Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Holunderblüten-Sirup

Staufenberg | Jetzt blühen überall die Holundersträucher.
Aus ihren Blüten lässt sich leckerer Sirup herstellen.
Man erntet die weissen Blütendolden sobald
alle Knospen aufgegangen sind.
Dann werden die Blüten vorsichtig gewaschen
und eventuell von kleinen Tierchen befreit,

Für ca.30-40 Blütendolden nimmt man ca.4 Liter
Wasser.Diese Mischung lässt man 2 Tage zugedeckt
stehen.Um eine klare Flüssigkeit zu erhalten,
wird alles durch ein Leinentuch abgeseiht.
Jetzt kommen
4kg Zucker
2 Zitronen
1 Päckchen Einmachhilfe und
100gr. Zitronensäure hinzu.
Diese Mischung solange rühren,bis sich alle
Bestandteile aufgelöst hat.
Nun kann man den Sirup in Flaschen abfüllen.

Ein wenig Sirup in ein Glas,mit Wasser auffüllen,
Eiswürfel dazu und fertig ist eine köstliche
Erfrischung für die kommenden heissen Tage.

 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 12.06.2010 um 23:18 Uhr
Hallo Monika
so einen Sirup habe ich schon einmal getrunken... schmeckt sehr gut...

Darf ich Dir noch einige Fragen dazu stellen ??
Das alles wird nicht erhitzt, nur kalt angerührt ??
Werden die Zitronen ausgedrückt, also nur der Saft verwendet, oder werden sie klein geschnippelt und hinzu gefügt ??
Wie lange ist das denn haltbar ??

Danke Dir, das werde ich ausprobieren...

lg. Doris
Monika Bernges
7.277
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 12.06.2010 um 23:29 Uhr
Es wird nicht erhitzt,die Zitronen werden ausgedrückt,
natürlich naturreine und Du kannst den Sirup
den ganzen Sommer aufheben.
Ich verwende ganz normale Mineralwasserflaschen.
Morgen kommt noch ein Bild von den zur Zeit
wunderschönen Dolden hinzu.
L.G. Monika
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 13.06.2010 um 14:59 Uhr
@ Thomas
wow.... könnte auch probiert werden :-))
Ich hatte einmal einen Hollundersekt gemacht, der war auch sehr gut ... leider ist mir das Rezept irgendwie abhanden gekommen, weis nur noch das es gären muss, aber wie die Zutaten sind und wie lange das stehen muss, kann ich leider nicht mehr sagen....
lg. Doris
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.277
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...
Generationsübergreifende Aktivitäten in Staufenberg
Generationen übergreifendes Basteln Zum ersten Mal fand in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Gerettet!
Tausende von Katzen werden auf der Strasse geboren, unerwünscht ,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.