Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Kunstkeramik- und Töpfermarkt auf Burg Staufenberg

Staufenberg | Buntes Markttreiben herrscht an 30 Ständen vom 1. bis 3. Mai auf dem Töpfermarkt auf der Burg Staufenberg.
Mit dem dort veranstalteten Kunstkeramik- und Töpfermarkt wird an die früher übliche Tradition des jährlich mindestens einmal stattfindenden Töpfer- und Keramik-Marktes angeknüpft. Einzelstücke und Unikate sind hier eher die Regel als die Ausnahme. So steht der Schöpfer der Arbeiten meistens
selbst am Stand und man kann somit aus erster Hand Informationen zur Herstellung und dem Gebrauch der Keramik-Arbeiten erfahren.
Natürlich wird auf dem Kunstkeramik- und Töpfermarkt eine große Auswahl an Schüsseln, Schalen und Tellern angeboten, klassisch gestaltet oder ganz modern. Darüber hinaus gibt es aber auch feinen Keramik-Schmuck, Tischdekorationen, Keramik-Arbeiten für den Gebrauch im Garten, Brunnen und
Uhren. Auch Sammler von kleinen und großen Tierfiguren kommen auf ihre Kosten.
Am Kunstkeramik- und Töpfermarkt auf Burg Staufenberg bei Gießen werden Keramiker, Töpfer, Künstler und Handwerker aus ganz Deutschland ihre Stände auf dem Hof der Burg aufbauen. Am Freitag von 13 bis 18 Uhr und Samstag und
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr kann die Keramikkunst bewundert und erworben werden. Während des Marktes können Kinder an einem besonderen Stand ihren Eindrücken und Ideen Gestaltung verleihen. Die Keramikerin Dagmar Griewisch-Berkau aus Wiesenbach bei Heidelberg töpfert vor den Augen der Marktbesucher neue Schalen und Krüge und der schwäbische Künstler Matthias Arndt zeigt live das japanische Raku-Brennen mit dem extra mitgebrachten Brennofen. Auch an kreative Kinder ist gedacht: der
Kindertöpfertisch bietet Raum zur Umsetzung von Eindrücken und Ideen. Der Eintritt kostet nur für Erwachsene ein Euro.
Während des Marktes können Kinder an einem besonderen Stand selbst Figuren und anderes aus Ton gestalten. Mehrere Keramiker zeigen, wie auf der Töpferscheibe gedrehte Gefäße entstehen. Ein Raku-Künstler führt anschaulich die interessante japanische Brenntechnik auf dem Markt vor. Er bringt dazu extra einen Brennofen mit.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Maria Löbel (2.v.r.) überreichte die großzügige Spende an die Gießener Tafel
Staufenberger Seniorin spendet zum sechsten Mal an die Gießener Tafel
Bereits in die sechste Runde geht die Spendenaktion von Maria Löbel...
Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.