Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

20. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern

Staufenberg | Schön ist`s in Treis … und das schon zum 20. Mal

Die Prognosen waren unklar. Auf der einen Seite: Das traumhafteste Wetter für einen Oktoberanfang, seit man sich in Deutschland überhaupt die Mühe machte, Wetter-daten festzuhalten. Auf der anderen Seite und nach den Erfahrungen der Vorjahre: Kommen nun wieder mehr Läufer und Walker als in den Vorjahren oder trieben langes Wochenende und Sonnenschein die Leute in den Kurzurlaub, ins Freibad oder an den Grill ??? Kommen Sie oder Kommen Sie nicht ? – so lautete die bange Frage an diesem Morgen. Um es vorweg zu nehmen: Sie kamen und zwar reichlich! Nach nur knapp über 400 Teilnehmern im letzten Jahr konnten wir auf allen Strecken in Treis diesmal 581 Teilnehmer/innen ganz herzlich begrüßen.

Doch nun zu den einzelnen Läufen, auf deren detaillierte Ergebnisse wir hier natürlich nur zum Teil eingehen können. Alles Weitere findet sich dann wie immer unter www.laufundwalkingtreff-treis.de und da unter dem Button Volkslauf.


Bambinilauf

Als kleine Sieger mit großen Leistungen wurden die Bambinis geehrt. Mit einer tollen Zeit von 2:06 Minutenüber die
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
400 Meter konnte Neele Keller vom TSV Londorf kurz vor dem ersten Jungen Julius Gutmann (vereinslos) gewinnen (er lief 2:07). Es waren insgesamt 26 Mädchen und Jungen am Start. Für den Treiser LWT waren Anna Sophie Richter als 4. Gesamt und 3. bei den Mädchen sowie Chantal Kalbfleisch als 7. Gesamt und 5. bei den Mädchen erfolgreich.
Es war wie immer faszinierend zu beobachten, mit welcher Begeisterung und Ernsthaftigkeit unsere kleinsten Starter (teilweise noch mit Unterstützung Ihrer Eltern) zu Werke gingen. Daran können wir uns als erwachsene Sportler wohl manchmal ein Beispiel nehmen.


Schülerlauf

Sieger des Schülerlaufes über 1200 Meter wurde Paul Meinlschmidt vom LAZ Gießen in einer Zeit von 4:08 Minuten. Johlanda Tabeha Espeter vom TV Laasphe kam nach 4:22 Minuten als erstes Mädchen und auch als Gesamtdritte ins Ziel. Hier deutete sich bei den Teilnehmerzahlen schon an, was im Verlauf des Vormittags zur Gewissheit werden sollte: Der Volkslauf 2011 in Treis sollte uns allen in guter Erinnerung bleiben: 47 statt wie im Vorjahr noch 27 Teilnehmer stimmten uns für diesen Tag schon einmal optimistisch. Allein die LG Treis stellte mit dem Heimvorteil 19 Starter. „ Prima, Klasse „ !!!


5000 m Strecke (Jedermannslauf)
Gemessen am Vorjahr war das Starterfeld mit 73 statt 20 Teilnehmern geradezu explodiert. Man konnte vermuten, dass es hier im Zielkanal doch etwas enger zugehen könnte. Doch weit gefehlt: Die ersten 3 Männer liefen mit jeweils über einer Minute Unterschied über die Ziellinie. Sieger wurde hier in einer Zeit von 17:21 Minuten Michael Stephan aus Grünberg. Bei den Frauen siegte Johanna Heibrock vom TSV Krofdorf-Gleiberg in der Zeit von 21:09 Minuten. Erwähnenswert ist noch:
Die Fußballer der SG Treis/Allendorf schickten allein schon 9 Starter auf diese Strecke. Zwei Fußballer wagten sich sogar auf die 21,1 Kilometer Strecke und zwei auf die 10km . RESPEKT! Das würden wir im nächsten Jahr gern wieder sehen.

5000 m Walking/Nordic-Walking
Sven Hofmann vom TV Langsdorf bewältigte bei den Männern als erster die 5.000 Meter Walking Strecke in 34:22 Minuten. Hier schafften es mit Dirk Bergmann-Franke und Michael Ortwein auch zwei Treiser auf das Podest. Bei den Frauen konnte Susanne Pfeiffer in 38:37 Min. vor Christel Hauser und Corinna Luh den Sieg nach Hause "walken". 20 Starter/innen insgesamt bestätigten die Teilnehmerstärke des Vorjahres.




