Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Flüchtlingsthema wird Staufenberg auch im kommenden Jahr beschäftigen

Bürgermeister Peter Gefeller (l.) engagiert sich persönlich für die Integration von Menschen, die in Staufenberg eine Zuflucht suchen.
Bürgermeister Peter Gefeller (l.) engagiert sich persönlich für die Integration von Menschen, die in Staufenberg eine Zuflucht suchen.
Staufenberg | Die Gemeinde Staufenberg schafft in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gießen neuen Platz für Asylsuchende. Die neue Flüchtlingsunterkunft, die in Kürze am Ende der Robert-Bosch-Straße (hinter der Fa. ChrisMedia) entstehen wird, bietet Wohnraum für 96 Personen. Der Einzug erfolgt voraussichtlich am 29. Januar.
Aufgrund eines „straffen Zeitplans“ werden die drei Holzbaucontainer noch vor Weihnachten aufgestellt. Bürgermeister Peter Gefeller gab zudem bekannt, dass nach Neujahr der Innenausbau der „Flüchtlingsunterkunft Staufenberg-Süd“ beginnt.
Bevor die Asylsuchenden ihre neue Bleibe beziehen, werden die Bürger Staufenbergs über die Baumaßnahmen informiert. Hierzu lädt der Rathauschef alle Bürger zur Informationsveranstaltung am Dienstag, 19. Januar, ein. Gemeinsam mit Landrätin Anita Schneider will Gefeller der Bevölkerung das Projekt vorstellen.
Neben der Errichtung neuer Wohnräume für Flüchtlinge werden im Staufenberger Rathaus weitere Maßnahmen zur Integration der Ausländer erarbeitet. Der Bürgermeister berichtet: „Unser Jugendpfleger Sven Iffland ist in Zusammenarbeit mit der Organisation „Staufenberg hilft“, der Diakonie und den evangelischen Kirchengemeinden aktuell bereits dabei, eine ehrenamtliche Helfergruppe für die neue Gemeinschaftsunterkunft aufzubauen. Ziel ist es, die Integration der Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, auf der Basis ehrenamtlichen Engagements seitens der Bürgerschaft ab dem Tag der Ankunft in Staufenberg zu fördern. Wir sind uns im Klaren darüber, dass dieser Prozess, insbesondere in der ersten Zeit, eine große Herausforderung darstellen wird. Umso wichtiger erscheint es uns, dass sich die Staufenberger mit ihren vielfältigen Kompetenzen und Ressourcen beteiligen.“
Wer Interesse hat, sich einzubringen und sich für eine Integration der Flüchtlinge zu engagieren, meldet sich unter der Telefonnummer 06406-80962 oder per E-Mail an: jugendpflege@staufenberg.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Leistungsfähige Batterien sind der Schlüssel zur eMobilität
» Batterie – quo vadis? « ein Vortrag im HENEF
-- Aktuelle und zukünftige Batterietechnologien -- Der Vortrag...
Feuchte im Baukörper kann Schäden verursachen
»Raumluftfeuchte und die Wechselwirkungen mit dem Gebäude« ein Vortrag im HENEF
- Ein Querschnitt zum Feuchteschutz - Der Vortrag findet statt am...
Luftballonstart mit den Weltfairänderern
Theodor-Litt-Schule: Kulturtechniken und Lebenspraxis für Menschen mit geistiger Behinderung - neu seit August 2018
Schon seit vielen Jahren findet an der TLS Unterricht für...
Pakistanisches Hähnchen-Biryani
Theodor-Litt-Schule: Ohne Mampf kein Kampf
Die Bauhalle wird indo(-or)germanische Experimentierküche vom Horn...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann

von:  Michael Nudelmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Blüte spricht für sich
Epiphyllum,mal in Gelb/weiß
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...
Stadtrundgang durch die „Fachwerkstadt“ Grünberg.
Beginnen wir unseren historischen Rundgang durch das ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.