Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Erster 'Rock'n'Rondiel' in Staufenberg ein großer Erfolg

'Sunrise' machte den musikalischen Anfang
'Sunrise' machte den musikalischen Anfang
Staufenberg | Am Abend des 16.Mai hatten die Burschenschaft ‚Germania’ 1954 und die Heimatvereinigung Staufenberg erstmals zum „Rock’n’Rondiel“ auf die wunderschöne Staufenberger Oberburg eingeladen.
Schon seit Monaten wurde von der Burschenschaft auf verschiedenen Wegen für diesen Event geworben und Stück für Stück mehr Informationen an die Öffentlichkeit gebracht. In der Woche vor der Veranstaltung begannen dann die umfangreichen logistischen Vorarbeiten, schließlich musste das gesamte benötigte Material auf die Oberburg hinaufgeschafft werden. Ob sich der Aufwand lohnen würde war den beiden Veranstaltern im Vorfeld noch vollkommen unklar, denn schlechtes Wetter hätte einer solchen Open-Air-Veranstaltung einen Strich durch die Rechung machen können. Als dann am Freitagabend, als bereits die Bühne, Bierpilz, Zelte und Pavillons standen und schon Strom- und Wasserleitungen gelegt waren, sintflutartiger Regen auf den Burgplatz prasselte, konnte nur noch zum Wettergott gebetet werden, die Wolken mögen sich ausregnen und einen trockenen Samstag ermöglichen.
Während der Aufbau ab Samstag früh fortgeführt wurde und nachmittags
Mehr über...
die Bands zum Soundcheck eintrafen, konnte man dann so langsam absehen, dass der Abend zumindest trocken bleiben und das Wetter nicht allzu viele potentielle Besucher abschrecken würde – doch mit dem Andrang, der ab 19 Uhr einsetzte, war nicht wirklich zu rechnen gewesen. So war schon recht früh abzusehen, dass man etwas zu knapp mit Getränken kalkuliert hatte und auf verschiedenen Wegen musste Nachschub herangeschafft werden.
Für nur 4,99 Euro Eintritt wurden den Besuchern dann auch gleich zwei lokale Bands auf der Oberburg präsentiert.
Ab 20 Uhr spielten die sechs jungen Musiker von „Sunrise“, die alle aus Staufenberg und Lollar stammen, Coverversionen deutsch- und englischsprachiger Charthits. Dabei wurden nicht nur aktuelle Lieder interpretiert, sondern teilweise auch ältere Hits aus der Rockgeschichte präsentiert. Unterstützt wurde „Sunrise“ dabei auch noch vom eigens mitgebrachten Fanclub in entsprechenden Shirts.
Als die Sonne unterging erstrahlte dann auch das Rondiel, der Staufenberger Burgturm und Namensgeber der Veranstaltung in ganz besonderem Glanz.
Nach etwas über zwei Stunden gaben „Sunrise“ dann das Zepter an „The 2nd Generation weiter“. Die zweite Generation aus Gießen spielte mit originalen Instrumenten und Verstärkern Beat-Hits der 60er und begeisterte damit das Publikum.
'The 2nd Generation' rockte die Burg
'The 2nd Generation' rockte die Burg
Nach den ersten beiden Stücken hatten die vier Bandmitglieder dann noch ein ganz besonderes Highlight in petto. Denn der „Rock’n’Rondiel“ sollte auch genutzt werden um die Staufenberger Maikönigin und ihren Maikönig, sowie das zweit- und drittplatzierte Paar, durch die Burschenschaft zu präsentieren. Hierfür hatte „The 2nd Generation“ eigens den Schneewalzer eingeübt und spielte ihn zum Tanz der Königspaare. Zur Staufenberger Maikönigin 2009 wurde Elisabeth Geisler mit ihrem Maikönig Jan Reimer gekrönt. Das zweitplatzierte Paar bilden Stephanie Blum und Sven Humann, dritter wurden Nadine Schöner und Nico Humburg, der sich beim Tanz durch Jens Müller vertreten ließ.
Während auf dem proppenvollen Burgplatz weiter „The 2nd Generation“ für beste Stimmung sorgte, wurde eine Etage tiefer die Sektbar der Burschenschaft im alten Gewölbekeller eröffnet, der einer Legende zufolge den Anfang eines unterirdischen Ganges zum Gleiberg bildet. Eine neue Legende besagt, dass die letzten Aufrechten die Sektbar erst nach zehn Uhr am Sonntagvormittag verließen.
Oben wollten „The 2nd Generation“ bereits um kurz nach ein Uhr die Bühne räumen, doch das Publikum lies die Band erst nach zahlreichen Zugaben eine knappe Stunde später gehen.
Die Gäste waren jedenfalls fast ohne Ausnahme restlos begeistert von dieser neuen Veranstaltung. Ohne jede Frage werden die Burschenschaft ‚Germania’ und die Heimatvereinigung auch 2010 einen „Rock’n’Rondiel“ im Mai präsentieren – und dann auch gleich mit größeren Zahlen kalkulieren.

'Sunrise' machte den musikalischen Anfang
'Sunrise' machte den... 
'The 2nd Generation' rockte die Burg
'The 2nd Generation'... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Colours of Rock präsentieren „Finest Rock Classics-Live“ auf dem Schiffenberg.
Am kommenden Samstag, dem 09.07.16 steigt ab 19.30 Uhr im...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dennis Humburg

von:  Dennis Humburg

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
108
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Maikönige präsentieren das Plakat des Rock'n'Rondiel
Rock'n'Rondiel 2016 wieder da
Nach einjähriger Pause findet am 04. Juni wieder der „Rock’n’Rondiel“...
Weiterhin traditionelles Bier aus der Region auf der Staufenberger Kirmes
Der Veranstalter der traditionsreichen Staufenberger Kirmes, die...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.