Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Urlaub in Oberammergau III

Gegenverkehr
Gegenverkehr
Staufenberg | Heute nun stand eine Fahrt mit der Laberbergbahn auf unserem Programm. Da wir im Besitz einer Königscard waren, hatten wir freie Hin- und Rückfahrt auf den Gipfel in 1684 m Höhe. Die Gondel brachte uns in einer 12-minütigen Fahrt über Felder, Wiesen und Baumwipfel hoch hinauf.
Oben angekommen merkte man, dass es hier deutlich kühler war als im Tal und ein frischer Wind wehte noch dazu. Zum Glück hatten wir an diesem Tag vollen Sonnenschein und man hatte einen herrlichen Ausblick in das Umland. Auf der einen Seite konnte man über Ettal bis nach Garmisch-Partenkirchen sehen und dort die Skisprungschanze ausfindig machen, auf der anderen Seite sah man über Ammersee, Starnberger See bis nach München. Auf einer Bank in einer windgeschützten Ecke genossen wir die warme Nachmittagssonne. Zurück ging es dann zu Fuß. Dem Wegweiser Soilasee - Oberammergau folgend führte uns der Weg auf schmalen und zeitweise steilen Pfaden talwärts. Durch Wälder und an grünen Wiesen vorbei erreichten wir den Soilasee, der im Sommer ausgetrocknet ist. Ein Stück weiter kommt man an zwei Kunstwerke, welche von Schülern der Oberammergauer Holzschnitzschule hergestellt wurden. Kurz danach kamen wir zur Soilaalm, wo wir noch eine Rast einlegten und etwas aßen und tranken. Hier kamen wir schnell mit anderen Wanderern ins Gespräch, die ebenfalls den Weg ins Tal gewählt hatten. Auf nicht ganz so steilen Wegen ging es dann weiter bis zur Talstation der Bergbahn. Als wir diese erreichten, merkten wir doch die Anstengung des Abstiegs. Schließlich waren wir von 1684 m auf 834 m abgestiegen. Aber bei einem wunderbaren Abendessen konnten wir dann Tag noch einmal den Tag Revue passieren lassen.

Gegenverkehr
Blick aus der Gondel ins Tal
Die Berge teilweise in Wolken
1
Ammersee und Starnberger See
1
Blick auf Oberammergau
Vorbereitungen für den Start
Gleich geht´s los
Das erste Stück in der Luft
er verschwindet hinter den Bergan
1
Der Zweite .....
...... macht sich bereit
frei wie ein Vogel
in der Sonne läßt es sich aushalten
Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen
er hat .....
..... lieber den Schirm
ziemlich kühl hier oben
1
Blick zurück zum Gipfel
ausgebauter Weg
ein Blümchen am Wegesrand
immer weiter ins Tal
Kunstwerk I
Kunstwerk II
vor uns die Soilaalm
viel Holz vor der Hütt´n
Die Pause haben wir uns verdient
1


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Rätsel zum Wochenende : Stadt, Land, Fluss
Wer kennt die Städte, Berge, Flüsse - nennt die Namen?
Spieglein, Spieglein an der Wand, hier ist die Christel aus dem Allgäuer Land
Das Wetter und die Lichtverhältnisse sorgten für fantastische und...
Das Rätsel zum Wochenende : Stadt, Land, Fluss (2)
Städte an einem Fluss und dazu drei Berge. Wer kennt sie?
Forggensee vom Tegelberg aus gesehen
Buchtipp: „Der dunkle Grund des Sees“ von Stefanie Kasper - und dazu einige Fotos vom Handlungsort Forggensee
Da viele meiner Altvorderen aus Bayern stammen und zwar aus Füssen im...
Neues geographisches Rätsel zum Wochenende: Hügel, Berge und Gebirge - wer kennt sich aus ?
wer kennt die Berge, nennt die Namen - oder so ähnlich (gescannte...
Spiegelung am Christlesee
eingescanntes Bild vom Dia. Die Schneelage entspricht der momentanen. Skisport ist im gesamten Allgäu nur auf Kunstschneepisten möglich. Aber nächste Woche soll es tatsächlich mehr werden.
Der Seealpsee am Nebelhorn bei Oberstdorf am späten Nachmittag

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.137
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 11.10.2012 um 17:05 Uhr
Ich habe mal in meinen Mappen und Ordnern geblättert. In den 1980er Jahren haben wir mal Urlaub in Wallgau gemacht und von dort einen Ausflug nach Oberammergau. 2 Fotos gibt es davon.
Andrea Mey
10.011
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 11.10.2012 um 21:01 Uhr
Da habt Ihr ja wirklich einen herrlichen Ausflugstag gehabt!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.121
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Werdegang einer Seifenblase im Winter
Die Überlegung war: Wird sich eine Seifenblase bei den frostigen...
Eisige filigrane Miniaturen

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Teil des Murals an der Stadtbibliothek Bad Vilbel
Buch zur Hand genommen!
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.