Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Abstieg durch die Almbachklamm

Staufenberg | Eine meiner schönsten Klamm-Wanderungen ist durch die Almbachklamm bei Berchtesgaden . Fast 3km sind von Marktschellenberg bis zur Kugelmühle abzusteigen . Ich habe die Schlucht mit einem Höhenunterschied von 220m von der Klause zur Mühle mit über 750 Stufen , teils in den Fels gehauen , und die 29 Brücken und Stege in zwei Stunden erwandert . Sogar ein Tunnel , mit der geringen Höhe von 1,66m wurde in den Fels gesprengt . Vorbei am Sulzer Wasserfall , der leider nur wenig von seiner sonst so imposanten Wasserfallhöhe von 115 Metern hatte . Aber zur Zeit der Schneeschmelze im Frühjahr stürzen hier die Wassermassen in den Almbach , um dann weiter nach Salzburg zu fließen . Durch seine 5 Stufen ist der Wasserfall eine Attraktion auf dem Weg durch die Klamm . Dann sammelt sich das glasklare , blau schimmernde Wasser , welches den Berg herunterstürzt , in den Gumpen , die im Laufe der Jahre vom Wasser ausgewaschen wurden .
In früheren Zeiten
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
wurde die Klamm als Holzdrift genutzt. War es doch die einzige Möglichkeit die Stämme ins Tal zu befördern .Viele Tafeln mit Information über die beschwerliche Arbeit des Driftens findet man entlang der Klamm . Da es heute keine Drift mehr gibt , ist es ein touristisches Naturschauspiel . Um unbeschadet durch dieses Naturdenkmal zu wandern , sollte man unbedingt auf gutes Schuhwerk achten . Dient es doch der eigenen Sicherheit . Auch ist der schmale Steig an manchen Stellen recht uneben und ab und an muss man über nasse Stellen . Und sollte es eng werden , sorgen Seile für die Sicherheit des Wanderers . Angekommen bei der Kugelmühle kann man sich mit einem Riesenwindbeutel belohnen . Dazu noch das schöne Gefühl , diese Klamm erfolgreich durchwandert zu haben . Wenn auch von oben hinunter ins Tal .



Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.716
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 22.06.2020 um 06:31 Uhr
tolle tour
Kurt Wirth
2.994
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 22.06.2020 um 07:53 Uhr
Imposante Bilderfolge. Aber auch den Klammen wird es klamm:
Die Höllentalklamm bzw. deren Wege und Stege wurden ja vorletztes Wochenende durch Hochwasser weitgehend zerstört. Über 60 Wanderer mußten von der darüberliegenden Höllentalangerhütte mit dem Hubschrauber geborgen werden.
Die ebenfalls bei Garmisch gelegene Partnachklamm war über ein Jahr gesperrt, nachdem ihr dasselbe Schicksal mitspielte.
Auch die kleine Starzlachklamm bei Sonthofen war dieses Jahr bis vor kurzem gesperrt wegen Schäden an Wegen und Brücken durch hineingestürzte Bäume.

Und dann gab es natürlich auch Coronabedingte Schließungen. Die Breitachklamm bei Oberstdorf hat seit zwei Wochen wieder geöffnet, aber nur im Einbahnverkehr, um die Einhaltung der Abstände zu ermöglichen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
8.259
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wiener Kreationen von Friedensreich Hundertwasser
Was wäre ein Wienbesuch ohne die Kreationen von Friedensreich...
DIE SONNENBLUME
Diese krautige Pflanze hatten wir uns , die Foto-Senioren,...

Weitere Beiträge aus der Region

100 Jahre Fußball in Staufenberg
In diesem Jahr besteht die Fußballabteilung des SV Staufenberg 1899...
Wiener Kreationen von Friedensreich Hundertwasser
Was wäre ein Wienbesuch ohne die Kreationen von Friedensreich...
DIE SONNENBLUME
Diese krautige Pflanze hatten wir uns , die Foto-Senioren,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.