Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Rätsel: Was ist hier wohl zu sehen ? Und wovon könnte es sein ?


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 25.01.2010 um 12:05 Uhr
Irgendein Lüftungsgitter?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 25.01.2010 um 12:16 Uhr
Hallo Rita, schön, dass du wieder da bist. Wie war euer Urlaub? Hattet ihr genausoviel Schnee wie hier? :-))
Also Lüftungsgitter kann man sagen, aber von was ist es ?
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 25.01.2010 um 12:44 Uhr
Hmm, dachte mir schon, dass Du es genauer wissen willst ;-)) Lass' mich nochmal überlegen...:-)
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 25.01.2010 um 13:23 Uhr
Dominosteine beim Domino-Day?
Mathias Engelhart
5.319
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 25.01.2010 um 13:54 Uhr
Sieht aus wie ein CPU-Kühlsockel
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 25.01.2010 um 16:56 Uhr
Es sind keine Dominosteine und auch kein CPU_Kühlsockel.
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 26.01.2010 um 15:43 Uhr
Es hat auch mit einem Heizungsgitter nichts zu tun.
Marco Schindler
192
Marco Schindler aus Laubach schrieb am 26.01.2010 um 17:43 Uhr
Ich hätte auf eine Fußmatte getippt wie sie in Schwimmbädern oft verwendet werden (z.B. Umkleide) Aber wenn es ein Lüftungsgitter ist.... Fußlüfter für Fußföhner :-)
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 26.01.2010 um 19:31 Uhr
Tja, ist wohl doch schwieriger als gedacht ;-) Ich dachte eigentlich auch an ein Heizungsluftgitter..... Hmm, von einer Dunsthaube?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 26.01.2010 um 19:35 Uhr
Albert, es ist direkt von vorne fotografiert. Es befindet sich an einem etwas älteren Gerät. Ich gebe mal ein anderes Wort für das Gerät: "Klangschleife".
Mal sehen ob ihr um die Ecke denken könnt.
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 26.01.2010 um 22:20 Uhr
Hurraaaaaaaa, Albert hat die Lösung ! Es ist von meinem alten Tonbandgerät.
Werde noch einen Bericht dazu machen.
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 26.01.2010 um 22:38 Uhr
Hahaha, Albert, du kannst dir wohl denken, dass ich dieses Erinnerungsstück nicht aus der Hand gebe. :-)))
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 27.01.2010 um 16:04 Uhr
Oh, da bin ich ja gespannt auf den Bericht und wie das Tonbandgerät aussieht ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Eine Wacholderdrossel am Eisapfel
Für was sind Äpfel gut, wenn welche hängen bleiben!
Da wir im Verhältnis insgesamt bei uns ein gutes Apfeljahr hatten,...
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.