Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Jahresabschlussfeier beim Treiser Lauf- und Walkingtreff 2007 e.V.

Staufenberg | Über die zahlreiche Teilnahme an der diesjährigen Jahresabschlussfeier konnte sich der Vorsitzende Thomas Glade am vergangenen Samstag freuen und begrüßte die 91 Anwesenden ganz herzlich. Die Entscheidung, in diesem Jahr den großen Saal beim „Bing“ (Gasthaus zum Bahnhof) zu nutzen war goldrichtig, denn der ev. Gemeindesaal wäre viel zu klein gewesen.

Nachdem sich alle am leckeren Buffet gestärkt hatten, wurden die Neuen in der
„Großfamilie“ des Treiser LWT mit einem kleinen Geschenk willkommen geheißen. In diesem Jahr waren das immerhin 18 Personen. Die meisten hatten Anfang des Jahres am Laufanfängerkurs teilgenommen.
Einen besonderen Preis bekam unser Jüngster, Kevin Kamusella. Auch er hatte den Laufanfängerkurs im Frühjahr absolviert und nahm danach an einigen 5km Volksläufen teil. Er bekam mit 50 € den „Nachwuchs-Förderpreis“, dieser wurde von J. Ritter gestiftet und soll für Laufschuhe verwendet werden.

Dann wurde es spannend, denn Lauftreffleiter Hans-Joachim Hausner gab bekannt, wer die meisten Trainingsstunden besucht hat. Mit 95 Trainingseinheiten von 101 war das in diesem Jahr Sonja Kutscher. Auf dem 2. Platz landete Frank Streuber, er war 93 Mal anwesend. Der 3. Platz wurde gleich zweimal vergeben, und zwar an Petra Richter und Jürgen Ritter mit je 91 Teilnahmen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Auf den weiteren Plätzen lagen: Ursula Streuber, Sabine Kamusella, Simone Schreiber, Rudi Ehmig, Nicole Rabenau, Peter Alexander, Carola Kienholz, Lili Aldergot, Tina Schomber, Erika Ehmig, Römer Michael. Der Trainingsfleiß wurde mit entsprechenden Geschenken belohnt.

Anschließend wurden für ihren ersten Marathon geehrt:
Sonja Kutscher, sie walkte in Leipzig ihren ersten Marathon in der Zeit von 5:39:54 Std.
Marina Richter absolvierte in Berlin mit 4:33:29 Std. ihren ersten Marathon. Sie war so begeistert, dass sie nur 5 Wochen später in Frankfurt an den Start ging und auch dort super gelaufen ist.
Tina Höchst (4:07:15 Std.) und Lilli Aldergot (3:54:43 Std.) liefen in Frankfurt ihren ersten Marathon und waren total begeistert von der Atmosphäre, dem Treiser „Fan Club“ und dem Zieleinlauf in die Festhalle.

Für 25 Marathonläufe wurden Rosi und Hans Hausner ausgezeichnet. Hans hat mittlerweile 27 Stück absolviert, dazu kommen noch 4 Ultras.

Nach den Ehrungen übernahm Peter Moldenhauer das Mikrofon und führte in seiner witzig-spritzigen und humorvollen Art weiter durch das Programm. Er versprach viele „Stars“ und einen unterhaltsamen „Kulturabend“.

Sein erster Gast war Reinhard May (Michael Römer), er sang von einem 1/8 Lorbeerblatt auf das er sich gerne setzen möchte, denn dort kann er machen was er will. Was beim Kuchen backen alles passieren kann, trug er in seinem nächsten Lied vor. Ohne Zugabe durfte er die Bühne natürlich nicht verlassen.

Es folgte ein sehr gelungener Vortrag von Mechthild Glawion: “Weihnachten im Oktober – Aldi, Lidl, Coop usw. rüsten für Weihnachten.

Uschi Streuber trug passend zur Jahreszeit das Gedicht „Advent“ von Loriot vor:

Als weiteren Stargast konnte Peter Maffay (Thomas Glade Gesang / Michael Römer Gitarre) verpflichtet werden. Das Lied „Freunde aus Tabaluga“ begeisterte den ganzen Saal.

„Ein Höhepunkt jagt den anderen“, so P. Moldenhauer und präsentierte als nächsten Programmpunkt Wolfgang Petry und Band (Hans Hausner, Simone Schreiber, Sabine Kamusella, Stefan Demes). Er zog sich extra für den Treiser LWT noch einmal seine bunten Armbänder an und präsentierte seine besten Hits.

Danach wurde es etwas ruhiger. ZEN ??????? Zuschauen, Entspannen, Nachdenken.
Haltearbeit, Teamwork an einer „Pinkelrinne“. Frank Streuber, Steffen Kamusella und Peter Moldenhauer demonstrierten eindrucksvoll wie man gleichzeitig Pinkeln, ein Glas Bier halten und eine Zigarette anstecken kann.

Dann kamen auch noch einige Zwerge zu Besuch, welche gekonnt das Tanzbein schwangen (Sabine Kamusella, Simone Schreiber, Hans Hausner, Thomas Glade, Stefan Demes, Steffen Schreiber, Steffen Kamusella, Peter Moldenhauer).

Der Knaller des Abends war die Spider Murphy Gang mit Frontmann Thomas Glade, er sang in Perfektion „Skandal im Sperrbezirk- Skandal um Rosi“. Und Rosi ließ es sich nicht nehmen, mit zwei ihrer Kolleginnen (Peter, Steffen, Hans) auch noch vorbeizuschauern. Die Frauen im Saal mussten ihre Männer festhalten, doch die holten gleich den Kuli raus und schrieben Rosies Nummer (36168) auf.

Mit einem Polonaise-Spiel lockte Uschi die ganze Gesellschaft auf die Tanzfläche.
Dann wurde das „Lasso“ raus und die Sterne vom Himmel geholt, So a schöner Tag, Mexico und viele Hits sorgten für eine ausgelassene Stimmung. Es wurde gefeiert und getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle die dazu beigetragen haben, dass es ein so schöner und unterhaltsamer Abend wurde.


Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosi Hausner

von:  Rosi Hausner

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Rosi Hausner
492
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
200. Mitglied im Treiser Lauf- und Walkingtreff
Lauftreffleiter Hans Hausner freute sich, mit Sandra Harbach, das...

Veröffentlicht in der Gruppe

Marathon

Marathon
Mitglieder: 17
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
25. Treiser Volkslauf mit Walking und Wandern
Am Montag den 3. Oktober ist es wieder soweit, mit dem 25....
Einsteigerkurs beim Treiser Lauf- und Walkingtreff
run up“ 2016 Eine Initiative des Deutschen Leichtathletik-Verband ...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.