Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Rätsellösung "Wer kennt die Kerne" ?

Staufenberg | Es sind die Kerne des Wunderbaums, oder Ricinuspflanze genannt. Es ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Ricinus, die zur Familie der Wolfsmichgewächse gehört.
Der botanische Name stammt vom lateinischen Wort Ricinus für „Zecke“, da die Samen der Pflanze in ihrer Form an Zecken erinnern. Andere deutsche Trivialnamen sind Christuspalme, Hundsbaum, Läusebaum, Kreuzbaum oder, den Gattungsnamen verallgemeinernd, Rizinus. Dabei ist Christuspalme eine falsche Übersetzung von vorlinnéschem palma Christi „Christushand“, wo die Blätter mit der gespreizten Hand, lat. palma „flache Hand“, verglichen werden. Der vielfältige Bezug der Pflanze zur christlichen Terminologie bleibt unklar, möglicherweise bezieht sich der Name Wunderbaum auch hierauf. Die Botaniker des 16. Jh., bei denen der Name Wunderbaum erstmalig belegt ist, sehen das Wunderliche nur im äußeren Erscheinungsbild.
Weitere Beschreibungen unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wunderbaum

 
2
 
einzelnes Blatt des Wunderbaums
einzelnes Blatt des... 
 
3
 
in jeder dieser Blüten sind vier Kerne versteckt. 2
in jeder dieser Blüten... 

Mehr über

Wunderbaum (3)Ricinus (1)Pflanze (62)Kerne (4)Früchte (20)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ich habe eine Frage an die Botaniker
Von weitem dachte ich an einen Kirschbaum. Als ich näher kam stellte...
gesehen am Rande des Roten Moores in der Rhön
Welche Pflanze ist das ?
Herbstfrüchte

Kommentare zum Beitrag

Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 29.10.2009 um 16:10 Uhr
Dieses Rätsel war eine harte Nuss... äh ein harter Kern, wirklich nicht einfach... Aber eine tolle Idee... und ich entdecke nun eine faszinierende Pflanze, danke!!!
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 29.10.2009 um 18:44 Uhr
Ja, das Rätsel war gut, obwohl nicht gelöst, aber immer wieder total interessant, was es so alles gibt! :-)
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 29.10.2009 um 20:50 Uhr
Och schade, ich dachte ich hätte den Hauptpreis gewonnen.
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 29.10.2009 um 23:33 Uhr
Es ist wirklich eine tolle Pflanze... ob die Kerne austreiben, wenn sie in die Erde gesetzt werden ???
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 30.10.2009 um 00:52 Uhr
Bekäme jetzt jeder von uns einen Kern zugeteilt, dann könnten wir irgendwann mal, nach viel Geduld feststellen, ob und wo eine neue Pflanze austreibt... ;-)
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 30.10.2009 um 08:04 Uhr
Wo sollen wir denn die Kerne des Wunderbaumes abholen?
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 30.10.2009 um 09:18 Uhr
in Staufenberg???? ... nur falls Helmut Kerne übrig zu verteilen hat ! :-))))
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 30.10.2009 um 12:21 Uhr
Hallo ihr lieben Rätselfreunde, wer wirklich Interesse an einem oder auch zwei Kernen vom Wunderbaum hat, der kann mich am 21./22. November auf der Hobbyausstellung im Bürgerhaus Lollar besuchen. Dort bin ich auch mit einem Stand vertreten. Würde mich freuen, wenn wir uns auf diese Art und Weise einmal persönlich kennen lernen würden. Dreißig Kerne könnte ich vergeben.
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 30.10.2009 um 19:20 Uhr
Termin notiert, danke für das Angebot... hoffe, ich kann an dem WE kommen! Was stellen Sie denn bei der Hobbyausstellung aus?
Helmut Heibertshausen
6.115
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 31.10.2009 um 18:57 Uhr
Hallo Annick,
Ich werde bei der Ausstellung ein paar Bilder von mir und etwas Tiffany ausstellen. Und außerdem haben wir noch Adventsgestecke im Angebot.
Annick Sommer
4.007
Annick Sommer aus Linden schrieb am 31.10.2009 um 19:52 Uhr
... Das ist aber ein guter Grund zu kommen! :-)
Rita Jeschke
2.807
Rita Jeschke aus Gießen schrieb am 01.11.2009 um 17:46 Uhr
Lieber Helmut, ich habe es mir zwar auch schon aufgeschrieben, wäre aber dankbar, wenn Du kurz vorher nochmal darauf hinweisen würdest ;-)))) Vielen lieben DANK!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmut Heibertshausen

von:  Helmut Heibertshausen

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Helmut Heibertshausen
6.115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eisige filigrane Miniaturen
Hobbyausstellung des Hobby-und Kunstkreises Lollar
Am 19./20. November findet wieder die Jahresausstellung des Hobby-...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am Bahnhof Gießen. Die Sonne kämpft sich durch den Nebel
Nebel-Impressionen vom Samstag
Der Samstag brachte kontrastreiches Wetter. Dichte Nebelfelder und...
Mond aktuell 04.12.2016
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.