Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Nordland-Kreuzfahrt (Fløm)

Staufenberg | Fløm ist ein kleiner Ort am innersten Teil des Aurlandfjords gelegen. Der Ort hat 450 Einwohner. Der Aurlandfjord gehört zum 204 km langen Sognefjord. Bekannt wurde Fløm durch die Flømbahn und das Flømbahnmuseum. Im Sommer ist dieser Ort ein häufig besuchtes Touristenziel und lebt hauptsächlich vom Tourismus. Der Hafen wird von vielen Kreuzfahrtschiffen angelaufen und zählt zu den meistbesuchten Kreuzfahrthäfen Norwegens. Der Ort liegt direkt an der Europastraße 16, die Bergen mit Oslo verbindet. Außerdem existiert eine Schnellbootverbindung durch den Sognefjord nach Bergen.
Erst seit 1991 ist Fløm auch auf der Straße zu erreichen. 1991 wurden für die E16 aus Gudvangen im Westen der 11.428 m lange Gudvangatunnel und der direkt anschließende 5.053 m lange Flenjatunnel eröffnet, die wir auf unserer Besichtigungstour beide durchfahren haben. Dann ging es auch wieder über Spitzkehren hoch zum Stalheimhotel, wo es eine Kaffepause gab. Der Bus brachte uns anschließend zurück in den Hafen von Gudvangen, wo eine Fjorddurchfahrt gebucht war. Da bis zum Ablegen des Schiffes noch etwas Zeit war, konnte man sich
Mehr über...
Reisen (790)Norwegen (32)Natur (712)Kreuzfahrt (38)
das direkt am Ufer gelegene Wikingercamp ansehen. Hier gab es das Leben der Wikinger in früherer Zeit zu bewundern. Später ging es dann auf`s Schiff und die Fahrt durch den wunderschönen Aurlandfjord begann. Vorbei an mächtigen Bergen, imposanten Bergbauernhöfen und einzelnen Wasserfällen führte die Fahrt über ruhiges Wasser. Zwischendurch gab es an manchen Stellen immer wieder Fotostopps, die auch reichlich genutzt wurden. Nach dem Mittagessen traute sich plötzlich die Sonne heraus und wir beschlossen uns den Ort zu Fuß noch einmal näher anzusehen. Dies wärte allerdings nicht lange, denn kurz nach Verlassen unseres Schiffes gab es einen heftigen Regenschauer und so schauten wir uns das nahe gelegene Flømbahnmuseum an. Da der Regen nicht nachlassen wollte, ging es zurück auf das Schiff und dort klang der Tag bei wunderbarem Essen und Tanz aus. Für den nächsten Tag und unsere nächste Station in Stavanger hatte uns der Kapitän Sonnenschein und angenehme Temperaturen versprochen und jeder war gespannt, ob dies eintreffen würde.
Fortsetzung folgt.

1


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Gemälde, was an die Vertreibung erinnert.
Zurück in Zsámbék. Rund 1000 Kilometer, zwei Länder, eine Heimat
„Jetzt bin ich in Ungarn. Jetzt bin ich zuhause“, freut sich die...
erschreckend, nur an einem einzigen Tag auf einem Wegstück von ca. 50m am Bahndamm der ehem. Kanonenbahn bei Dorlar 7 Tote und dieser im Bild gezeigte Überlebende mit verkürztem Schwanz.
7 Tote und ein Überlebender
Reykjavik
Kreuzfahrt im hohen Norden im August 2016 – Landausflug Reykjavik – Teil 2
Weiter ging die Bustour durch Reykjavik. Vorbei an Laugardalshöllin,...
Hochwasserdeko ;-)
Währen meiner Fahrradtour heute mußte ich einfach absteigen und ein...
"Nicht alles ist Gold, was glänzt"
Am Samstag, dem 28.10.2017, fand unter fachkundiger Führung des...
Es blubberte so friedlich
Durch die Organisation 'an.gekommen' half ich einer jungen Syrerin...
Unser Boot auf dem Canal du Midi
Kein "Rainbow Warrior" - FC St.Pauli-Fahne!

Kommentare zum Beitrag

Klaus-Dieter Willers
6.964
Klaus-Dieter Willers aus Hungen schrieb am 26.07.2013 um 22:55 Uhr
Es kommen doch hoffentlich noch Trolle-Bilder !?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.122
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Werdegang einer Seifenblase im Winter
Die Überlegung war: Wird sich eine Seifenblase bei den frostigen...
Eisige filigrane Miniaturen

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Auf dem Altenberg bei Lollar-Odenhausen
Winterspaziergang
Februarkälte und ein Sonnenaufgang hinter dem Kirchberg in Gladenbach, zum Valentinstag, da hatte es endlich mal einen tollen Sonnentag!
Sonnenaufgang im Februar, bei klirrender Kälte!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Spaß für jedes Alter
Wer hätte gedacht, daß man solche Bilder noch einmal in unserer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.