Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Jahrgang 1941 aus Lollar unterwegs in Mainfranken

Staufenberg | Dieses Jahr zog es uns nach Mainfranken.
Bei sehr schönem Wetter und mit guter Laune(bei unserem Jahrgang normal) fuhren wir mit einem Bistro-Bus der Extraklasse nach Würzburg,wo wir von einer Stadtführerin empfangen wurden.
In sehr unterhaltsamer Weise brachte sie uns die Sehenswürdigkeiten Würzburgs näher.

Die Führung begann beim Weltkulturerbe,der"Residenz",das zu Recht von der Unesco ausgezeichnet wurde.
Wir
waren gefangen von der Schönheit der Marienkapelle und vom St.Kiliansdom mit der angebauten Schönbornkapelle.

Dann war der Blick frei zur alten steinernen Mainbrücke mit ihren Heiligen und auch das Lusamgärtlein mit Walter von der Vogelweide durfte nicht fehlen.

Ein Blickfang war das Falkenhaus mit der schönsten Rokoko-Fassade in Süddeutschland.
Unser Rundgang endete am originellen Wahrzeichen am Mainufer,dem "Alten Kranen".
Das Besondere liegt in seinem Inneren.Hier befanden sich Tretrad und Flaschenzüge,die durch Menschenkraft betrieben wurden.

Eine zweistündige Schiff-Fahrt auf dem Main gehörte mit zu den Höhepunkten des Tages.

Zum Abschluss besichtigten wir die Festung Marienberg.Sie ist ein eindrucksvolles Baudenkmal aus alter Zeit.
Durch 3 Jahrtausende lässt sich die Geschichte der Bergfeste verfolgen.
Hier ist auch das fränkische Luitpold-Museum zu besichtigen.Ist es doch hier vor genau hundert Jahren eröffnet worden.
Viele Schätze haben hier ihren Platz,aber besonders beeindrucken die Arbeiten von Tilman Riemenschneider (1460 - 1531),der auch hier in Würzburg seine letzte Ruhestätte fand.

Nach vielen Eindrücken ging es gegen Abend per Bus nach Aschaffenburg,wo nach einer deftigen Brotzeit die Heimreise angetreten wurde.
Ein herrlicher Sonnenuntergang ließ diesen Tag zu aller Zufriedenheit ausklingen.


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.124
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 30.08.2013 um 21:56 Uhr
Sehr schöner Ausflug. Würzburg ist nicht nur eine Reise wert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.359
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Entlang der Lumda von Daubringen bis zur "Holzmühle"
Auch das nicht ganz so tolle Wetter konnte die Staufenberger...
Das ist ein Proportions-Zirkel
Staufenberger Foto - Senioren im Gießener "Mathematikum"
Zu einem Vortrag über den " Goldenen Schnitt" hatte Professor...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
ÄNDERUNG DER ANKÜNDIGUNG- Lesung mit Texten von Matthias Beltz in Gießen
AUSGEWÄHLTE UNTERTREIBUNGEN Eine Lesung mit Texten des...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.