Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Am letzten Tag des Jahres .....

Staufenberg | .....wurden wir noch einmal von einem Gast auf unserer Terasse besucht.

 
 

Mehr über

Vögel (374)Tiere (594)Natur (737)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Die Hoffnung stirbt zuletzt"
Stimmt nicht, denn die Hoffnung musste leider vor der Wirklichkeit,...
Der November hat auch schöne Seiten!
Auch ein Spaziergang an einem nebelgrauen Novembertag kann sehr schön...
Rund 90 Bäume mit dem "red dot" ausgezeichnet
Normalerweise werden Sieger von Design-Wettbewerben mit dem „red...
Na, wo bin ich? Lahndeko mit Schwan - Da hatte wohl gestern wieder einer "große Wäsche"?!
Mein Herbstzauberbaum :-) Diesen Zauber finde ich aber nur in anderen Gärten schön aufgrund der massiven Vervielfältigung!Da wird ganz schnell aus einem einzigen Baum ein kleiner Wald!
von links - Peter Wolf, Dietlinde Grabe-Bolz, Anita Schneider
Kleintierpark Fernwald - Förderung durch Sparkassenstiftung
Kleintierzuchtverein Steinbach e.V. Förderung Kleintierpark...
Limeswanderung auf neuen Wegen
Am Nationalfeiertag, dem 3. Oktober startet um 10 Uhr die...

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.692
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 31.12.2009 um 14:38 Uhr
Echt gut gelungen, Helmut.
Dann bis zum 4. und/oder 9. im neuen Jahr
Komm gut rein
Hugo
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 31.12.2009 um 15:14 Uhr
Danke für das schöne Bild zum Abschluss des Jahres


Mythologie des Rotkehlchens

Sagen:
Das Rotkehlchen bekam seine rote Brust, als er die brennenden Federn des Zaunkönigs löschte, nachdem dieser winzige Vogel verbotenes Feuer aus der Hölle geholt hatte.

In alten walisischen Legenden wurde die Brust des Rotkehlchens versengt, als es mit Wasser den Durst der in der Hölle schmorenden Seelen löschen wollte.

Über Generationen hinweg betrachtete die volkstümliche Überlieferung das Rotkehlchen als einen heiligen Vogel, der mit den Göttern und Menschen im Bunde steht.
Die Legende berichtet, dass im 6. Jahrhundert der heilige Mungo vom heiligen Serf in ein schottisches Kloster gebracht wurde. Eines Tages töteten Studenten Serfs zahmes Rotkehlchen und schoben die Schuld auf Mungo. Voller Verzweiflung nahm Mungo den toten Vogel und betete so lange, bis dieser lebendig wurde.
1271 ehrte man diesen glücklichen Vogel mit einem Platz im Siegel des Bischofs von Glasgow, 600 Jahre später im Wappen der Stadt.


gegoggelt
Helmut Heibertshausen
6.127
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 31.12.2009 um 15:24 Uhr
Herr Koller: danke für den netten Kommentar. Alles Gute für 2010 !!
@ Hugo: am 4. wird es nicht klappen, aber am 9. bin ich dabei. Hoffe auch dass du gut reinkommst.
@ Regina: danke für die "gegoogelte" Information.Ich wünsche dir einen guten Rutsch und für 2010 alles erdenklich Gute.
Elke Zoske
52
Elke Zoske aus Gießen schrieb am 31.12.2009 um 21:59 Uhr
Schöner Vogel...tolles Bild!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.127
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Klassentreffen Jahrgang 52/53 Staufenberg
n Nach 5 Jahren fand nun endlich wieder ein Klassentreffen des...
Werdegang einer Seifenblase im Winter
Die Überlegung war: Wird sich eine Seifenblase bei den frostigen...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
die Spiegelung mag ich
Was für ein schönes Wochenende..
Ja,endlich Sonnenschein u.etwas wärmer.Das lockt zum spazieren...
Mond vom 15.02.2019
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Wer weiß denn sowas……
Um es zu erfahren besuchten wir , die Staufenberger Foto – Senioren...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.