Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Wanderung zum "Schwarzen Mann"

Staufenberg | Wie inzwischen schon zur Tradition geworden fand auch gestern wieder eine Wanderung der Wanderfreunde Mittelhessen statt. Diesmal war der Treffpunkt die Stadthalle in Staufenberg. Dort trafen sich dann sechs Wanderfreudige in guter Stimmung. Auch konnten wir wieder ein neues Mitglied in unserer Gruppe willkommen heißen. Wir fuhren mit zwei Pkw bis zum Waldrand und starteten von dort unsere Tour. Wie gewöhnlich waren natürlich die weiblichen Wesen wieder einmal im Überschuß, aber die beiden männlichen Mitwanderer wurden auch diesmal liebevoll in ihre Mitte aufgenommen. Und wie so oft stellten die Staufenberger Wanderfreunde bei dieser Wanderung natürlich wieder die größte Gruppe mit drei Leuten.
Da der Schnee inzwischen fast ganz verschwunden war, ließ es sich gut auf den Waldwegen laufen. So durchquerten wir den Staufenberger Wald "immer gerade aus" (wer schon mehrmals dabei war, weiß was das bedeutet ...) Richtung Hachborn. Kurz vor dem Waldausgang schlugen wir dann den Weg rechts ein und liefen dem Hofgut Fortbach entgegen.
An der Fortbach ging es dann scharf links und ein längeres Stück "immer gerade aus".
Mehr über...
Wandern (257)Wanderfreunde (13)Schwarzer Mann (3)Gruppe (11)Fortbach (1)
Fast hätten wir dann doch die Abbiegung Richtung unseres Ziels verpasst, aber der guten Ortskenntnis des Wanderführers war es zu verdanken, dass wir doch noch den richtigen Weg fanden. So steuerten wir frohgelaunt unser Ziel an.
Hier gab es dann hausgemachten, leckeren Streuselkuchen und Bienenstich.
Nachdem wir uns alle gestärkt hatten, wurde dann der Rückweg angetreten. An vielen Stellen sah man dann erst, was der letzte Sturm im Wald so alles angerichtet hatte.
Zwischenzeitlich überholten und begegeneten uns immer wieder Walker, Nordic-Walker und Jogger, die den Samstagnachmitag auf ihre Weise nutzten und sich in der freien Naur bewegten.
Als dann der Waldrand wieder erreicht war, fuhren wir zu unserem Ausgangspunkt zurück. Hier kam noch einmal die Rückmeldung, dass es eine schöne Strecke gewesen sei, und
man sich auf die nächste anstehende Wanderung freue.

Gleich erreichen wir die Fortbach
Gaststätte "Schwarzer Mann"
hausgemacht .... leckerrrrr
Man sieht, dass es schmeckt
Wo schauen sie denn hin ....?
Hier wurde bestimmt ein Witz erzählt ...
Die Männer fühlten sich wohl in der Frauenrunde
Fertig machen zum Aufbruch
sie schaute etwas ängstlich in die Kamera
Überreste eines stolzen Baumes
3
hierwurde gefragt: In welche Zeitung kommen wir denn ?
Reger Gegenverkehr

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wandern ist Volkssport
Auf zu den 42. Europäischen Volkswandertagen
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
Wandern, ist nicht nur des Müllers Lust. Hochbetrieb auf der Wanderer Strecke in 2015
Die 11. Limeswanderung ist "angerichtet"
„Es ist angerichtet“ die Tour kann starten, meldeten in der letzten...
Limeswanderung kommt voran
Die Vorbereitungen für die 11. Limeswanderung am 03. Oktober 2016...
Die Vertreter der Siegergruppen mit v.r. stehend; U. Maaß, U. Schöffmann (MB) und K. Stifter
869 Teilnehmer beim 42. Europäischen Wandertag
Zum wiederholten Male veranstalten die Volkssportfreunde Gießen mit...
Der Landkreis stellt die kostenlose Faltkarte „Kelten-Römer-Pfad am Lahnwanderweg im GießenerLand“ vor. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis stellt kostenlose Faltkarte „Kelten-Römer-Pfad am Lahnwanderweg im GießenerLand“ vor
Herbstzeit ist Wanderzeit. Daher hat die Tourismusförderung des...
Momentaufnahmen aus dem herbstlichen Vogelsberg
Zu jeder Jahreszeit ist der Vogelsberg für Fotografen ein...
In anderen Farben
Bunter Dünsberg

Kommentare zum Beitrag

Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 14.03.2010 um 18:52 Uhr
Den Fotos nach zu urteilen hat es wieder allen Spaß gemacht und jeder ist mit Freude dabei....
lg.Doris
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 14.03.2010 um 19:11 Uhr
Hallo ihr treuen Wanderfreunde,
ich habe an Euch gedacht um 13:00, leider war keine Handynummer gespeichert und im Odenwald war auch nicht immer Netz.
Das nächste Mal bin ich wieder dabei wenn es dann heisst: Treffpunkt nächsten Samstag 12:00 Parkplatz "Wildpark Klosterwald" beim Kloster Arnsburg in Lich.
Helmut Heibertshausen
6.113
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 14.03.2010 um 19:14 Uhr
Hugo: Schade, dass du nicht dabei sein konntest. Es war wie immer wieder sehr schön und lustig.
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 14.03.2010 um 19:22 Uhr
Fand ich auch, Helmut.
Am Frühlingsanfang bin ich doch wieder dabei!!!!
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 15.03.2010 um 14:42 Uhr
...und der harte Kern (Karin, Marianne und Helmut) sind immer dabei, das ist schön:-)) Ihr hattet sicher wieder viel Spaß, davon bin ich überzeugt ;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...
Harmlos fing alles an
Urlaubserlebnisse wie sie keiner braucht.
Dramatische Ereignisse während unseres Urlaubs in Funchal/Madeira. Am...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Adventstreffen der Tieroase Heuchelheim!
Am Sonntag, den 4.12. ab 11 Uhr laden wir Tierfreunde und...
Vier Tage Frost und schon friert alles ein, gerade diese grüne Entengrütze war in diesem Jahr sehr stark vorhanden
Entengrütze in Eis gelegt
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.