Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Wanderung durch den Bergwerkswald

Staufenberg | Getreu nach dem allseits bekannten Spruch „ Sieh, das Gute liegt so nah „, war ein Teil der Staufenberger Foto-Senioren im Bergwerkswald unterwegs . Als Einstieg hatten wir , es bieten sich ja etliche Möglichkeiten , den Beginn im Leihgesterner Weg gewählt . Auf schmalen Pfaden wanderten wir durch wunderschönen , der Natur überlassenen Laubwald . Hier konnte uns auch die Hitze nichts aushaben , denn unter dem dichten Laubkleid der hohen Buchen herrschten angenehme Temperaturen . Vorbei ging es an Tümpeln und kleinen Seen , denen man auch den Wassermangel der letzten Zeit ansah , aber immer mit dem Blick auf lohnende Fotomotive gerichtet . Es sollten überwiegend Bilder mit der „Kristallkugel“ entstehen . Ich denke , unsere Bilder können sich sehen lassen . Das Gelände ist einfach fantastisch . Wir hätten nie gedacht , dass hier in heimischer Nähe so ein bezauberndes Biotop ist . Mal rauf , mal runter , wandern wir in Richtung des größten Sees im Bergwerkswald . Hier stellten sich auch die kleinen Wasserfrösche zahlreich zur Verfügung . Übrigens verdankt der Bergwerkswald seinen Namen , ähnlich wie die „Grube Fernie“ , den Eisen – und Manganvorkommen , die hier zwischen 1843 und 1952 abgebaut wurden . Nach 3stündiger Wanderung waren wir wieder zurück am Ausgangspunkt . Einen kleinen Teil dieses wunderschönen Biotops haben wir erwandert und eindrucksvolle Motive fotografiert. Es spricht nichts dagegen , auch zu anderen Jahreszeiten ,den Bergwerkswald zu besuchen , um hier unserem fotografischen Hobby zu frönen .

1

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
7.883
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 25.06.2020 um 08:20 Uhr
Sehr schöner Artikel mit wunderschönen Bildern aus meinem Heimatgebiet, liebe Monika. Ich bin dort in der Nähe aufgewachsen und in die Ludwig Uhland Schule im Wartweg gegangen. Im Bergwerkswald waren wir im sehr oft. Wir haben dort Molche und Salamander gefangen und natürlich wieder in ihre Tümpel zurück gesetzt. Momentan sind die Wege sehr trocken und man kann dort gut laufen. Wenn es geregnet hat ist das ein schwieriges Gelände.
Monika Bernges
8.259
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 25.06.2020 um 15:16 Uhr
Hallo, Irmtraud. Wir haben im Wartweg 101 gewohnt und unsere Tochter ist auch in die Ludwig-Uhland Schule gegangen.Für uns war der B.W. wie ein zuhause. Bis 1974 haben wir dort gewohnt. Wo hast Du gewohnt?
Irmtraut Gottschald
7.883
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 25.06.2020 um 20:27 Uhr
Hallo Monika, Ich habe in der Ebelstraße gewohnt wo ich auch geboren bin. Bis 1966 habe ich dort gewohnt.
Monika Bernges
8.259
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 25.06.2020 um 22:32 Uhr
Bist Du auch bei Fr.Ranft gewesen ?
Irmtraut Gottschald
7.883
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 26.06.2020 um 00:17 Uhr
Nein die sagt mir nichts. Wir hatten einen Herrn Muth und einen Herrn Altmannsperger.
Monika Bernges
8.259
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 26.06.2020 um 22:43 Uhr
Fr.Ranft war 1965 bei der Einschulung unsererTochter Klassenlehrerin an der L.U.S.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
8.259
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wiener Kreationen von Friedensreich Hundertwasser
Was wäre ein Wienbesuch ohne die Kreationen von Friedensreich...
DIE SONNENBLUME
Diese krautige Pflanze hatten wir uns , die Foto-Senioren,...

Weitere Beiträge aus der Region

Cirque Ex Marionnettiste mit Entourage Berlin
Änderung bei "Traumsommernacht" am 16.08.2020 um 20 Uhr auf Burg Staufenberg
Achtung Programmänderung! Die Traumsommernacht besteht aus zwei...
Radio 2020
"Radio 2020 und John Morrell" am 15.08.2020 um 20 Uhr auf Burg Staufenberg
Lisa Marie Krause, Jessica Hormann, Mischa Jung, allesamt Frontleute...
Balladeire
"Balladeire" am 14.08.2020 um 20 Uhr auf der Burg Staufenberg
Der Auswahl der Stücke und der Entwicklung der Arrangements gibt sich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.