Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Dings vom Dach: Wer weiß, was mit diesem Gerät gemacht wurde ?

Staufenberg | gesehen beim Michaelismarkt in Londorf. Leider konnte uns die Besitzerin auch nicht weiterhelfen. So bin ich auf die Hilfe der Bürgerreporter angewiesen. Wir vermuten, dass dies zum Kaffee oder Getreiderösten verwendet wurde.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Monika Bernges
7.277
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 12.09.2010 um 19:55 Uhr
Butter!
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 12.09.2010 um 20:14 Uhr
Sahne!
Hans-Jürgen Funk
1.854
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 12.09.2010 um 20:20 Uhr
Siehe - http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeer%C3%B6ster - ist ein Kaffeeröster.
Ilse Toth
33.293
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 12.09.2010 um 20:33 Uhr
Nie im Leben wäre ich darauf gekommen. Danke, Herr Funk!
Wo hast Du das Gerät gesehen, Helmut?
Christian Momberger
10.839
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 12.09.2010 um 21:08 Uhr
Tolles Rätsel. Da wäre ich auch nicht drauf gekommen. Bestimmt gab's da in irgendeinem Heimatmuseum zu sehen, oder?
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.111
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) aus Allendorf (Lumda) schrieb am 12.09.2010 um 21:37 Uhr
Hallo,
ich vermute, dass damit Gerste zu Malzkaffee geröstet wurde. Passt in die alten Herde, wenn Ringe entfernt wurden.

Reinhold Gruninger
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 12.09.2010 um 22:49 Uhr
@ Hans-Jürgen: Danke für die weiterführende Information
@ Ilse: Gesehen haben wir das Gerät beim Bummel über den Michaelismarkt in Londorf.
@ Christian: Es war an einem Stand für Antikmöbel zu sehen.
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 13.09.2010 um 11:31 Uhr
Herr Gruninger hat Recht. Das Gerät wurde mit Kaffeebohnen oder, wenn nicht vorhanden, mit Getreidekörnern als Kaffeeersatz in Herdplatten eingelassen, von denen die Ringe entfernt wurden. Das Gerät habe ich übrigens auch fotografiert. Ich empfinde es aber als ein Armutszeugnis, der Inhaberin, wenn sie nicht mal weiß, was sie da anbietet.

@Helmut,
wann warst du denn da? Wir waren am Samstagnachmittag nach unserem Fotokurs da.
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.111
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) aus Allendorf (Lumda) schrieb am 13.09.2010 um 13:09 Uhr
Danke Frau Skroch!
Meine Oma, die aus dem Ebsdorfergrund stammte setzte in der armen Nachkriegszeit ein ähnliches Röstgerät ein. Es war rechteckig und hatte einen Schieber zum "Rühren". Dieses Röstgerät kam ind das Feuerloch des Herdes - wenn ich mich recht erinnere.

mfg

R. Gruninger
Jutta Skroch
11.636
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 13.09.2010 um 14:05 Uhr
Hallo Herr Gruninger,

ich habe die Erkenntnisse von meinem Freund, seine Großeltern haben so etwas auch besessen, ich selbst hätte Null Ahnung gehabt.
Bram Vingerling
959
Bram Vingerling aus Gießen schrieb am 14.09.2010 um 08:28 Uhr
...man muß nicht alles wissen! Wieder etwas dazu gelernt, danke für dein Beitrag Helmut!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Aus die Maus
Perla ist traumatisiert.
Alles verloren!
Perla schlich geduckt und verstört durch die Strassen. Sie war völlig...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.