Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Neues Jahr, neues Wappen, alte Tugenden und ein Jubiläum.

Seit vielen Jahren das Wappen des URC soll bald durch ein neues ersetzt werden.
Seit vielen Jahren das Wappen des URC soll bald durch ein neues ersetzt werden.
Staufenberg | Ein kleiner Rückblick auf 2010 und ein kleiner Ausblick auf 2011.

Das letzte Jahr ist schnell zusammengefasst aus der Sicht des Uni Rugby Club Gießen. Das Ende der letzten Saison 2009/2010 glich mehr oder minder einem Trauerspiel im Vergleich zur Saison 2008/2009, dafür kann man im Verein auf einen erfolgreichen Turnier-Sommer zurückblicken. Die erste Hälfte, der Saison 2010/2011 verlief sehr durchwachsen. Großes Verletzungspech auf der einen Seite, das saftig Punkte kostete, auf der anderen Seite aber aus eigener Sicht eine Steigerung der Spielleistung und überragender Teamgeist, die verdiente Siege bescherten. Was gibt’s neues in 2011? Die Mitgliedervollversammlung legte traditonell im Dezember den strukturellen Grundstein für das neue Jahr. Der erste Rugby Verein in Gießen feiert sein zehnjähriges Bestehen. Ein Grund zu Feiern. Die Planungen hinter den Kulissen laufen. Innerhalb des Vereins hat sich nicht viel getan: Die einzigen Ämter , die neu gewählt wurden, sind die des Schriftführers (Jona Iffland) , eines Kassenprüfers (Ulli Seidel) und des Sportwartes (Amine Kassir) , der im Amt bestätigt
Mehr über...
wurde. Leider liegt jedoch die Zukunft der Jugendarbeit noch im Argen. Aber es gibt viele neue Gesichter in den Reihen, die unter anderem auch ein Grund dafür sind, das bisherige Wappen durch ein neues zu ersetzen, dass den jetzigen URC wiederspiegelt und die Identifikation mit dem Verein verstärken soll. Auch hier darf man gespannt sein. Davon abgesehen ist die Stimmung zu Anfang des neuen Jahres die selbe, wie am Ende des vorangegangenen. Same procedure as last year? Same procedure as every year! Was sonst? Ein verwegener Haufen Gießener Rugger (und natürlich Ruggerinnen), der keinen Grund sieht sich zu ändern. Muss er auch nicht, wenn die Mannschaft zu der Form findet, die sie zur Winterpause erreicht hatte. Man ist selbstbewusst wie eh und je, begeistert vom Sport mit dem ovalen Ball und man ist wild auf das erste Spiel im neuen Jahr. Nächsten Montag geht das Training wieder los. Neben jedem altbekannten Gesicht ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz auch jeder Neuling und Interessierte herzlich willkommen. Frisch gewagt ist halb gewonnen. In diesem Sinne wünscht der Uni Rugby Club Gießen auch allen Lesern ein erfolgreiches Jahr 2011.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Rückblick der Gießener Rugby - Frauen
Obwohl bei den olympischen Spielen in Rio auch Frauen ihre...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Felix Schmirler

von:  Felix Schmirler

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Felix Schmirler
161
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gießen at its best!
Der Gießener Rugby-Club spielte vergangenen Sonntag wieder besonders...
Erstes Saisonspiel muss abgebrochen werden
Bereits nach 20 Minuten zwang das starke Unwetter den Schiedsrichter...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.