Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Wanderung zum Schiffenberg

Die lustige Wanderschar:v.l. Marianne, Heike, Karin, Michael, Hugo, Thomas, Gilla, und Rita. Später stießen noch Andrea und Jörg hinzu.
Die lustige Wanderschar:v.l. Marianne, Heike, Karin, Michael, Hugo, Thomas, Gilla, und Rita. Später stießen noch Andrea und Jörg hinzu.
Staufenberg | Auch im neuen Jahr sind die Wanderfreunde wie gewohnt samstags unterwegs. Bei unserer ersten Wanderung konnten wir gleich wieder zwei neue Mitstreiter in unserer Mitte willkommen heißen. Und so trafen wir uns auf einem Parkplatz eines Möbelhauses und wanderten von dort vorbei an einem Burgerrestaurant, um danach gleich rechts in den Wald abzubiegen. Am Anfang des Waldweges wurden manche Hosenbeine hochgekermpelt, weil der Weg doch etwas durchnäßt war. Vorbei am Philosophikum II ging es dann direkt in den Schiffenberger Wald und dann lange Zeit "immer gerade aus" bis wir eine Rechtskurve einschlugen und den direkten Weg zum Schiffenberg nahmen. Hier und da war unterwegs doch noch eine feste Schnee- und Eisdecke zu finden und man mußte schon aufpassen, dass nichts passierte. Unterwegs gab es natürlich für die Fotografen unter uns wieder einige lohnenswerte Motive, die auch sofort festgehalten wurden. Nach unserer Einkehr auf dem Schiffenberg steuerten wir einen Rückweg an, der uns teilweise ziemlich bergab führte. Aber mit gegenseitiger Hilfe wurden auch hier die Hürden geschafft. So erreichten alle wohlbehalten wieder den Ausgangspunkt unserer Wanderung und freuten sich schon auf das nächste Mal in zwei Wochen.

Die lustige Wanderschar:v.l. Marianne, Heike, Karin, Michael, Hugo, Thomas, Gilla, und Rita. Später stießen noch Andrea und Jörg hinzu.
1
Vorsichtsmaßnahme: Hosenbeine hochkrempeln
1
Unterwegs über Eis und Schnee, aber immer frohgelaunt.
1
Hugo erklärt uns die Wegstrecke.
2
Ein reißender Wildbach ....
.... und schöne Wasserstrudel gab es zu bestaunen
1
Die Fluten stürzen zu Tal.
1
Hier war noch eine dünne Eisschicht vorhanden.
Und auch die Sonne ließ sich blicken.
Alles wurde fotografisch festgehalten .....
..... und danch gleich überprüft.
1
Hier wurde die Sonne in einer Astgabel festgehalten.
1
Das war unser Ziel.
Im Biergarten waren die Lichter an ....
2
Froh und zufrieden haben alle das Ziel erreicht.
Und hier sind wir schon auf dem Rückweg.
1

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wandern ist Volkssport
Auf zu den 42. Europäischen Volkswandertagen
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
GG-Couleurkarte zum Geburtstag
Alte Werte, neue Perspektiven
Ein alternativer Titel könnte auch so lauten: Stiftungsfest höchst...
Wandern, ist nicht nur des Müllers Lust. Hochbetrieb auf der Wanderer Strecke in 2015
Die 11. Limeswanderung ist "angerichtet"
„Es ist angerichtet“ die Tour kann starten, meldeten in der letzten...
Fernwald Musikanten am 3. Juli auf dem Schiffenberg
Vormittags Schiffenberg-Konzert der Fernwald Musikanten
- Am Sonntag 3. Juli ab 11.30 Uhr Böhmische Blasmusik und...
Limeswanderung kommt voran
Die Vorbereitungen für die 11. Limeswanderung am 03. Oktober 2016...
Die Vertreter der Siegergruppen mit v.r. stehend; U. Maaß, U. Schöffmann (MB) und K. Stifter
869 Teilnehmer beim 42. Europäischen Wandertag
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
Se Donatz auf dem Schiffenberg und im Piano Hungen
Die aus dem mittelhessischen Raum stammende Band „Se Donatz“ wird am...

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 10.01.2011 um 22:48 Uhr
Gute Berichterstattung mit schönen Bildern bin mal gespannt auf die anderen.
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 11.01.2011 um 14:49 Uhr
Wieder ein schöner Bericht und schöne Bilder. Ich stelle gleich noch ein paar Fotos ein - mal schauen, dass es nicht immer gleichen sind...;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.