Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Ausflugtipp : Burg Staufenberg.

Staufenberg | Die Burg wurde 1233 erstmals urkundlich erwähnt
und ursprünglich "Stouphenberch"geschrieben.
Sie war damals im Besitz der Grafen zu Ziegenhain.
1273 wurde sie erstmals zerstört.
1450 kam die Burg durch Erbschaft an den
Landgrafen Ludwig I. von Hessen.Er baute sie auch um.
Im 30.jährigen Krieg wurde sie abermals zerstört und nicht
wieder aufgebaut.
Erst 1858 erwarb Prinz Ludwig von Hessen die Unterburg und liess sie ausbauen.
1925 ging sie in hessischen Staatsbesitz über und ist seit
2002 im Besitz der Stadt Staufenberg.
Von dem Heimatverein Staufenberg wurde das Burgmannenhaus liebevoll restauriert.
Ein von alten Bäumen gesäumter Weg führt zur Oberburg und nach Ersteigen des Turms hat man einen herrlichen Blick
zum Lollarer Kopf,zum Hangelstein und nach Marburg.
Der zum Hotel gehörende Gastgarten läd anschliessend
zum Verweilen ein.


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
19.595
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.04.2010 um 09:33 Uhr
Ich wohne ja gar nicht weit weg, aber bis zur Burg Staufenberg habe ich es noch nicht geschafft. Demnächst! Danke für den Tipp mit Bildern.
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 29.04.2010 um 12:16 Uhr
Das ist ein schöner Tipp, Frau Bernges. Es ist wirklich schön dort oben! Decke und Picknick-Korb nicht vergessen ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.515
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Kunst im Park" in der Rabenau
Am 2.Juli 2017 fand das Künstler – Event „ Kunst im Park“ ...
Mytos Leica mit allen Sinnen entdecken
Auf Einladung unserer Gießener Zeitung konnten wir am...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Da Frage ich mich immer wieder warum das Jakobs-Kreuzkraut so gefährlich ist, die Insekten scheren sich nicht darum! Diese Edelfalter, Fliegen und Wildbienen gehen da dran!
Jakobs-Kreuzkraut Blüten, kein Problem für die Insekten?
Wo bist du?
Früh aufstehen lohnt sich
Wenn ich früh morgens aufstehe, mein Fenster vorsichtig öffne und...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.