Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Maddie oder: Das glückliche Leben eines Straßenhunds

Staufenberg | Lasst die Straßenhunde doch, wo sie sind! Kastriert sie, richtet Futterstellen ein, und lasst sie dann ihr freies, selbstbestimmtes, glückliches Vagabunden-Leben leben! So kann man immer mal wieder lesen .... Aber wie sieht das Leben eines Straßenhunds in, zum Beispiel, Südspanien wirklich aus?

Diese kleine Hündin fand unser Tierschutzkollege Evagrio am Straßenrand, als er anhielt, um sich zu vergewissern, ob einer überfahrenen Katze, die dort lag, möglicherweise noch zu helfen wäre. Die Hündin war ausgezehrt und entkräftet, am ganzen Körper von Wunden übersäht, und muss in ihrem erst ca. 9 Monate jungen Leben bereits mindestens zweimal böse von einem Auto erwischt worden sein. Denn außer den frischen Verletzungen erbrachte eine Röntgenaufnahme auch einen etwa 30 Tage zurückliegenden Bruch des Hinterbeins, der der kleinen Maus unfassbare Schmerzen bereitet haben muss, während die Fraktur unversorgt und völlig schief wieder zusammenwuchs. Ganz ohne jeden Zweifel wäre es nur noch eine Frage kurzer Zeit gewesen, bis dieses junge Hundemädchen ihr Leben ausgehaucht hätte - sei es unter einem Autoreifen, kraftlos zusammengebrochen in irgendeinem Straßengraben oder in der nächsten Perrera, wenn die Hundefänger das Straßenbild zuvor von ihr gesäubert hätten.

Die Geschichte vom glücklichen Straßenhund ist ein Märchen. Aber die Geschichte dieses kleinen Hundemädchens ist sehr real und wird ein Happy End haben - dank dem beherzten Einsatz, dem täglichen, aufopfernden Engagement unserer Tierschutzkollegen in Spanien, die ihr Leben den notleidenden Tieren verschrieben haben. Und es ist uns eine Ehre, diese großartige Tierschutzarbeit von Deutschland aus unterstützen und fördern zu dürfen.

Die Kleine hat einen Namen bekommen - Maddie. Sie hat Obdach bei Evagrio und seiner Frau zuhause bekommen, weil sie in ihrem Zustand nicht in unserem Partnertierheim hätte aufgenommen werden können. Sie hat eine medizinische Versorgung bekommen, Futter, Wärme und ganz viel Liebe. Und bereits in wenigen Tagen wird Maddie nun zu uns nach Deutschland reisen können, damit wir versuchen können, ob man ihr Beinchen operativ wieder richten kann ... und damit wir sie auf ihrem letzten Schritt in das glückliche Hundeleben begleiten dürfen, das sie verdient hat - als sorgloses, geliebtes, behütetes Familienmitglied.

Vielleicht gibt es den ein oder anderen
großherzigen Menschen, der sich unseren Kollegen in Spanien und uns in dem Bemühen um die Rettung dieses Hundeseelchens anschließen und Maddies Versorgung finanziell unterstützen möchte... Wir freuen uns sehr über jeden kleinen Beitrag per PayPal an info@freunde-fuer-pfoten.de oder auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Gießen, IBAN: DE08513500250205028497, BIC: SKGIDE5FXXX.

Ebenso sind Sie uns herzlich willkommen, falls Sie sich unserem Verein tatkräftig anschließen möchten, zum Beispiel als förderndes Mitglied, aktiver Helfer oder Pflegestelle.

Und besonders glücklich wären wir natürlich, ganz bald den Menschen zu finden, der unserer zauberhaften kleinen Maddie ein Zuhause und ein ganz neues Leben schenken will ...

Auf unserer Internetseite können Sie alles über unsere Arbeit und bald auch Neuigkeiten über Maddie erfahren:

http://www.freunde-fuer-pfoten.de

 
 
 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jolie und Piri Piri erfreuten wieder…
…viele Bewohner und Bewohnerinnen des AWO Sozialzentrums Degerfelds...
Kleine Mila muss raus // Vermittelt !
Mila sucht das richtige Zuhause. Die kleine Bichon-Havaneser-Hündin...
... war er wohl das Leibgericht!  :-(
Und kam der Osterhase nicht ...
Zuckerschnute Azra
Das ist Azra, sie ist ca 3-4 Jahre alt. Sie lebte in Kroatien ganz...
PIER, der wuschelige Junghund
Pier ist ein kleinwüchsiger freundlicher Wuschelhund, der in Kroatien...
Erleben Sie mit uns das Sommerfest 2018 im Tierheim Gießen
Am Sonntag, den 12. August findet von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr das...
SEMINAR IM TIERHEIM GIESSEN - Umgang mit ängstlichen Hunden
Da es leider viel zu viele ängstliche, kleine Hunde auf der Welt gibt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Freunde für Pfoten e.V.

von:  Freunde für Pfoten e.V.

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Freunde für Pfoten e.V.
100
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
MARTINA - gemütliche Schmusebärin sucht ein Zuhause
Martina ist eine wunderschöne und stattliche, knapp vierjährige...
Niemand will Hündin Maya! Oder vielleicht doch? // Vermittelt :-)
Maya ist eine ganz zauberhafte Hündin, immer gut gelaunt,...

Weitere Beiträge aus der Region

Klassentreffen Jahrgang 52/53 Staufenberg
n Nach 5 Jahren fand nun endlich wieder ein Klassentreffen des...
Sand – Skulpturen Festival in Binz auf Rügen .
Jedes Jahr kann man auf der Festwiese zwischen Binz und ...
Besuch auf Gießens „Hausberg“ ,dem 250m hohen Schiffenberg.
Auch uns , die Staufenberger Foto – Senioren , hatte das schöne ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.