Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Was könnte das wohl sein?

Staufenberg | Dieses Bild ist das Letzte vor der Auflösung.

 
 
 
 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 11.09.2010 um 21:23 Uhr
Es sieht nach Zinn aus, vielleicht Teil eines Kruges, Bechers, Reliefs ... vielleicht aber auch Teil einer entsprechend eingefärbten Wachskerze ?
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 12.09.2010 um 00:05 Uhr
Das Gesamtgebilde ist eigentlich sehr groß.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 12.09.2010 um 12:46 Uhr
Und es gibt viele dieser Teile.
Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 17.09.2010 um 08:07 Uhr
Da war mir gerade noch die misslungene Tätowierung eines Ritters eingefallen, aber dann hab ich noch mal gelesen, dass das Gebilde sehr groß sein soll und die Ritter waren ja eher kleine Kerle, die nur viel Lärm machten mit ihren Rüstungen.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 17.09.2010 um 11:32 Uhr
Ja,und besteht aus vielen dieser einzelnen Röhren.
Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 17.09.2010 um 12:12 Uhr
Viele einzelne Röhren? Sehr groß? Pipeline? Bohrturm?
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 17.09.2010 um 13:17 Uhr
Die werden nicht so exclusiv gestaltet,Herr Zeun.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 25.09.2010 um 10:21 Uhr
Das mit den Röhren war nicht schlecht,Herr Zeun.
Ich habe ein neues Bild aus einem anderen
Blickwinkel hinzugefügt.
Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 26.09.2010 um 01:24 Uhr
Also, Frau Bernges, meine Phantasie reicht nur noch für eine irgendwie aus Röhren zusammengesetzte Skulptur.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 26.09.2010 um 11:02 Uhr
Also,Herr Zeun,das ist doch sehr gut.
Nur,wie sieht sie fertig aus und wo steht sie.
Ein Versuch noch,dann löse ich auf.
Schönen Sonntag.
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 26.09.2010 um 11:11 Uhr
Ist es ein Brunnen in Schweden?
Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 26.09.2010 um 11:33 Uhr
Keine Ahnung, wo sie steht, und aussehen vielleicht wie Orgelpfeifen oder eine überdimensionale Panflöte
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 26.09.2010 um 17:44 Uhr
Das dritte Bild sieht doch schon ganz gut aus,oder?
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 26.09.2010 um 17:46 Uhr
Das ist toll, aber ich weiß es nicht.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 26.09.2010 um 17:55 Uhr
Im "aller-aller-allerweitesten" Sinne hat es was mit Musik zu tun!
Bernd Zeun
9.530
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 26.09.2010 um 22:13 Uhr
Das ist wirklich toll. Jetzt wollte ich gerade auf Island tippen, die Verzierungen sehen wie eruptierende Lava aus, aber eine Verbindung zu Musik ? Musik wird störend oft empfunden, weil sie mit Geräusch verbunden. Und Geräusch macht so ein Vulkan ja genug. Vielleicht doch Island. Also, jetzt könnten Sie aber wirklich langsam mal mit der Lösung raus rücken.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 27.09.2010 um 01:36 Uhr
So,nun ist es komplett.
Es ist das Sibelius-Denkmal
in Helsinki.
Jean Sibelius (1865- 1957) war der bedeutenste Vertreter der
finnischen Musik.
Er starb am 20.9.1957 in Järvenpää bei Helsinki.
Er schrieb neben Vokal-und Instrumentalwerken
1 Violinkonzert, 7 Sinfonien und die Musik zu
Järnefelts Schauspiel "Der Tod".
Ingrid Wittich
18.886
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 27.09.2010 um 08:48 Uhr
Sieht interessant aus. Habe ich nie gesehen.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 27.09.2010 um 13:12 Uhr
Der Kopf von Jean Sibelius befindet sich rechts auf dem Stein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...
Generationsübergreifende Aktivitäten in Staufenberg
Generationen übergreifendes Basteln Zum ersten Mal fand in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...
Vier Tage Frost und schon friert alles ein, gerade diese grüne Entengrütze war in diesem Jahr sehr stark vorhanden
Entengrütze in Eis gelegt
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.