Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Collegium Vocale Kirchberg singt Brahms

Collegium vocale Kirchberg hier - Landesmusikakademie Schlitz
Collegium vocale Kirchberg hier - Landesmusikakademie Schlitz
Staufenberg | Mit einem Probenwochenende in der Landesmusikakademie in Schlitz begann für die Kantorei des Dekanats Kirchberg, das Collegium Vocale, der Eintritt in die heiße Phase der Proben. Wurde, von dem 75 Sängerinnen und Sängern starken Dekanatskirchenchor, bis dato getrennt nach Frauen- und Männerstimmen geprobt, so kamen nun alle vier Stimmen zusammen um die Feinheiten herauszuarbeiten.
Brahms „Ein deutsches Requiem, op. 45“ ist der Titel des Werkes für Sopran- und Bariton-Solo, sowie Chor (SATB) und Orchester des gebürtigen Hamburger Komponisten, das seit Beginn des Jahres als diesjährige Hommage an Brahms zu drei Terminen aufgeführt werden wird. Es gilt als eines der schönsten und zugleich anspruchsvollsten Werke des Komponisten und soll nicht als klassische Totenmesse, sondern vielmehr als Trost für die Hinterbliebenen gesehen werden.Im Jahr 1869 erfolgte die Uraufführung im Leipziger Gewandhaus in der heute bekannten Fassung mit seinen sieben Sätzen.
In der Nachbesprechung zur letztjährigen Liszt-Aufführung der „Missa choralis“ war schnell klar, dass sich die Kirchenmusikerin und Chorleiterin Daniela
Mehr über...
Werner wohl in diesem Jahr einen Herzenswunsch erfüllen würde. Auf ihren Vorschlag „… man könnte doch Brahms Requiem präsentieren. Das wollte ich schon immer singen und von der Besetzung und Qualität des Chores her, würde es jetzt als Steigerung auch passen…“ ging ein Raunen durch den Chor. Das Gros der Chorsängerinnen und –sänger war überrascht und gleichzeitig gespannt erfreut , denn alle wussten was auf sie zukommen würde. Ein sehr anspruchsvolles, weil mit sehr viel Ausdruck und Technik zu singendes Werk stand da ins Haus, und man diskutierte eine Weile um diesen Ankündigung zu verdauen. Nach einiger Zeit stand jedoch fest, dass man sich gerne (!) auf dieses Werk einlassen wollte. So folgten ab Anfang des Jahres die Proben und diese gipfelten nun in dem vergangenen Probenwochenende. Sichtlich „geschafft“ und stolz waren die Sängerinnen und Sänger nach dem Wochenende, denn als das Requiem, am Sonntagnachmittag zum Ende des Wochenendes, durchgesungen wurde, da merkten alle, dass die Anstrengungen der vergangenen Monate nicht umsonst gewesen waren. Nach ca. 75 Minuten, einigen kurzen Verbesserungen und Anmerkungen, entließ Daniela Werner mit den Worten: „Es war eine gute Entscheidung Brahms zu wählen!“, den Chor in den Sonntagnachmittag. „Es war ein sehr intensives und absolut produktives Wochenende und ich bin froh, dass sich alle in dieser Art und Weise auf meinen Vorschlag eingelassen haben! Ich freue mich über soviel Engagement meiner Sängerinnen und Sänger, ist doch ein ganzes Wochenende ihrer Freizeit für diese Probe geopfert worden.“
Die Aufführungen finden statt am: Samstag, den 10. November um 19:30 Uhr in der ev. Kirche in Buseck-Beuern; am Sonntag, den 11. November um 18:00 Uhr in der kath. Kirche in Biedenkopf und am Sonntag, den 18. November um 18:00 Uhr in der ev. Kirche (Dom der Rabenau) in Rabenau-Londorf.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Erst blauer Himmel, dann Sonnenschein mit Nebel über dem Gladenbacher Kirchberg, heute am 23. August 2016
Herbstlicher Morgennebel im Sommer, über dem Kirchberg!

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Norfried Stumpf

von:  Norfried Stumpf

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Norfried Stumpf
360
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Voice Factory" des GV Mainzlar auf dem Hessentag in Herborn
Konzert der Voice Factory im Zelt der Bundeswehr Am 28. Mai 2016...
Voice Factory des Gesangvereins Mainzlar beim Hessentag 2016
In diesem Jahr zum dritten Mal, am 28. Mai 2016 von 18:45 -19:45 Uhr,...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.