Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Feuerwehr Staufenberg feiert Richtfest des neuen Feuerwehrgerätehauses

Kreisbrandinspektor Mario Binsch, Bürgermeister Horts Münch, erster Stadtrat Peter Gehfeller und stellvert. Stadtbrandinspektor Birger Handloser bei der Schlüsselübergabe
Kreisbrandinspektor Mario Binsch, Bürgermeister Horts Münch, erster Stadtrat Peter Gehfeller und stellvert. Stadtbrandinspektor Birger Handloser bei der Schlüsselübergabe
Staufenberg | Zahlreiche Gäste und Anwohner, Mitglieder der Staufenberger Feuerwehren und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) haben sich am vergangenen Dienstag zum Richtfest des neuen Feuerwehrgerätehauses in Staufenbergs Neuer Mitte eingefunden. Von dem Beschluss zur Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für die Feuerwehren der Stadt Staufenberg im November 2004 bis zum Spatenstich am 12. Oktober 2009 war es ein langer Weg, der viel Überzeugungsarbeit erforderte, denn nicht überall fand die Idee sofort Beifall. Mit der Zusammenlegung der drei Stadtteilfeuerwehren Staufenberg, Mainzlar und Daubringen entsteht nun hier für das Land Hessen ein Modelprojekt. Die Feuerwehr Treis bleibt auf Grund der Abgelegenheit des Ortes weiterhin separat.
Bisher wurden 1.400.000 Euro für den Rohbau verausgabt. 774.821 Euro flossen nach Abschluss der Verträge zum Erhalt der Mittel im Mai 2009 aus dem Konjunkturprogramm, 482.000 Euro kamen im August 2009 nach Erhalt des Förderbescheides aus der Brandschutzförderung. Die Gesamtkosten bis zur Bezugsfertigkeit werden sich auf über 2.000.000 Euro belaufen.
Nach nur vier Monaten Bauzeit ist der Rohbau fertig und Bürgermeister Horst Münch dankte insbesondere den Handwerkern für ihren unermüdlichen Einsatz, trotz der hohen Temperaturen in den vergangenen Wochen. Dank gebühre auch dem hessischen Innenminister Volker Bouffier, der das Projekt von Anfang an unterstützt habe. Auch der neue Kreisbrandinspektor und gebürtige Staufenberger Mario Binsch begrüßte das neue Konzept der Zusammenlegung, dessen Entwicklung und Umsetzung er von Anfang an mit großem Interesse verfolgt habe.
Zimmermann Andreas Kutscher sprach den Richtspruch und zerbrach das Glas auf dass die Feuerwehr Haus und Hof schützen möge.
Zum Abschluss des offiziellen Teils übergab Bürgermeister Horst Münch dem stellvertretenden Stadtbrandinspektor Birger Handloser symbolisch die Schlüssel zum neuen Einsatzleitwagen „Florian Staufenberg 11“, der in Dienst gestellt wurde. Der 96.000 Euro teure MB Sprinter ersetzt seinen zwanzig Jahre alten Vorgänger, das erste Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Staufenberg.
Anschließend konnten die Besucher das Gebäude besichtigen und an Hand von ausgehängten Plänen und Schildern über die spätere Nutzung der Räume schon einmal, vor der voraussichtlichen Fertigstellung im Frühjahr 2011, einen Eindruck vom neuen Feuerwehrgerätehaus bekommen.

Kreisbrandinspektor Mario Binsch, Bürgermeister Horts Münch, erster Stadtrat Peter Gehfeller und stellvert. Stadtbrandinspektor Birger Handloser bei der Schlüsselübergabe
Kreisbrandinspektor... 
Bürgermeister Horst Münch
Bürgermeister Horst Münch 
Kreisbrandinspektor Mario Binsch
Kreisbrandinspektor... 
 
Andreas Kutscher spricht den Richtspruch
Andreas Kutscher spricht... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hier war für die meisten der Lahnradweg erst einmal zu Ende
Ein paar Ergänzungsfotos zur Wrackbeseitigung aus der Lahn
Herr Busse hat die Aktion ja schon sehr gut beschrieben und...
Authentische  Schauspielerin, die zusätzlichen Stress versprühte
Unfallübung forderte 100 Feuerwehrleute und Sanitäter
Als am Freitagabend, 8.7.2016 um 18:40 Uhr bei den Freiwilligen...
Christoph Mandler ist vom Kreisausschuss zu einem ehrenamtlichen Kreisbrandmeister berufen worden. Landrätin Anita Schneider übergab ihm gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Mario Binsch die Ernennungsurkunde.
„Er genießt ein hohes Ansehen in der Feuerwehrszene“. Christoph Mandler wird zu ehrenamtlichem Kreisbrandmeister ernannt
Christoph Mandler ist vom Kreisausschuss zu einem ehrenamtlichen...
Präsentation der Mini-Feuerwehr mit Staffellöschfahrzeug
Minifeuerwehr Londorf besuchte Allertshausen mit neuem Staffellöschfahrzeug
Übung auf dem Gelände vor dem Dorfgemeinschaftshaus...
Achtung Terminänderung!
Das Jugend - & Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Was macht die VOLKSBANK unter Wasser?
Mancher Bank stand ja das Wasser schon bis zum Hals und bei der...
Erster "Auslandseinsatz" für die Heuchelheimer Feuerwehr
Erster „Auslandseinsatz“ für die Heuchelheimer Feuerwehr Das LF8...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.608
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.