Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

„Die schönsten Motive von Staufenberg“ – Foto-Senioren zeigen ihren Blick auf die Heimat

Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller beglückwünscht die Foto-Senioren zu ihrer ersten Ausstellung.
Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller beglückwünscht die Foto-Senioren zu ihrer ersten Ausstellung.
Staufenberg | Auf eine fotografische Entdeckungsreise durch die Stadt Staufenberg luden neun beheimatete Foto-Senioren ein. Ihre erste Ausstellung wurde am vergangenen Samstag, 1. Oktober, im Sitzungsaal der Stadthalle im Beisein des Bürgermeisters Peter Gefeller feierlich eröffnet. Gemeinsam mit den Besuchern der Vernissage freute sich der Rathauschef über die zahlreichen Motive, die in den vergangenen Monaten entstanden sind.
Allen Fotografien gemeinsam ist Darstellung der Stadt Staufenberg mit ihren Ortsteilen, der umliegenden Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Da der künstlerischen Freiheit keine Grenzen gesetzt wurden, haben die Künstler keine Mühe gescheut, ihre Lieblingsmotive ins beste Licht zu rücken. Bürgermeister Gefeller gefiel, „wie viel jeder Einzelne von seiner Stadt sehen kann, wenn er nur genau hinsieht.“ Dabei, betonte er, seien kleine Kunstwerke entstanden, die sich von den täglichen Schnappschüssen durch eine kreative Herangehensweise und wertvolle künstlerische Details abhoben. Ob Makroaufnahmen der heimischen Natur, das einfallsreiche Spiel mit Licht und Schatten oder die fotografische Auseinandersetzung mit den Bauwerken Staufenbergs – beim Betrachten der Fotografien erkundeten die Besucher der Ausstellung ihren Heimatort auf neue Weise.
Mehr über...
Für die gewünschte Perspektive und den rechten Augenblick haben die Künstler lange Wege zurückgelegt und viel Geduld bewiesen. Bei der Erschaffung ihrer Bilder kombinierte die Fotografin Monika Bernges gleich zwei ihrer größten Leidenschaften. Auf ihren Kunstwerken zeigt sie Staufenberg aus der Vogelperspektive. Hierfür stieg sie mit ihrer Fotoausrüstung per Helikopter in die Luft und hielt ihre Lieblingsorte in Staufenberg aus luftiger Höhe fest.
Rund 90 Motive waren am vergangenen langen Wochenende für alle interessierten Besucher im barrierefreien Sitzungssaal zu sehen. Die Seniorengruppe hat alle Kunstwerke als Fotodruck, als Tischset oder als Postkarte zum Kauf angeboten. In Zusammenarbeit mit der Staufenberger Heimatvereinigung entstand weiterhin ein Fotokalender für das kommende Jahr, der mit einer Motivauswahl der Ausstellung ausgestaltet wurde. Den Kalender könnnen Interessenten im Rathaus der Stadt Staufenberg ebenfalls käuflich erwerben.
Derweil planen die Foto-Senioren weitere Projekte, denn ihre erste Ausstellung soll zur Freude der Besucher nicht die Letzte gewesen sein!

Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller beglückwünscht die Foto-Senioren zu ihrer ersten Ausstellung.
Staufenbergs... 
Bei der Vernissage gaben die Fotografien Anlass zu Diskussionen.
Bei der Vernissage gaben... 
Staufenberg aus der Vogelperspektive.
Staufenberg aus der... 
Einzigartige Perspektiven in schwarz-weiß.
Einzigartige... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Gemälde, was an die Vertreibung erinnert.
Zurück in Zsámbék. Rund 1000 Kilometer, zwei Länder, eine Heimat
„Jetzt bin ich in Ungarn. Jetzt bin ich zuhause“, freut sich die...
"Kulturelle Bildung leistet einen Grundstein für ein zivilisiertes Zusammenleben"- Vernissage im staatlichen Schulamt in Gießen
Am 30.08.2017 fand im staatlichen Schulamt Gießen eine Vernissage...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...
Die preisgekrönten Bilder 2017 (v. l.) Agnes Schmid-Phähler (mit eigenem Bild), Dietrich Wirk (Vorstand), Hans-Peter Rust (mit eigenem Bild), Winfried Diegelmann (Vorstand), Ingrid Grumbach (mit eigenem Bild) und Renate Klinkel (mit Bild von Maja Eisener-
Bilder wie gemalt und Diashows wie im Kino
Bei ihrer traditionellen Fotoausstellung präsentierte die Fotogruppe...
Bei der Limeswanderung 2017 hatten Viele das Ohr am Rohr aber nur Christiane Stumpf  (re) hatte alles richtig gehört! Bildmitte Jürgen Schäfer (Eintracht Vorsitzender) bei der Siegerehrung. Mal schauen, was Moderator G. Dickel (li) seinen sechs Gästen am
Sechs Gäste in erster Talkrunde "Häi moan dehoam"
Unter der Heimatüberschrift „Häi moan dehoam“, lädt der GV-Eintracht...
„Bangladesch – andere Perspektiven“ Foto: Noor Ahmed Gelal
Foto-Festival Blickrichtung Bangladesch
Den Blick nach Bangladesch können Kunst- und Fotofreunde am kommenden...
Bewundert von über 30 Heimatsfreunden begossen Professor Dr. Georg Erhardt (li) und Bürgermeister Udo Schöffmann (re) mit je 10 Liter Wasser die am Vortag gepflanzte Sommerlinde
Sommerlinde am Limes gepflanzt
Die Watzenborn-Steinberg Heimatsfreunde nahmen den 500....

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.800
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.10.2016 um 11:57 Uhr
So schön kann Heimat sein, das hat die Seniorengruppe eindrucksvoll dokumentiert. Die Ausstellung sehr interessant und mit viel Herzblut gestaltet.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Ein Spaß für jedes Alter
Wer hätte gedacht, daß man solche Bilder noch einmal in unserer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.