Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Nicht zum Verzehr erschaffen

Staufenberg | In der Matthiaskirche in Budapest befindet sich eine einziartige Austellung.
Berühmte Bauwerke in Miniatur.Aber aus einem ganz besonderen Material,nämlich Marzipan.
Bis ins kleinste Detail wurden diese kleinen Kunstwerke nachgebildet.

 
 
 
 
 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.257
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 02.02.2013 um 22:23 Uhr
Super. Das habe ich leider nicht gesehen.
Jutta Skroch
12.114
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 03.02.2013 um 00:52 Uhr
Ich bewundere solche Künstler, vor mir wären die Bauwerke aber sicher, ich mag kein Marzipan.
Tara Bornschein
7.218
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 03.02.2013 um 11:16 Uhr
Sehr beeindruckend! Dazu gehört viel Fingerspitzengefühl.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.401
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein dollert Blickfang
Auf den Blickwinkel kommt es an.

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kreativmarkt in Allendorf/Lumda
Auch wir, die Foto - Senioren aus Staufenberg sind auf dem...
Lampentest
Kaum zu glauben, schon wieder Frühjahrsmesse - jedenfalls in wenigen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Kreativmarkt in Allendorf/Lumda
Auch wir, die Foto - Senioren aus Staufenberg sind auf dem...
"Ausflug in den "Märzenbecher - Wunderwald"
Einen Ausflug in ein Blüten – Paradies unternahmen die ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.