Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Wer weiß um welche Frucht es sich handelt?

Staufenberg | Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Diese kleinen Früchte wachsen bei uns im Garten. Kann mir jemand sagen, ob sie essbar sind ?

Mehr über

Strauch (12)rot (55)Grün (61)Garten (456)Frucht (9)Blätter (95)Beeren (15)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wiesenblumen in meinem Garten
Dieses Jahr kam mir die Idee, Wiesenblumen in meinem Garten zu...
Wespe oder Biene?
Zuckerdeckchen

Kommentare zum Beitrag

Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 28.06.2010 um 19:40 Uhr
Ich denke eine wilde Erdbeere,probier doch mal! Ansonsten kannst Du mal die Annick Sommer fragen,sie kennt sich gut mit Obst usw. aus.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 28.06.2010 um 19:47 Uhr
Sieht nach einer Walderdbeere, also wie Frau Pausch gesagt hat, eine wilde Erdbeere aus. Sehr schmackhaft.
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez
3.023
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez aus Gießen schrieb am 28.06.2010 um 20:05 Uhr
Leider Helmut weiß es nicht...wo hast du es fotografiert..im Wald oder an einem Garten.
742
D. Theiß aus Lich schrieb am 28.06.2010 um 20:22 Uhr
Versuchen wir einmal das Auschlußverfahren,
es ist keine Tomate,
es ist auch keine Kirsche,
für eine Wilde Erdbeere ist es zu groß,
eine Himbeere ist es auch nicht, ganz einfach, ich weiß es auch nicht.
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 28.06.2010 um 20:50 Uhr
Helmut, die Frau dort oben liest zu viele Krimis!!! Probier doch mal!?!
Vielleicht kannst du danach nicht mehr antworten ;-)))
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 28.06.2010 um 22:40 Uhr
Hm... diese kleinen Beeren wachsen bei mir auch ... ich habe sie probiert und ich lebe noch, dachte auch erst es sind Wilderdbeeren, es ist aber wohl nur eine erdbeerähnliche Zierpflanze, sie schmecken nicht, als ob man auf einen Schwamm beißt, wie sie heißen, keine Ahnung, sie waren plötzlich in einer Ecke im Garten..
lg. Doris
Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 28.06.2010 um 23:04 Uhr
Das sind Walderdbeeren,die haben nicht so viel Geschmack,Doris wenn die bei Dir wie ein Schwamm waren,sind sie wohl schon überreif gewesen oder faul,hi:))
@Regina für die Krimis bist Du zuständig,warte auf den nächsten nach dem Workshop!!!
@ Also Helmut probier mal........!Und erzähl uns von Deinem Geschmackserlebnis:))
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 28.06.2010 um 23:23 Uhr
Nein Christiane, das sind keine Walderdbeeren, die sehen etwas anders aus und schmecken auch anders.... diese haben eigentlich gar keinen Geschmack, ich finde die schmecken nach nichts... aber vielleicht kennt ja jemand den Namen und vor allem was es ist .....
lg. Doris
Lisa Magdalena Appel
76
Lisa Magdalena Appel aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 11:21 Uhr
Es könnte eine japanische Himbeere sein... Also eine Mischung aus Erdbeere und Himbeere. Die gibt es tatsächlich :-)!
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 29.06.2010 um 12:04 Uhr
Danke für eure rege Mithilfe. Aber bevor ich mein eigenes Geschmackserlebnis mitteile, lasse ich sie lieber erst jemand anderen probieren:-))). Sonst wird das vielleicht nichts mehr mit dem Mitteilen ....
Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 13:04 Uhr
Gibt's noch mehr Bilder, auch von den Blättern, eventuell noch Blüten? Wie groß ist die Pflanze, krautig oder Strauch? Sind im Innern Kerne? Bei Erdbeeren sitzen kleine Kerne, die eigentlichen Früchte auf der Oberfläche der "Beere", die nur der vergrößerte ehemalige Blütenboden ist.
Den Geschmack kann man übrigens von fast allen Pflanzen testen, man darf sie nur nicht runterschlucken (habe auch schon den Grünen Knollenblätterpilz getestet, angenehm mild, deshalb fällt er auch in einer Pilzmahlzeit nicht auf). Bloß bei Pflanzen wie der Herkuleskeule oder dem Giftsumach darf man es nicht machen, da sie durch Kontaktgifte auf der Haut verbrennungsartige Wunden erzeugen.
Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 15:10 Uhr
Also bei Walderdbeeren habe ich so meine Zweifel, obwohl die Blätter auf dem Bild nicht gut zu erkennen sind. Hier mal ein Vergleich: http://de.wikipedia.org/wiki/Wald-Erdbeere
Ich denke es könnte die Scheinerdbeere sein, siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Scheinerdbeere
Wächst bei uns im Garten, ist ein wahres Unkraut, da es mit langen Auslegern durch den ganzen Garten wuchert
Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 17:56 Uhr
Und wie schmeckt sie Peter??
Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 18:08 Uhr
Der Peter Herold scheint ja ziemliches Pech mit seinem Garten zu haben, erst wuchert bei ihm die Ackerwinde, jetzt die Scheinerdbeere. Aber mit seinem Tipp scheint er recht zu haben, hier noch ein anderer Link zu einem Foto http://www.elwinsnaturephotography.nl/fileadmin/Albums/wild/Potentilla%20indica_01.jpg
Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 18:10 Uhr
Hier kommt es noch besser raus
Aber Christiane, das hat nur einmal funtioniert, damals im Garten Eden ;-)
Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 18:47 Uhr
Herr Zeun,das größte Pech hat er ,wenn seine Tochter mit 2 großen Hunden
kommt,die ihm denn den sauber angelegten Garten umgraben und ihr "Geschäft" hinterlassen..,gelle??
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 29.06.2010 um 20:44 Uhr
Die gibt es doch von Haribo in Colorado, schmecken sehr süß.
Peter Herold
24.459
Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.06.2010 um 16:43 Uhr
Umgraben tun die nicht und für das andere können sie nichts dafür ;-))
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 01.07.2010 um 17:53 Uhr
Ich komme zu spät...! ;-)
@Christiane: Ich hätte nur gewusst, dass es keine Wald- oder Wild-Erdbeere ist. Eine solche Beere habe ich noch nicht in meinem Garten gesehen, im Gegensatz zu wilden Erdbeeren, die lecker schmecken. :-))

Danke Helmut für die Rätselfrage und Peter, für die Recherchen.
Interessant finde ich, dass diese sog. Scheinerdbeere der Potentilla-Familie angehört, das hätte ich auf dem ersten Blick nicht erkannt!

LG Annick
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 12.07.2010 um 14:23 Uhr
Danke Herr Herold,
genau das ist die Pflanze bei uns im Garten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Im eisigen Fahrwasser
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.