Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Nordland-Kreuzfahrt (Bergen)

Staufenberg | Bergen hat 280 000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt Norwegens. Hier regnet es 280 Tage im Jahr. Der Hafen ist einer der geschäftigsten Häfen Europas, von hier aus starten die Schiffe der Hutigruten. Bergen liegt am inneren Rand des Byfjords und wird auch als das Tor zu den Fjorden bezeichnet. Die Stadt wird von sieben Hügeln umgeben. Nach mehreren verheerenden Bränden, begünstigt durch die typische norwegische Holzbauweise, wurden Verordnungen erlassen, die den Bau von Holzhäusern auf dem Stadtgebiet verboten. Das Hafengebiet Bryggen, welches mehrmals von solchen Bränden nicht verschont blieb, wurde immer wieder nach originalen Plänen aufgebaut. 1979 wurde Bryggen von der UNESCO als Beispiel norwegischer Baukunst zum Weltkulturerbe ernannt. Kühle Temperaturen und leichter Regen empfingen uns in dieser Stadt. Bei einer Panoramafahrt konnten wir die Stadt kennen lernen. Nach dem Mittagessen hatte sich die Sonne herausgewagt und wir erkundeten zu Fuß die schöne Stadt. Am Fischmarkt werden allerlei Waren angeboten. das Hauptaugenmerk liegt allerdings aber auf Fisch. Im Stadtteil Bryggen stehen noch alte Holzhäuser aus früherer Zeit. Diese sind sehr schön restauriert und es befinden sich heute Geschäfte darin. Nach heftigem Regenschauer fuhren wir mit dem Shuttlebus zurück zum Schiff. Abends stand der Besuch der tanzbar auf Deck 12 auf dem Programm. Bei schöner Musik und Tanz ging der Tag in Bergen zu Ende und die Reise führte uns weiter nach Geiranger.
Fortsetzung folgt.

1
Muster aus Norwegen, Wolle aus Australien, gefertigt in China
1

Mehr über

Wasser (288)Schiff (31)Norwegen (30)Meer (88)Kreuzfahrt (25)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Italian Chapel
Kreuzfahrt im hohen Norden im August 2016 - Landausflug auf den Orkneys „Whisky und die Kirchen des Südens“, Teil 2
Das erste Besichtigungsziel bei unserem „Buswandern“ auf den Orkneys...
Matthias Beltz zum Thema "Wasser"
Matthias Beltz: Schon damals zum immer noch aktuellen Thema...
Foto: Angela N
Das Haus meiner Großeltern am Meer
Ich sitze im Strandkorb, schaue auf die Ostsee und denke an die ...
Mensch und Hund im Einklang mit der Natur
Steilküste von Orkney
Kreuzfahrt im hohen Norden im August 2016 - Landausflug auf den Orkneys, Teil 1
Sie gehören zu Schottland, die Orkney-Inseln, ein Archipel aus über...
Blick in die Glaskugel..... Kommt bald der Frühling? Am Schwanenteich im Februar
Schiff im Vorgarten

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.525
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 24.07.2013 um 23:07 Uhr
Dann habt ihr einen von den 280 Tagen erwischt, aber wenn man das weiß, dann kann man damit umgehen.
Birgit Hofmann-Scharf
9.957
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 25.07.2013 um 10:14 Uhr
Oh je, aber trotz Regen viel Interessantes gesehen und sicher auch genossen.
Ihr wart nun wenigstens schon in Norwegen, ich noch nicht.
Ingrid Wittich
19.503
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 25.07.2013 um 11:53 Uhr
Dein Bericht weckt Erinnerungen und ich habe gleich mein Reisetagebuch von 1977 (!) aus dem Regal geholt. Damals waren wir 3 Wochen mit Fähren und PKW unterwegs. Natürlich hatten auch wir Regen in Bergen,das muss wohl so sein. Aber auch ab und zu etwas Sonne.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.122
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Werdegang einer Seifenblase im Winter
Die Überlegung war: Wird sich eine Seifenblase bei den frostigen...
Eisige filigrane Miniaturen

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wiesenstorchschnabel
Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der Wiesenstorchenschnabel
Der Wiesenstorchenschnabel ist eine krautige, bis zu 80 cm hohe, blau...
Hallo, mein Name ist Schafstelze
Ich habe diese Knipserin in der Lahnaue entdeckt und mich richtig...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Fleißige Bienen bei Kaiserwetter
Imkerei bei Kultur im Garten
Zum Auftakt der diesjährigen Reihe „Kultur im Garten“ gab es in der...
Cantiamo auf der Bühne im "Blauen Hangar" in Rinde
Golddiplom für Chor Cantiamo
Ein langes Fronleichnamswochenende ganz im Zeichen des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.