, Noel setzte einen Freistoß aus 14m direkt unter die Querlatte. Sechs Minuten später nutzte Fernwald ein Missverständnis in der Staufenberger Abwehr zum Ausgleich aus. In der 20. Minute kurz vor der Pause war es wieder Staufenberg, die mit 2:1 in Führung gingen. Yusuf der die Fernwälder früh störte und dann gleich auf das Tor schoss war der Schütze. Nach der Pause hätte Luca auf 3:1 erhöhen können, aber der Ball strich am Pfosten vorbei. Nun war Fernwald wieder an der Reihe und schoss das 2:2. Nur zwei Minuten später stellte Luca durch einen Schuss aus dem Gewühl heraus wieder den alten Vorsprung her. Was dann folgte war eine Tiefschlafphase der Staufenberger, innerhalb von vier Minuten kassierten sie 2 Tore und waren das erste Mal im Rückstand. Erst in der letzten Sekunde wachte Staufenberg wieder auf und erzielte das 4:4. In der Verlängerung hatte Staufenberg die bessere Antwort, innerhalb von 8 Minuten schossen zweimal Noel und Luca ihre Mannschaft wieder in Front. Das 7:5 der Fernwälder in der Schlussminute beendete ein rassiges Spiel von beiden Mannschaften.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar
Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte...
Asphalt ist keine Lösung
Grünenfraktion im Landkreis baut auf eine baldige Reaktivierung...
Herbstimpresionen
Letzte Woche zeigte sich der Herbst von seiner schönsten Seite. Hier...
Die erfolgreichen Teilnehmer /-mannschaften
35. Grünberger Stadt-Pokal-Kegeln ein voller Erfolg
SC Bender Power verdienter Pokalsieger – Teilnehmerfeld...
Baugebiet Lumdaniederung war immer an aktiver Bahntrasse geplant
Der Lumdatalbahn e. V. mit 1. Vorsitzenden Manfred Lotz zeigt sich...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tom Cerny

von:  Tom Cerny

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Tom Cerny
48
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Teams bei der Siegerehrung.
TSG Leihgestern gewinnt das Nikolausturnier der JSG Staufenberg/Lollar
Am letzten Wochenende trafen sich die F-Jugendlichen der JFV Weimar,...
JSG Staufenberg/Lollar mit Ihren neuen Sporttaschen von der Fa. Mülller aus Mainzlar.
Weihnachtsfeier auf der Schmelz-Mühle
Pünktlich zum Jahresende feierte die F-Jugend der JSG...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Foto-Tour durch den Busecker Schlosspark.
Eine Foto-Tour durch den Busecker Schlosspark mit den Foto –...
China Teil 6 = " Die grosse Mauer"
Die Chinesische Mauer fasziniert schon immer die Menschen aus...
Entdeckungs - Fototour ins Biotop „Lollarer- Kopf“
Wenn Sie Zeit und Muße haben , gehen Sie doch mal in das ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.