Walking/Nordic Walking über 10 km
Insgesamt waren 27 Teilnehmer/innen am Start.
Schnellster war mit 1:04:16 Stunden Dieter Weber vom LT Biebertal vor Werner Mink und Wolfgang Gerlach bei den Männern. Bei den Frauen gewann Sonja Gerlach vom LT Biebertal mit 1:06:41 Minuten bereits zum dritten Mal in Folge, vor Heidrun Neidel und Leni Elbing.


10 km Lauf
Auch ein deutliches Plus an Teilnehmern ( 156 ) gegenüber dem Vorjahr ( 113 ) verbuchte der 10-er . Hier siegte der Triathlet Christoph Busche vom AWD Team TVE Netphen und legte mit seiner Zeit von 33:17 Minuten gleich mal weit über eine Minute Abstand zwischen sich und den Zweitplatzierten bei den Männern. Auf das Treppchen kamen hier noch Rüdiger Barchfeld von AS Lahnländer Lahnau in 34:57 und Björn Feierabend von der LG Asslar-Werdorf in 36:36 Minuten. Dabei musste er ordentlich Gas geben, dass ihm nicht noch der Vorjahressieger Jens Freese aus Treis den Platz auf dem Treppchen streitig machte. Nur zwei Sekunden Rückstand !!! Trotzdem eine tolle Zeit für Jens – die 9 Sekunden schnellere Zeit aus dem Vorjahr hätte diesmal für Platz 3 gereicht. Ich bin sicher, im nächsten Jahr können wir ihn wieder bei der Ehrung der Gesamtsieger auf der Bühne begrüßen. Marc Adolph aus den Reihen des Veranstalters belegte hier mit 37:40 Minuten einen Top 7. Platz. Hallo Marc: 1 Minute schneller und Du bist in 2012 auf dem Treppchen!
Anna Reuter vom FV Wallau konnte sich nach einem Jahr Pause (was die Starts in Treis betrifft) wieder als erste Frau in der Zeit von 40:44 Minuten in die Siegerlisten eintragen. Damit konnte Sie Nicole Lönneker von AS Lahnländer Lahnau als Vorjahressiegerin um über zwei Minuten distanzieren, als dritte konnte sich hier Sabine Wagner platzieren.
Mit Willi Daniel vom LT Wetzlar kam auf dieser Strecke wohl zum ersten Mal ein Teilnehmer in der AK 85 ins Ziel. Und dies mit einer Zeit von 1:22.52 Minuten. Beim Applaus der Siegerehrung in dieser Altersklasse wurde der größte Lautstärkepegel des Tages erreicht. Respekt und noch viele gesunde Jahre für unseren Willi Daniel !!!


Halbmarathon-Strecke
Die schönste Strecke bei der Treiser Laufveranstaltung war auch nach der Meinung der diesjährigen Teilnehmer die Halbmarathonstrecke. Wenn auch anspruchsvoll, weil doch einige Höhenmeter zu überwinden sind, geht sie, mal abgesehen von der kleinen Straße über den Didier-Werken, durch keinen weiteren Ort; außer natürlich Treis (bei Start und Ziel). Hier konnte mit 142 Teilnehmer/innen das Vorjahresniveau leicht ausgebaut werden.
Ein Novum
hatte dieser Lauf dann doch: Bei der Siegerehrung konnten wir mit Rene Blaschka und Sven Schnitker zwei zeitgleiche Sieger auf dem Treppchen begrüßen. Sie kamen innerhalb der gleichen Sekunde mit 1:23:22 Minuten Hand in Hand ins Ziel. Gerhard Schulze-Velmeede vom TSF Heuchelheim konnte die beiden mit 20 Sekunden Rückstand auf der Zielgeraden zwar sicherlich noch sehen, sie aber nicht mehr erreichen.
Unser Andreas Lenz vom Treiser LWT, auch bekannt als der schnellste Pfarrer des Lumdatals, konnte sich ohne konkrete Vorbereitung mit der respektablen Zeit von 1:30:53 Minuten als Gesamt 13. und Zweiter der AK 45 super platzieren. Mit guter Vorbereitung ist da unter Umständen sogar ein Gesamt-Podestplatz drin. Andreas, wir freuen uns schon darauf.
Bei den Frauen gewann diesen Lauf erwartungsgemäß Antje Krause vom USC Marburg in 1:34:46. Sandra Linne vom LT Biedenkopf in 1:40:44 sowie Renate Fritz von der TSG Alten-Buseck mit einer Zeit von 1:45:44 komplettierten das Podest bei der Siegerehrung.


