Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Cross-Lauf in Wetter Oberrosphe

Steffen Kamusella, ganz schön kalt
Steffen Kamusella, ganz schön kalt
Staufenberg | In diesem Jahr waren es nicht die nach Dauerregen an den Bergabpassagen aufgeweichten Regenrillen und Schlammpassagen, welche das schnelle Laufen zur Rutschpartie werden ließen, sondern der Dauerfrost von minus 14 Grad, die vereisten Wege und der Neuschnee, die den Startern bei der 5. Auflage des Crosslaufs in Oberrosphe/Wetter am 19.12.09 schwere Oberschenkel brachten. Die „Cross-Insider“ hatten Spikes mit entsprechenden Nägeln unter den Füssen, während die „Volksläufer“ mit ihren Laufschuhen antraten und entsprechend rutschten.
Jeder kam auf seine Kosten, egal ob Aktive oder Zuschauer. Und alle freuten sich bei den eisigen Temperaturen auf einen warmen Tee oder Glühwein im überfüllten Sportheim. Die Zuschauer sahen am steilen Bergaufstück hoch zum Sportplatz die kämpfenden und frierenden Läufer, oder aber auch auf der anderen Seite, als es bergab ging, wie jeder mit seiner Balance kämpfen musste. "Eistanz" war angesagt, jedenfalls war es bewunderns- und auch sehenswert.
So war die erste Frage der Ausdauerathleten nach dem Ablaufen des Rundkurses immer: "Wie komme ich die Bergabpassagen bei dem Schnee hinunter und wie komme ich achtmal auf der Langstrecke (7500m), den steilen Berg zum Sportplatz wieder hinauf." Die Frauen sowie Männer ab M55 mussten die Runde uns somit den Berg nur sechsmal laufen, kamen damit auf 5600m.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Auf dem Rundkurs um den Sportplatz war ständiger Rhythmuswechsel angesagt. Nach dem Start ging es zunächst auf einem Wald- und Wiesenweg in rasanter Talfahrt durch den Pulverschnee bergab. Unten angelangt, musste jeder erst einmal richtig abbremsen und sich dann mehr oder weniger elegant in eine Linkskurve legen, um nicht gegen einem Baum zu fallen. Dann kam ein lang gezogener flacher Waldweg, auf dem man sich aber ebenfalls auf dem hart gefrorenen Boden konzentrieren musste und sich keinesfalls erholen konnte. Dann hieß es sofort Anlauf zu nehmen für das steile Stück bergauf.
Die eisigen Temperaturen und der Schneefall mögen daran schuld gewesen sein, dass einige Vorangemeldet Läufer zu Hause blieben und so die Teilnehmerfelder sehr überschaubar waren. Das neunköpfige Team des Treiser LWT kämpfte sich sehr gut durch die eisige Kälte und schwere Streck und konnte somit die ersten Punkte für den New Balance Sportbahnhof-Cup 2010 einfahren.

Hier die Ergebnisse des Treiser LWT:
6 Runden 5600m
Rosi Hausner 1.W50 in 29:59
Marina Richter 2. W35 in 37:22
Sabine Kamusella 3.W40 in 37:54

8 Runden 7200m
Michael Fritz 4. M35 in 38:25
Jochen Keil 6.M40 33:13
Dirk Dick 7. M40 in 36:37
Stefan Demes 8. M40 in 38:22
Steffen Kamusella 9.M40 in 42:11
Frank Streuber 4. M50 in 38:13

Steffen Kamusella, ganz schön kalt
Steffen Kamusella, ganz... 
Marina Richter und Sabine Kamusella(rechts)
Marina Richter und... 
Frank Streuber vorne, Stefan Demes kurz dahinter
Frank Streuber vorne,... 
Jochen Keil
Jochen Keil 
Michael Fritz mit der Nummer 171 am "Steilstück"
Michael Fritz mit der... 
Dirk Dick im Vordergrund
Dirk Dick im Vordergrund 
und hier verschwinden sie wieder.....
und hier verschwinden... 

Kommentare zum Beitrag

Achim Mühlhans
78
Achim Mühlhans aus Fernwald schrieb am 30.12.2009 um 14:16 Uhr
Hi Rosi, das hört sich hart an :-)) Ist aber wieder mal ein sehr schöner Bericht von Dir, der alles wieder gibt was uns Läufer so quält. :-))
Auch liebe Grüße von mir. Bis morgen zum Silvesterlauf..... und auf eine schöne Saison in 2010. Bei diesem tollen Verein sollte das kein Problem sein... :-)) Achim
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosi Hausner

von:  Rosi Hausner

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Rosi Hausner
492
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
200. Mitglied im Treiser Lauf- und Walkingtreff
Lauftreffleiter Hans Hausner freute sich, mit Sandra Harbach, das...

Veröffentlicht in der Gruppe

Marathon

Marathon
Mitglieder: 17
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
Einsteigerkurs beim Treiser Lauf- und Walkingtreff
run up“ 2016 Eine Initiative des Deutschen Leichtathletik-Verband ...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.