Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Wildvogelfutter ganz einfach selbst gemacht - aus Zutaten, die man in jedem Supermarkt bekommt

Lecker Futter! Da hat Frau Meise Schwein gehabt...
Lecker Futter! Da hat Frau Meise Schwein gehabt...
Staufenberg | Der Winter lässt dieses Jahr einfach nicht locker, ein Ende der Frostnächte ist noch nicht in Sicht - und die Wildvögel sind nach der langen kalten Zeit besonders dringend darauf angewiesen, weiter mit Futter versorgt zu werden.
In den Läden sind jedoch die Meisenknödel längst der Grillkohle gewichen, auch im Zoofachgeschäft ist vielfach bereits kein Wildvogelfutter mehr vorrätig...

Was also tun?

Ganz einfach: Vogelfutter ganz unkompliziert selber mischen - aus Zutaten, die man in jedem Supermarkt bekommt!

Damit das Buffet für möglichst viele Vogelarten gedeckt ist, sollte man eine Auswahl verschiedener Sorten Getreide, Saaten, Nüsse und Früchte einbeziehen.

Eine besonders wichtige, hoch energiehaltige Komponente, die von den meisten Vögeln gerne angenommen wird, sind fettgetränkte Haferflocken.
Dazu einfach Sonnenblumenöl oder Kokosfett in einem Topf leicht erhitzen und Vollkornhaferflocken oder Mehrkornflocken einrühren. Das heiße Fett können diese ganz besonders gut aufsaugen. Nach dem Abkühlen können die Flocken dann gleich verfüttert werden. Reste bleiben im Kühlschrank gut eine Woche frisch.

Weitere Zutaten für das selbstgemachte Wildvogelfutter können sein:

GETREIDE, z.B.
Hafer
Gerste
Weizen
Maisschrot

SAATEN, z.B.
Sonnenblumenkerne
Leinsamen
Hanfsamen
Hirse
Mohn
Buchweizen

NÜSSE, z.B.
Haselnüsse
Walnüsse
(grundsätzlich ungeröstet und ungesalzen, grob zerkleinert, zum Beispiel in der Küchenmaschine)

FRÜCHTE, z.B.
Rosinen
Getrocknete Äpfel
Frische Apfelspalten (vom übrigen Futter getrennt anbieten, um Schimmelbildung zu vermeiden)
Getrocknete Beeren

Zur Kalziumversorgung (wichtig in der beginnenden Brutzeit) kan man noch zerbröselte Eierschalen zufügen.

So sind die gefiederten Gartengäste weiter gut versorgt - bis, hoffentlich, dann bald endlich der Frühling Einzug hält...

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Tierschutzverein Gießen sagt DANKE!
Am letzten Wochenende haben wir anlässlich des Krämermarktes Gießen...
Demo fur eine moderne Forschung ohne Tierleid in Gießen
Am 28.10.17 wird die Tierrechtsgruppe Gießen, mit Unterstützung...
Pflegestellenkoordination
WIR BRAUCHEN SIE! Da unser Verein seit der Gründung immer mehr...
ENRICO! EINE WIRKLICH TREUE SEELE - VERMITTELT
Kater Enrico ist eine wirklich treue Seele. Und das ist in seinem...
Ackerhummel (Quelle: NABU)
Insektensterben am Feldrand
NABU fordert Ende des illegalen Umbruchs von Feldwegen. Der NABU...
Kleiner Boris großer Herzensbrecher
Heute stellen wir Ihnen Boris vor. Der kleine Mann ist ca 4...
Quelle: Tierrechtsgruppe Gießen
Demonstration gegen Tierversuche der JLU ein großer Erfolg
Am vergangenen Samstag trafen sich rund 250 Demonstrant_innen in der...

Kommentare zum Beitrag

Freunde für Pfoten e.V.
86
Freunde für Pfoten e.V. aus Staufenberg schrieb am 06.04.2013 um 19:17 Uhr
Ja, eine gute Idee! Auch eine Mischung aus einigen der oben genannten Zutaten kann man so natürlich zu Meisenknödeln verarbeiten.
Wer einen Garten und darin Bäume hat kann es sich auch noch leichter machen und die Fett-Flocken-Körner-Mixtur einfach auf die Rinde streichen. Da gehen die Vögel auch sehr gerne ran.
Birgit Hofmann-Scharf
10.060
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 06.04.2013 um 21:39 Uhr
Selbst gemachtes Vogelfutter :
DANKE, super gut !
Jutta Skroch
12.745
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 07.04.2013 um 00:00 Uhr
Danke für den Tip, ich habe zwar nochmal 5 kg Erdnüsse bekommen, aber auch das wird schnell weg sein.
Freunde für Pfoten e.V.
86
Freunde für Pfoten e.V. aus Staufenberg schrieb am 08.04.2013 um 11:50 Uhr
Gerne - freut mich, wenn der Artikel nützlich ist.

Frau Skroch, die Erdnüsse können Sie auch prima als Bestandteil von selbstgemischtem Futter verwenden. Ich hatte sie oben in meiner Auflistung nur nicht mit aufgeführt, weil im Supermarkt für gewöhnlich keine ungerösteten, ungesalzenen Erdnüsse zu bekommen sind.

Aber vielleicht deckt Mutter Natur ja auch selbst bald endlich den Tisch...
Gerade nochmal bei wetter.de reingeschaut: in den nächsten Tagen soll es wohl durchaus deutlich wärmer werden (aber dafür auch regnen...)

Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen!
Sandra Ferber
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Freunde für Pfoten e.V.

von:  Freunde für Pfoten e.V.

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Freunde für Pfoten e.V.
86
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Niemand will Hündin Maya! Oder vielleicht doch?
Maya ist eine ganz zauberhafte Hündin, immer gut gelaunt,...
Maddie oder: Das glückliche Leben eines Straßenhunds
Lasst die Straßenhunde doch, wo sie sind! Kastriert sie, richtet...

Weitere Beiträge aus der Region

Niemand will Hündin Maya! Oder vielleicht doch?
Maya ist eine ganz zauberhafte Hündin, immer gut gelaunt,...
Neujahrsempfang in der Senioren – Residenz „Haus Staufenberg“
Als Repräsentanten der Senioren – Residenz in Staufenberg ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.