Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

In den Everglades, Florida

Eingescannte Panoramabilder
Eingescannte Panoramabilder

Mehr über

USA (204)Florida (23)Everglades (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Morde in Orlando
Im Zusammenhang mit diesem Verbrechen sollten folgende Dinge beachtet...
Bernie Sanders zum Ausgang der US-Wahlen
Rein formal ist ja noch kein(e) Präsident(in) gewählt. Das besorgen...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 03.03.2009 um 21:56 Uhr
Die Everglades sind ein Naturparadies. Leider wird viel Wasser entnommen, sodass sie ständig kleiner wird.
Es ist zwar höllisch warm und schwül, aber man Anblick dieser Natur erträgt man es gern.
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 04.03.2009 um 08:35 Uhr
Das ist war, die Stadt Miami wächst immer weiter in die Everglades hinein und benötigt viel Wasser.

Dieser Bilder sind vom Februar 1996, da war das Klima sehr gut erträglich. In den Wintermonaten ist das Klima in Südflorida allgemein traumhaft angenehm. Die Bilder stammen von einer Tour mit dem Propellerboot (furchtbar laut das Ding) durch die Everglades. Da hab ich zum ersten mal Alligatoren in freier Wildbahn gesehen.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 04.03.2009 um 10:59 Uhr
Wir waren 1994 dort. Meine Tochter war während ihres Studiums für ein Jahr in Miama. Alligatoren sind "urige Viehcher", allerdings muss ein Nähe nicht sein! Uns ist an einer Tankstelle am Rande von Miami eines begegnet, das ganz ruhig in einem kleinen Kanal saß. So schnell war ich noch nie im Auto!
Leider füttern manche Menschen die Tiere, sodass sie ihre natürliche Scheu verlieren und gefährlich werden.
Wenn ich richtig informiert bin, gibt es wohl inzwischen sehr strenge Auflagen für die Bebauung gibt, um den Bestand der Everglades zu erhalten.
Ingrid Wittich
18.893
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 04.03.2009 um 16:06 Uhr
Wir waren im Dezember 1988 in den Everglades. Die Temperaturen waren gut. Wir haben keine Fahrt mit dem Propellerboot mitgemacht, weil man uns sagte, dass sich die meisten Tiere bei diesem Lärm verkriechen. Wir haben von den Holzstegen aus auch Alligatoren gesehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Lowitz

von:  Klaus Lowitz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Lowitz
6.571
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blutmond
Der Mond noch nicht ganz bedeckt

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.