Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Der Dom zu Limburg

Staufenberg | Kaum ein Dom in Deutschland präsentiert sich so wie der Dom zu Limburg auf einem Felsen hoch über der Lahn.
Graf Konrad Kurzbold gründete im Jahre 910 ein Kanonikerstift auf dem Gelände seiner Burg.
1180/1190 wurde dann eine neue,größere Kirche erbaut.
Der Dom mit seinen imposanten 7 Türmen wurde nie zerstört,aber mehrfach restauriert und übermalt.Die Innenfarben sind original belassen worden,natürlich nicht mehr so strahlend wie vor 800 Jahren.
Der ehemals,im Mittelalter farbige Dom hatte im 18.Jahrhundert seinen Außenputz eingebüßt.
Man wollte den Felsendom mit seiner grauen Steinmauer in den Himmel wachsen sehen.Deshalb wurde der Verputz abgeschlagen.
Die Kathedrale besticht innen durch ihre wunderschöne Ausmalung,von der ca.70% erhalten ist.
1967,bei der letzten Restaurierung,gab man dem Dom den Verputz wieder und damit die Farbigkeit,die dem Ursprung am nächsten kommt.
Zünden Sie eine Kerze an und begeben Sie sich mit mir auf einen kleinen Rundgang durch diese wunderschöne Kathedrale.

2

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.444
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schnee im April
Hier habe ich zwei Bilder vom 6.4.2008 gefunden. Das war auch ganz...
Frühblüher am Ostermontag

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Basstölpel auf Helgoland
Der Basstölpel ist ein Ruderfüßer und gehört zur Familie der Tölpel....
Die Bachstelze war in diesem Falle in einem Wasserbecken mir vor die Kamera gelaufen, wahrscheinlich waren da die Kaulquappen interessant!
Wasser- oder Bachstelze ist da die Frage
Weitere Gruppen des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.