Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Krämermarkt in Staufenberg

Bürgermeister Josef Obdala, Mährisch-Trübau, erster Stadtrat Peter Gefeller, Bürgermeister Horst Münch und Josef Eibl, Tarjan
Bürgermeister Josef Obdala, Mährisch-Trübau, erster Stadtrat Peter Gefeller, Bürgermeister Horst Münch und Josef Eibl, Tarjan
Staufenberg | In dem mittelhessischen Städtchen Staufenberg findet jedes Jahr am Fronleichnamstag in den Gassen unterhalb der Burg ein Krämermarkt statt. Traditionell wurde der 28. Krämermarkt von Bürgermeister Horst Münch und Marktmeisterin Regina Zecher mit dem Verlesen der Marktrechtsurkunde eröffnet. Mit dabei waren auch Josef Eibl, der Vorsitzende des Förderkreises Tarjan in Ungarn, Bürgermeister Josef Ostadal aus Mährisch-Trübau in Tschechien, sowie der erste Stadtrat Peter Gefeller. Nach Mitteilung von Marktmeisterin Zecher, die das Amt seit 27 Jahren begleitet, kamen auch in diesem Jahr etwa 150 Händler aus nah und fern in das Burgstädtchen. Die Palette der angebotenen Waren erstreckte sich von Haushaltswaren bis hin zu Uhren, Schmuck und Spielwaren. Für das leibliche Wohl sorgten die Staufenberger Vereine und die Partnerstädte aus Tarjan und Mährisch-Trübau.

Der Ursprung dieses Marktes geht bis ins Jahr 1680 zurück, als Landgräfin Dorothea von Hessen dem Ort die Marktrechte verlieh. Die Neuauflage fand aus Anlass der 750-Jahrfeier im Jahre 1983 statt.

Am Mittwochabend wurde der Faßanstich von Roland
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Heger als Ortsbetreuer der früheren Porstendorfer bei Mährisch-Trübau und Gerald Hinz, dem ersten Vorsitzenden des Freundeskreises Tarjan, vorgenommen. Weiterhin wurde das Programm von den drei Tanzgruppen "Total Crazy Teens" und "Twillits" vom TV Mainzlar, sowie der Tanzgruppe "Hot Ladies" des SV Staufenberg gestaltet. Zur musikalischen Unterhaltung der Gäste spielten die "Tarjaner Spitzbuam" auf.

Zur Eröffnung am Donnerstag spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Staufenberg mit Stabführer Jochen Pietsch und es tanzten die Mini-Firegirls des SV Staufenberg unter der Leitung von Christina Ronan. Diese Gruppe besteht aus 14 Kindern im Alter von 4 - 6 Jahren. Es folgten die Chearleadergrupe "Wild Cats" des SV Staufenberg unter der Leitung von Josefine Braunroth, mit dem Lied "Womanizer", sowie die Tanzgarde des TV Mainzlar, Leitung Bianka de Wahl-Schneider, die unter der musikalischen Begleitung des Musikzuges einen Cancan darboten.
Am Stadtturm spielte vormittags die Gruppe "Stable Sound Jazzband", nachmittags "Mr. Starlight & Band“, und auf dem Hof des Heimatmuseums unterhielten wieder die "Tarjaner Spitzbuam".
Es gab viele Stände, an denen kunstgewerbliche und handwerkliche Waren angeboten wurden. Ein Händler, Werner Muche, wurde von einem Kollegen auf diesen Markt aufmerksam gemacht und kam extra aus dem Hunsrück angereist. Er war mit seinen Geschäften sehr zufrieden. Sein Universalreinigungskonzentrat war ein großer Publikumsmagnet. Auch Ulla`s Perlenstübchen aus Mücke-Bernsfeld, war das erste Mal auf diesem Markt vertreten. Hier konnte man Ketten und Armbänder aus hochwertigen Glas- und Halbedelsteinen erwerben. Aus Laubach war Heidi Büttner mit einem schönen Tiffany-Stand vertreten. Schließlich konnte man längst vergangenem Handwerk, wie Korbflechten, Stuhlflechten und Besenbinden zusehen. Da sich auch das Wetter den ganzen Tag von seiner schönsten Seite zeigte, war es wieder ein rundum gelungener Markt.

Bürgermeister Josef Obdala, Mährisch-Trübau, erster Stadtrat Peter Gefeller, Bürgermeister Horst Münch und Josef Eibl, Tarjan
Musikzug der Freiwilligen Feuerwehren Staufenberg
Gruppe "Mini-Firegirls"
auch die Kleinen können schon Spagat
Trainerin und "Assistentin"
Sie haben es geschafft
Dichtes Gedränge
Mr. Starlight & Band
Volle Gassen
TÖpferwaren aller Art
Krüge, wohin das Auge reicht
Gewürze ohne Ende
Besenbinder Erhardt Schäfer aus Daubringen
Anpreisen der Ware
Schuhe in allen Variationen
anstehen am Stand der Ungarn
Tiffany aus Laubach
Ketten und Armbänder
Bürsten, klein und groß

Kommentare zum Beitrag

Monika Bernges
7.277
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 07.06.2010 um 13:35 Uhr
Hallo Helmut,nur eine kleine Berichtigung :
Josef Eibl ist Bürgermeister von Tarjan und
Josef Obdala von Mährisch-Trübau.
Ich bin im Freundeskreis Tarjan und mein
Bericht steht noch aus,aber vereinsbezogen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.