Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Es ist angerichtet

Staufenberg | Ein kleiner Teil von den Gästen,die sich täglich
bei uns einfinden.Und jeder bekommt das,was er braucht.

5
4
1
1
3
1

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 23.01.2013 um 16:00 Uhr
Was für eine großartige Vielfalt an Vögel!
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 23.01.2013 um 17:17 Uhr
Ja, wenn der Tisch so reich gedeckt ist, dann spricht sich das rum.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 23.01.2013 um 17:47 Uhr
Monika, Hut ab! Du hast dir wirklich sehr viel Mühe gemacht mit deinen selbstgebastelten Futterhäuschen, sie sind so schön geworden ........und jetzt bekommst du die Belohnung dafür! Wahnsinn, wieviele verschiedene Arten von Vögeln bei dir zu Gast sind. Einfach herrlich deine Bilder!
Klaus Stadler
4.786
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 23.01.2013 um 19:27 Uhr
Hallo Frau Bernges,haben sie mit all den tollen Vögel einen Futtervertrag gemacht? Bei uns hängt nur eine gut 20-30 köpfige Spatzenbande an der Futterstelle rum. Sie machen lautstark auf die leere Futterstelle aufmerksam und innerhalb einer halben Stunde geht es wieder von vorne los. Auch die Ligusterhecke haben sie in Beschlag genommen.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 23.01.2013 um 19:29 Uhr
Das ist eine wunderschöne, beeindruckende Bilderserie aus Mutter Natur.
Birgit Hofmann-Scharf
9.632
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 23.01.2013 um 20:59 Uhr
Mir geht es wie Herrn Stadler. Wir sehen leider auch recht selten zweibeinige "Exoten".
Oder liegt es bei uns daran, dass wir relativ viele Nachbarkatzen haben, die sich gerne in unserem Garten aufhalten. Ich glaube, Vögel spüren das irgendwie.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 23.01.2013 um 23:04 Uhr
Wir haben sehr unterschiedliches Futter.
Der Eichelhäher bekommt Nüsse,die Amseln Rosinen,Äpfel und Fettfutter,
Die Meisen haben eine extra Nuss-Schütte und Körnerfutter und alle anderen holen sich das selbstgemachte Futter aus den Futterhäuschen. Der Specht mag gerne Flomen und so weiter.Auf den Bildern fehlen noch Rotschwänzchen,Gimpel,Grünspecht und Haubenmeise.Aber die Bilder waren nicht so gut.
Auf jeden Fall ist es sehr kostenintensiv,denn wir wohnen direkt am Wald.
Spatzen sind dieses Jahr sehr wenig.
Wolfgang Heuser
6.046
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 23.01.2013 um 23:55 Uhr
Als Wildvogel geht es einem dort gut, selbst die Stare kommen zu diesem Futterplatz und so ein Rotschwänzchen im Winter würde ich auch gerne sehen... oder ist es vielleicht ein Rotkehlchen ???
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 24.01.2013 um 00:06 Uhr
Nein,Rotkehlchen habe ich schon fotografiert.
Silke Koch
1.460
Silke Koch aus Fernwald schrieb am 24.01.2013 um 09:51 Uhr
Das ist ja in der Tat eine tolle Idee mit den Futterhäuschen, wunderschöner Platz um die Vögel zu beobachten und aufzunehmen.
Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 24.01.2013 um 12:12 Uhr
Da bekommt man ja fast Lust, auch zum Knabbern vorbei zu kommen.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 24.01.2013 um 14:18 Uhr
Hier herrscht so ein buntes und lautes Treiben,
daß die Spaziergänger stehenbleiben und zusehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...
Generationsübergreifende Aktivitäten in Staufenberg
Generationen übergreifendes Basteln Zum ersten Mal fand in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Die 4 Jahreszeiten

Die  4  Jahreszeiten
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
"CARPE - DIEM" Nutze den Tag
Wer jetzt nicht geht, ist selber schuld. Ein Rundgang durch das...
Raps-odie in Gelb
Die wunderschönen Rapsfelder sind im Moment eine wahre Augenweide....
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.