Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

SG Treis/Allendorf – Meister der Fußball-Kreisliga A Gießen

Staufenberg | Bis zum letzten Spiel, am 29. Mai 2011, war es spannend um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga A Giessen. Das Team um Trainer Rene Dietz hatte zwar zwei Punkte Vorsprung auf den Konkurrenten aus Lollar, eine Niederlage durfte sich die SG aber nicht leisten.

Vor einer tollen Kulisse mit 350 Zuschauern auf eigenen Rasen, ließen die Jungs der SG Treis/Allendorf keinen Zweifel aufkommen, dass sie diesen Sieg heute und somit die Meisterschaft unbedingt wollten.

Der Gegner des letzen Spiels, TSV Rödgen, wollte die Punkte keineswegs so leicht herschenken und kämpfte um jeden Meter. Doch die SG kontrollierte das Spiel souverän und zeigt einmal mehr ihr Klasse. Letztlich wurde das Spiel mit 3:0 nach Toren von Jascha Reinhard, Partrick Lück und Rene Dietz gewonnen.

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel grenzenlos, Spieler, Betreuer und Fans konnten nun den Aufstieg in die Fußball Kreisoberliga feiern. Die Mannschaft bedankte sich bei den Betreuer, Helfern und natürlich bei den Fans für die Unterstützung währende der vergangenen Saison.

Der Schlüssel zum Erfolg sieht Teamleiter Klaus Lotz in der Geschlossenheit der Mannschaft und der Vereinsführung. „ Unsere Jungs sind im Kollektiv stark, da greift ein Rädchen ins andere. Die Spieler passen einfach zu einander. „

Ebenso zeichnet sich die SG durch ihre starke Abwehr aus. Mit nur 19 Gegentoren war sie sogar besser als der Deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund. Die kassierten immerhin 22 Gegentreffer.

Und weil es so schön ist, ging die Meisterfeier am Mittwoch nach dem Spiel weiter. Mit einem Traktor und Anhängen fuhr die Mannschaft durch die umliegenden Dörfer.

Bleibt zu wünschen, dass Renne Dietz und seine Jungs einen guten Start in der Kreisoberliga haben.

 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosi Hausner

von:  Rosi Hausner

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Rosi Hausner
492
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
200. Mitglied im Treiser Lauf- und Walkingtreff
Lauftreffleiter Hans Hausner freute sich, mit Sandra Harbach, das...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.