Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Unsanfte Landung

Staufenberg | Dieser kleine Piepmatz flog heute morgen gegen die Scheibe unseres Wohnzimmerfensters. Als ich sah, dass er keine Verletzungen hatte, ließ ich ihn ruhig am Boden sitzen und machte nur diese Bilder. Nach ca. 10 Minuten ausruhen, rappelte er sich wieder auf und zog mit seinen Kameraden von dannen.

 
 
3
 
 

Mehr über

Vogel (144)Tiere (576)Gefieder (10)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Band „q-stall“ bei ihrem Auftritt
Big-Stimmung bei Mini-Kirmes
Zu einer Mini-Kirmes hatte die Burschenschaft Club Fröhlichkeit und...
Eichhörnchen sammeln wieder ihre Vorräte für den Winter..
Es ist wieder Sammelzeit für Wintervorräte (Nüsse,Eichel,etc.) von...
Der Sachbuchautor Kurt Orth stellt sein achtes Buch vor
Der Sachbuchautor Kurt Orth stellt sein achtes Buch „Artenschutz in...
„Freiübungen“ hat Helmut Weller dieses Bild getauft (Bild H. Weller)
Beeindruckende Bilder mit Multivisionsschau präsentiert
Wenn Helmut Weller aus Ehringshausen mit einer Multivisionsschau bei...
Störche in Pohlheim
Während einer Hochzeitsfeier am Samstag kamen diese beiden Störche zum gratulieren
Zaungäste
Tiere und Blumen erfreuen das Herz
Was gibt es schöneres als die Natur zu erleben. Blumen in ihren...

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 05.01.2011 um 10:44 Uhr
Gott sei Dank ist dem Kleinen nichts passiert. Er sieht so süss aus. Er war bestimmt geschockt und musste sich erstmal sammeln. Was ist das denn für einen Vogelart?
Ilse Toth
33.255
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.01.2011 um 11:05 Uhr
Glück gehabt der Kleine! Was für schöne Fotos!
Angela Achenbach-Heinzerling
1.956
Angela Achenbach-Heinzerling aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 11:09 Uhr
Das ist ein Distelfink, so hübsch und bunt gezeichnet! Man kann solche geschockten Vögel auch gut in ein geschlossenes Kästchen setzen und es mit Deckel drauf ruhig im Dunkeln sitzen lassen, so 30 Min., danach haben sie sich wieder erholt und man kann sie fliegen lassen oder auf einen Ast setzen. Denn sie sind hilflos , wenn man sie auf dem Boden sitzen lässt undkönnen leichte Beute für hungrige Räuber werden...
Aber oft brechen sie sich auch das Genick beim Aufprall, gestern bei uns ein Amselweibchen....
Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 11:22 Uhr
Mal wieder klasse Bilder. Glück im Unglück, könnte man da wohl sagen :-)
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 17:06 Uhr
Das war zwar Pech für den kleinen Vogel , aber Glück für Dich, Helmut. So konntest Du diese schönen Bilder machen ;-))
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 05.01.2011 um 18:15 Uhr
@Angela, danke für die Info!
Angela Achenbach-Heinzerling
1.956
Angela Achenbach-Heinzerling aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 19:38 Uhr
Am 28.2.2010 hatte ich ähnliche Bilder mit einem Dompfaff-Männchen gemacht. Bilder und Text auf meiner Seite! Es hat in der Kiste etwas gewartet, und sich dann wieder erholt. Und dann war er auch bald verschwunden. Wer weiß, vielleicht ist er ja einer der 3 Dompfaff-Männchen, die in diesem Winter regelmäßig ans Futterhäuschen kommen...
Ich wünsche es mir!
Christiane Pausch
5.620
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 21:52 Uhr
Trotz Unglück wunderschön fotografiert !
Christian Momberger
10.828
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 05.01.2011 um 22:18 Uhr
In der Tat, sehr schöne Bilder!
Wolfgang Heuser
6.041
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 06.01.2011 um 10:45 Uhr
Könnte man bei der Wintervogelzählung vom NABU mit dazu zählen, denn die ist ab heute!
Adelbert Fust
5.284
Adelbert Fust aus Gießen schrieb am 09.01.2011 um 13:01 Uhr
Sehr schöne Bilder, gut gelungen.
Norbert Fust
2.914
Norbert Fust aus Gießen schrieb am 09.01.2011 um 18:09 Uhr
Der Distelfink wird auch Stieglitz genannt.

Bilder hervorragend !
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 09.05.2011 um 00:51 Uhr
Hallo Helmut,

Pech erstmal für den kleinen Piepmatz und für dich großes Glück.
Die Fotos super.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...
Harmlos fing alles an
Urlaubserlebnisse wie sie keiner braucht.
Dramatische Ereignisse während unseres Urlaubs in Funchal/Madeira. Am...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Viererpack zum Verlieben!
Ungeplant waren sie, die süßen Minimiezen! Ein...
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.