Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Luftdruckverlauf von Orkantief „Xynthia“

Luftdruckverlauf von Tief "Wera" und Orkantief "Xynthia"
Luftdruckverlauf von Tief "Wera" und Orkantief "Xynthia"
Staufenberg | Orkantief „Xynthia“ wirbelte am Wochenende von Spanien über Nordeutschland zur Ostsee und erfasste mit dem Sturmfeld weite Teile von Hessen. Hier gibt es den Luftdruckverlauf (in hPa, auf Meereshöhe reduziert) zur Wetterlage zu sehen.

Mehr über

Wetter (118)Sturm (36)Orkan (6)Luftdruck (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weihnachten fällt ins Wasser!
Draußen vom Regenwald komm ich her Mein Sack ist durchweicht und...
30. September grau und nebelig im Norden
Nord zu Süd
Im Norden Deutschlands in Friesoythe, verabschiedet sich der...
Graue Tage
Die Bundeskunsthalle in Bonn mit Gurlitt, Fedinand Hodler und Wetter
Passend zur Ausstellung Wetterbericht findet in Bonn der...
Winterblüher 2018
Es ist alles etwas eigenartig und anders als in den anderen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Markus Römer

von:  Markus Römer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Markus Römer
123
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Rugby Kelten TSV Krofdorf-Gleiberg verlieren deutlich
Am Sonntag kam es in Gießen zum Aufeinandertreffen zwischen den Rugby...
Rugby: Gießen gewinnt Derby in Marburg
Zu einem 13:10-Auswärtssieg kämpften sich die Männer vom URC Gießen...

Weitere Beiträge aus der Region

Neujahrsempfang in der Senioren – Residenz „Haus Staufenberg“
Als Repräsentanten der Senioren – Residenz in Staufenberg ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.