Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Rätsel: Um was könnte es sich hierbei handeln ?


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Rätsel zum Wochenende : Stadt, Land, Fluss
Wer kennt die Städte, Berge, Flüsse - nennt die Namen?
Wer kennt diese Verkehrsschilder? Teil 13
Tipp: Autobahn Bild Nr. 3 zeigt den Standort an der Autobahn.
Das fliegende Glücksschwein
Ist Dankbarkeit der Schlüssel zum Glück?
Ist Dankbarkeit der Schlüssel zum Glück? Dieser Gedanke geistert...
Kulinarisches Rätsel zum Wochenende - Was isst man wo ? (Teil 3)
Wer kennt sich aus in Deutschland und Österreich und bei leckeren Gerichten?
Das Rätsel zum Wochenende: Gebäude und Menschen - wer lebte oder arbeitete, tatsächlich oder fiktiv, in welchem dieser Gebäude?
John F. Kennedy, John Ringling, J. W. Goethe, Lucas Cranach, Ben...
Was soll wohl Verkehrsschild Nr. 17 sagen?
Verkehrsschild Nr 14 heute zum ersten Mal in Gießen gesehen

Kommentare zum Beitrag

Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 07.02.2011 um 22:43 Uhr
Teil einer Steckverbindung von einem Elektrogerät?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 07.02.2011 um 22:56 Uhr
Aber von welchem Elektrogerät ?
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 07.02.2011 um 23:11 Uhr
Wasserkocher?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 08.02.2011 um 14:28 Uhr
Es hat nichts mit einem Wasserkocher zu tun.
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 08.02.2011 um 18:43 Uhr
Es könnte für einen Rasenmäher, oder Heckenschere, oder so etwas ähnlichem sein, auf jedenfall sieht es aus, als ob es im Garten benutzt wird ....
Jörg Jungbluth
5.112
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 08.02.2011 um 22:36 Uhr
Ich passe.
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 08.02.2011 um 23:00 Uhr
Ein Tauchsieder?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 08.02.2011 um 23:49 Uhr
Es ist auch kein Anschluß eines Tauchsieders und hat nichts mit Gartengeräten zu tun.
Jörg Jungbluth
5.112
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 08.02.2011 um 23:51 Uhr
Es ist auf jeden Fall was elektrisches. Habe es auch schon öfters gesehen. Weiss nur nicht mehr was es war.
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 09.02.2011 um 00:27 Uhr
Aber mit elektrischen Haushaltsgeräten (Küche)?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 09.02.2011 um 12:26 Uhr
Ich würde sagen, es ist in jedem Haushalt vorhanden, nur heute in einer anderen Form :-)).
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 09.02.2011 um 17:45 Uhr
keine Ahnung, ich passe...
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 09.02.2011 um 21:14 Uhr
Bügeleisen?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 09.02.2011 um 21:57 Uhr
Hans-Jürgen, du entwickelst dich zum Ratefuchs. Es handelt sich hier um den Elekrtoanschluß eines alten Bügeleisens.
Hier ist die Auflösung:
http://www.giessener-zeitung.de/staufenberg/beitrag/45582/raetselloesung-buegeleisen/
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 09.02.2011 um 23:09 Uhr
Danke Helmut, bei uns sagt man im Dialekt zu dem Dachboden - "Owerläwe"

Spruch: Moi Eller eas seit innegenechtse Owet off de Owerläwe, eann packt earn Motze off die Dässe, dann sei will iwwermoannse Onnen met de Hosse fott.
Nicole Freeman
7.266
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 10.02.2011 um 17:13 Uhr
dialekt aus dem vogelsberg. seit gestern abend ist meine oma auf dem speicher und packt ihre sachen in die tasche. dann will sie uebermorgen nachmittag mit den ziegeunern weg.
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 10.02.2011 um 18:17 Uhr
Danke Nicole, perfekt übersetzt
Nicole Freeman
7.266
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 11.02.2011 um 08:04 Uhr
Es sind nur glaube ich 3 doerfer die diesen Dialekt sprechen. Grosseichen, Kleineichen und Hoeckersdorf. In Muecke sagt man schon nicht mehr iwwermomoannse onnen sondern iwwermoije owend
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 11.02.2011 um 09:07 Uhr
Ich wohne in Sellnrod, da werden beide Wörter benutzt.
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 11.02.2011 um 11:37 Uhr
Hans-Jürgen, dein Spruch hätt ich so net üwwersetzte kenne, weil bei ihs schun werre en annern Dialekt geschwast werd :-))).
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 11.02.2011 um 13:19 Uhr
Noch einer der „Platt“ spricht. „Damit mä dej Mudderschbroch behalle do, schwätze mer heut Platt “ ;-)))
Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 12.02.2011 um 19:23 Uhr
Ich lach mich schlapp,kann leider keinen Dialekt. Schreibt ruhig ab und zu Eure Kommentare im Dialekt,das ist witzig:))
Übrigens am Anschluß hätte ich das Bügeleisen nicht erkannt obwohl ich auch so eins habe.
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 12.02.2011 um 23:53 Uhr
Christiane, wir sind halt Zweisprachig aufgewachsen, Dialekt und Hochdeutsch :-))
Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 13.02.2011 um 16:16 Uhr
Ich leider nicht,würde auch gerne Dialekt können,habe mich auch bemüht als ich noch im Kindergarten in Oberkleen gearbeitet habe,aber das hört sich nicht "echt" an:))
Übrigens bin ich kürzlich auch dem Vdk beigetreten!
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 13.02.2011 um 20:45 Uhr
Das ist schön, durch jeden einzeln im VdK wird die Durchsetzung der sozialen Themen gegenüber der Politik immer besser. Auch ich bin durch meine Arbeit als Schwerbehindertenvertreter und Betriebsrat zur ehrenamtlichen Mitarbeit im VdK gekommen.
Christian Momberger
10.833
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 18.02.2011 um 21:53 Uhr
Danke für die Kommentare in Platt. Freut mich. Meine Oma stammt aus Merlau, aber als Stadtkind, der in Gießen aufgewachsen ist, aber ich es leider nicht gelernt. Echt schade.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rotkehlchen
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.