Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Helfen Sie Rottweiler Chico

Chico auf der Dauerpflegestelle
Chico auf der Dauerpflegestelle
Staufenberg | Chico lebte 8 Jahre bei seiner Familie in einem Zwinger im Garten ohne auffällig geworden zu sein.
Nachdem sein Halter im Januar 07 verstarb veränderte sich Chico. Er wurde misstrauisch gegenüber Fremden, zeigte einen starken Beschützerinstinkt und Territorialverhalten, ließ sich nur noch von dem Sohn des verstorbenen Besitzers anfassen und führen. Offenbar vermisste er sein Herrchen.

Kurz nach dem Tod des Halters bekam die Familie Probleme mit dem Vermieter, der den Hund nicht länger duldete und mit Kündigung des Mietverhältnisses drohte.

Die Familie beschloss Chico an einen Tierschutzverein zu übergegeben.

Bei der Übergabe des Hundes ereignete sich aufgrund eines unsachgemäßen Betretens des Zwingers durch den Mitarbeiter eines Tierschutzvereins ein Beißvorfall, der der Ordnungsbehörde durch diesen Tierschutzverein angezeigt wurde.

Die Ordnungsbehörde wollte daraufhin einen Wesenstest anberaumen. Diesen hätte Chico aller Wahrscheinlichkeit nach nicht bestehen können, da er bislang keinerlei Hundeschule durchlaufen hatte, kaum Grundkommandos kannte.

In ihrer Not wandte sich die Familie an Mitglieder unseres Vereins und bat um Hilfe. Sie befürchtete, dass Chico euthanasiert werde, wenn er den Wesenstest nicht bestünde.

Mehr über...
Wir übernahmen Chico Mitte März 07 als Notfall. Mitglieder unseres Vereins brachten Chico zu einem versierten, erfahrenen Hundetrainer, der Chico ohne zu zögern in Pflege nahm.

Seither lebt Chico bei diesem Hundetrainer auf einer Resozialisierungsstation und wird von diesem geschult.

Inzwischen hat Chico eine gute Entwicklung genommen, lässt sich von dem Hundetrainer ohne größere Probleme führen. Gegenüber anderen Menschen und Artgenossen bleibt er jedoch misstrauisch und ängstlich.

Da Chico kaum die Chance einer Vermittlung hat, haben wir uns entschlossen, ihn bei diesem Hundetrainer in Dauerpflege zu lassen. Dort kann er bis an sein Lebensende auf einem Dauerpflegeplatz bleiben, hat eine artgerechte Unterbringung mit viel Auslauf und Training durch seinen Hundetrainer.

Wir sind sehr glücklich, Chicos Leben auf diese Weise gerettet zu haben.
Wir suchen für Chico Paten, die uns helfen, die monatlichen Kosten für ihn aufzubringen, damit der „Rotti“ dort auf seinem neuen Platz ein artgerechtes Hundeleben führen kann.

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende und/oder einem regelmäßigen Monatsbeitrag, damit wir Chico auf seinem jetzigen Platz gut versorgen können. Auch kleine Beträge helfen uns, die Kosten für Chicos Unterbringung aufzubringen.

Unter dem Stichwort „Chico“ bitten wir um Spenden bzw. Patenschaften, die ausschließlich Chico zugute kommen:

www.tsv-sorgenfelle.de

Bankverbindung/Spendenkonto

Sparkasse Giessen

BLZ 51350025

Konto 205 004 644

Chico auf der Dauerpflegestelle
Chico auf der... 
Hier geht es Chico wieder richtig gut
Hier geht es Chico... 
Wir bitten um Ihre Mithilfe
Wir bitten um Ihre... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Anatomie, Physiologie, Aktfotografie. Wie Bitte?
Auch im 21. Jahrhundert und sogar in Deutschland, woher die Bewegung...
REWE Reiskirchen spendet an heimische Institutionen
„Mir ist es wichtig Institutionen und Vereine vor Ort zu...
Warten auf die leckere Riesen-Currywurst.
Allerlei Aktionen beim EDEKA-Markt in Wißmar
Wettenberg. Rapunzels Turm, Rumpelstilzchen und märchenhaften Kuchen...
Die Gießener Sparkassen-Senioren übergeben eine Spende über 850 Euro an die Sozialdienstleiterin Stephanie Karakas (3. v.r.) und weitere MitarbeiterInnen der Limeswerkstatt.
Sparkassen-Senioren spenden 850 Euro an die Limeswerkstatt
850 Euro spendeten die Gießener Sparkassen-Senioren kürzlich an die...
Auch, wenn es nicht heiß wirkt, rät das Veterinäramt des Landkreises: Hunde niemals im Auto lassen. Bild: GuenterHavlena_pixelio.de
Veterinäramt warnt: Hunde bei Hitze nicht im Auto lassen
Die Temperatur steigt, 35 Grad im Schatten, der Sommer ist...
Erfolgreiche Begleithunde
Am 24.09.2016 fand auf dem Vereinsgelände des IRJGV Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manuela Eichmann

von:  Manuela Eichmann

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Manuela Eichmann
1.072
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bin die kleine Kimber
Die kleine Kimber sucht ein Zuhause
Kimber, geb. im Juni 2012, wurde dank aufmerksamer Nachbarn gerettet....
Kleiner Schatz
Kleiner Rauhaardackel Paul sucht seine Menschen/Vermittelt!!
Paul (Vergil von der Windecke), geb. 07.10.2010, kastriert,...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.