Wanderer
Hier erlebten wir als Veranstalter (wohl auch auf Grund des strahlenden Sonnen- scheins und der steigenden Temperaturen) die größte Überraschung. Nach 39 Wanderfreunden im letzten Jahr bevölkerten im wahrsten Sinne des Wortes
90 Aktive die Strecken über 5 und 11 km. Hier trugen vor allem die Staufenberger Ortsvereine zu diesem hervorragenden Ergebnis bei. Dafür Herzlichen Dank an Euch. Wir hoffen, alle hatten auf den schönen Treiser Strecken die erhofften guten Gespräche und viel Spaß in der freien Natur.

Nach den Läufen konnten sich die Sportler und Sportlerinnen bei Baguettes, der traditionell bekannten und berühmten Treiser Erbsensuppe (von Peter Alexander vom Treiser LWT lecker zubereitet) und beim diesmal über 60 Kuchen starken Buffet von den Strapazen der durchweg anspruchsvollen, aber auch reizvollen Treiser Strecken erholen.

Auch in diesem Jahr konnten wir durch das Sponsoring der Firma Abicor-Binzel als neuem Partner des Treiser Volkslaufes sicherstellen, dass die Schüler und Bambinis keine Startgelder zahlen mussten. Großes Kino war in diesem Jahr auch die für die Teilnehmer kostenlose Tombola während der einzelnen Etappen der Siegerehrung. Zusätzlich zu den alljährlichen Preisen hatte der Treiser LWT in Zusammenarbeit zwischen den Vereinsmitgliedern und verschiedenen Sponsoren sowie durch eigene Investitionen Zusatzpreise im Wert von 1.000 Euro zur Verfügung gestellt. Eine große Schar von Aktiven war dann auch bis zum Ende der Veranstaltung gespannt, wer wohl den Hauptpreis (ein Fahrrad gesponsert von der Firma Reiner – Bike) im Wert von 500 Euro gewinnen würde.

Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller sowie seitens des Veranstalters der Vorsitzende Thomas Glade und Rosi Hausner vom Vorstand nahmen die Siegerehrungen vor und überreichten gemeinsam die Ehrenpreise des Hessischen Ministerpräsidenten, des Staufenberger Bürgermeisters, des Landkreises Giessen und des Regierungspräsidenten.
Die zahlreiche Helferschar des Treiser LWT, der über 70 Helfer für die Ausrichtung der Veranstaltung aufbieten konnte, sorgten mit Hingabe für das leibliche Wohl der Gäste aus den umliegenden Orten. Zusammengehalten und koordiniert wurde die ganze Schar, wie schon 19 mal zuvor, von unserem unermüdlichen Vereinsmotor Hans Hausner, bei dem wir uns an dieser Stelle von ganzem Herzen bedanken.

Unser Dank gilt auf diesem Wege neben dem Einsatz des Helferteams vom Treiser LWT auch der mittlerweile traditionellen Unterstützung aus dem Ort Treis, ob als Blumenspender, Garage-zur- Verfügung-Steller, Strom-Lieferer, Schirm-Ausleiher und und und…. Ganz Herzlichen Dank an alle, die auf irgendeine Art und Weise zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Vielen Dank für diesen Bericht an Thomas Glade

 
 
 
 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosi Hausner

von:  Rosi Hausner

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Rosi Hausner
492
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
200. Mitglied im Treiser Lauf- und Walkingtreff
Lauftreffleiter Hans Hausner freute sich, mit Sandra Harbach, das...

Veröffentlicht in der Gruppe

Marathon

Marathon
Mitglieder: 17
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
Einsteigerkurs beim Treiser Lauf- und Walkingtreff
run up“ 2016 Eine Initiative des Deutschen Leichtathletik-Verband ...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.