Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

"Voice Factory" Mainzlar meets Hamburg

Staufenberg | (nos) Lange wurde in den Chorproben hin- und herüberlegt, dann stand es fest. „Wir machen VTH - Vier Tage Hamburg!“ Als die Idee aufkam, haben der Vorstand und die Sängerinnen und Sänger der „Voice Factory“ des Gesangvereins Mainzlar, für das im Oktober geplante Wochenende, nicht lange überlegen müssen. Es sollte mal nicht nur in Hessen oder, über den persönlichen Kontakt einiger ChorsängerInnen nach Tarjan, etwas in Ungarn gemeinsam unternommen werden, sondern man wollte sich an der Waterkant ein kunterbuntes Wochenende gönnen. Mit einem voll besetzten Bus wird es am Samstag den 13. Oktober um sieben Uhr morgens von Staufenberg gen Hamburg fahren. Noch am selben Abend geht der Chor, inklusiver aller nicht mitsingenden sondern nur mitfahrenden „Anhängseln“, für eine Hafenrundfahrt an Bord einer Barkasse um die Landungsbrücken, den Hamburger Hafen, Fleete und die Speicherstadt vom Wasser aus erleben zu können. Weiter geht es am Sonntagmorgen, vielleicht mit dem Besuch des Fischmarktes, aber ganz bestimmt mit einer Stadtrundfahrt am Vormittag und dem Besuch eines Musicals am Abend. Der Plan am Montag sieht den Besuch der Mittagsandacht in der Kirche St. Michaelis – dem Hamburger „Michel“ – vor, und danach eine Präsentation einiger Lieder aus dem Repertoire der „Voice Factory“. Die Terminplanung zwischen den feststehenden Unternehmungen wird wohl von Petrus bestimmt werden, so dass auch am Dienstagvormittag, die Zeit zur freien Verfügung stehen wird. Mit der Abfahrt gegen 14:00 Uhr, wird das Wochenende wohl im Bus noch „nachbesprochen“ werden und die Heimreise nach Mainzlar ist wahrscheinlich als Nebensache in vollem Gange.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Lumdatalbahn kann den Wohnungsmarkt schnell entlasten
Die Zahl der Pendler nimmt seit fast zwei Jahrzehnten stetig zu. Die...
Mit dem Lumdatalbahn-Verein von Lollar an den Mittelrhein mit attraktivem Fotowettbewerb
Bahn-Erlebnis-Tag mit großer Sonderfahrt und attraktivem...
Asphalt ist keine Lösung
Grünenfraktion im Landkreis baut auf eine baldige Reaktivierung...
Horst Münch (l.) und Edgar Kast (2.v.r) freuen sich über den Spendenscheck von Klaus Anstett (2.v.l.), Doris Ihle (M.), und Gerhard Paul (r.) im Namen der Gießener Sparkassen-Senioren
Sparkassen-Senioren spenden 1.050 Euro an den Förderverein Staufenberg der Diakoniestation Lumdatal
Einen Spendenscheck über 1.050 Euro übergaben Gerhard Paul, Doris...
Das Haus mit der Gaststätte "Zum Ludwig" früher
Erste historische Kneipenwanderung in Daubringen
Dass man für ein Bier in gemütlicher Runde keine Kneipe benötigt,...
Lollar bleibt am Busnetz – Qualität des Gesamtsystems ÖPNV steigt
Der Verein Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) kann die Sorge, Lollar...
Einschränkungen ab 1. Jan.18 bei den P&R Plätzen am Bahnhof Lollar
Lollar/Staufenberg/Allendorf/Rabenau Seit den frühen 1990er Jahren...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Norfried Stumpf

von:  Norfried Stumpf

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Norfried Stumpf
366
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Begrüßung durch "Miss Liberty"
Collegium vocale Kirchberg singt Welturaufführung in New York
Internationaler "Ritterschlag" für Dekanatskantorei unter der Leitung...
"Voice Factory" des GV Mainzlar auf dem Hessentag in Herborn
Konzert der Voice Factory im Zelt der Bundeswehr Am 28. Mai 2016...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.