Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Staufenberg bereit für die TSG Wieseck

von Tom Cernyam 02.09.2013513 mal gelesenkein Kommentar
F-Jugend SV Staufenberg
F-Jugend SV Staufenberg
Staufenberg | Eine Woche vor dem Saisonstart der JSG Staufenberg/ spielte die F-Jugend am Wochenende bei den Turnieren in Oberursel und Eibach/Dillenburg.

Oberursel - im 1. Spiel war der SKV Mörfelden der erste Gegner, beide Teams begannen vorsichtig und mit vielen Abspielfehlern. Staufenberg bekam aber schneller die Kurve und erzielte durch Noel das 1:0 für sein Team. Diese Führung hielt aber nicht lange und Kronberg schoss aus dem nichts das 1:1. Die Staufenberger waren geschockt und spielten nun wieder unsicher nach vorne, Kronberg nutzte diese Situation aus und konterten kurz vor dem Spielende zum 1:2 Endergebnis. Mund abputzen und weiter machen hieß es in der Pause. Staufenberg musste nun gegen RW Waldorf ran, ob es an der Größe des Gegners (alle ein Kopf größer) lag oder an ihrem sehr schönen Kombinationsfußball, kann man nicht sagen, das Spiel wurde sang und klanglos mit 4:0 verloren. Nun setzte der Regen ein und die Staufenberger zeigten gegen den FC Schwalbach wieder eine mäßige Leistung und verloren klar mit 5:0. Im letzten Gruppenspiel hieß der Gegner EFC Kronberg, nach einer Standpauke des Trainers in der Pause spielten die Staufenberger wieder ordentlichen Fußball, das Spiel endete aber trotzdem 0:1, weil Kronberg zehn Sekunden vor dem Abpfiff ins Tor traf. Mit dem 8.Platz verabschiedete sich die Staufenberger aus Oberursel.
Mehr über...
Staufenberg (166)Sport (887)Oberursel (3)Fußball (320)F-Jugend (2)Eibach (1)Dillenburg (16)
Eibach - auf dem schön gelegenen Kunstrasen war der SV Staufenberg mit zwei Teams am Start. SVS2 startete gegen Kalteiche in das Turnier, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen aber im Abschluss konnte sich niemand auszeichnen, das Spiel endete 0:2. SVS1 spielte direkt danach gegen Aartal und verlor unverdient kurz vor Ende der Spielzeit mit 0:1. Im zweiten Spiel musste der SVS2 gegen den späteren Turniersieger Frohnhausen klar mit 0:3 geschlagen geben. Sinn/Merkenbach war nun der Gegner des SVS1, das Team hatte den Gegner gut im Griff und führte folgerichtig durch Dario mit 1:0. Nach 2 Weitschüssen von Sinn stand es 1:2. Nun rannten die Staufenberger einer weiteren Niederlage entgegen, aber mit viel Herzblut und Powerplay auf das Tor von Sinn konnte durch Yusuf wenigstens noch ein Punkt gerettet werden. Seelbach der nächste Gegner von SVS2 hatte gegen die Staufenberger leichtes Spiel, die Luft war raus und sie verloren 0:5. Der SVS1 hatte nun sein letztes Gruppenspiel, bei einem hohen Sieg konnte man noch ins Halbfinale einziehen. Gegner war Eschenburg und der SVS1 legte los wie die Feuerwehr. Endlich spielten die Staufenberger tollen Kombinationsfußball und gingen verdient durch Dario mit 1:0 in Führung. Staufenberg ließ Eschenburg keine Luft zum atmen und schossen durch Dario und zweimal Luca noch drei weitere Tore. Mit diesem Sieg spielte man nur 5 Minuten später gegen Frohnhausen das Halbfinale. Staufenberg kämpfte und drückte Frohnhausen in ihre eigene Hälfte, nur zählbares sprang dabei nicht raus. Kurz vor ende hätte Dario das Spiel entscheiden können, aber der Pfosten war im Weg. Im Gegenzug machte Frohnhausen das 0:1 und zog ungeschlagen und mit etwas Glück ins Finale ein. Enttäuscht und mit viel Wut im Bauch ging es nach fünf Minuten Pause wieder gegen Aartal um Platz 3. Die Staufenberger wollten nun zeigen, dass das Spiel aus der Vorrunde nur ein Ausrutscher war und tatsächlich, Staufenberg drückte auf den Sieg. Aartal konnte Staufenberg nichts mehr entgegen setzen und verlor durch zwei Tore von Dario mit 2:0. Zum Abschluss freuten sich die Kinder aus Staufenberg über den Pokal für den 3. und 7. Platz, außerdem bekam Paul J. vom SV Staufenberg den Pokal für den "Besten Torwart" des Turniers.
Nun kann am Samstag die neue Saison gegen die TSG Wieseck I+II in Staufenberg starten (10:45 Uhr).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Schwitzen und Grillen bei der Karate „Sommerschule“ in Lich
Am Freitag, den 30. Juni reisten Karateka aus dem ganzen Bundesgebiet...
IRONMAN-Kopenhagen 2017- Wind und Regen
Der Kurs des IM führte an vielen historischen Sehenswürdigkeiten der...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
12 Stationen auf der 12. Limeswanderung
Nun sind die Vorbereitungen für die 12. Limeswanderung am 03. Oktober...
Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten
Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die...
Die „alten“ und neuen Vorstandmitglieder und Kassenprüfer (v. l.): Sascha Marth, Christian Bonsiep, Jan Urke, Ully Schäfer, Richard von Isenburg, Andreas Lewandowski, Lars Stein, Detlef Herbst, Mark Steinhauer, Jürgen Hartmann, Richard Glasbre
Vorstandswahlen beim Karate Dojo Lich e. V.
Nach drei Jahren stand für die jährliche Mitgliederversammlung des KD...
Foto der Spendenübergabe
Gießen Bulls spenden 2500 Euro
Insgesamt 2.500 Euro für die Station Pfaundler der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tom Cerny

von:  Tom Cerny

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Tom Cerny
48
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Teams bei der Siegerehrung.
TSG Leihgestern gewinnt das Nikolausturnier der JSG Staufenberg/Lollar
Am letzten Wochenende trafen sich die F-Jugendlichen der JFV Weimar,...
JSG Staufenberg/Lollar mit Ihren neuen Sporttaschen von der Fa. Mülller aus Mainzlar.
Weihnachtsfeier auf der Schmelz-Mühle
Pünktlich zum Jahresende feierte die F-Jugend der JSG...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.