Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Wieseck soll passierbar sein

Reiskirchen | Das Wieseckwehr in Reiskirchen in der Nähe der Brücke „Grünberger Straße“ wird wieder für Fische passierbar. Die Stadt Reiskirchen wird hierfür das Wehr in eine „raue Rampe“ umbauen und damit ein unüberwindbares Aufstiegshindernis für Fische und Kleintiere beseitigen. Die Renaturierungsmaßnahme wird von der Hessischen Landesregierung mit 48 000 Euro gefördert. Einen entsprechenden Bewilligungsbescheid übergab Umweltministerin Lucia Puttrich in der Gemeindeverwaltung Reiskirchen an den Ersten Beigeordneten Dieter Schepp. „Durch den
Umbau des Wehres fällt eine ­bedeutende Barriere in der ­Wieseck weg. Damit wird den Fischen und Krebsen die Wanderung in den Oberlauf wieder möglich gemacht“, sagte die ­Ministerin.
Für Puttrich ist die Maßnahme auch unter weiteren Aspekten wichtig: „Mit der Renaturierung des Wieseckwehres kommen wir der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmen-Richtlinie wieder einen Schritt näher“. Zielsetzung der Europäischen Wasserrahmen-Richtlinie ist, bis zum Jahr 2027 einen guten ökologischen und chemischen Zustand aller Gewässer zu erreichen. Die Beseitigung von Wanderhindernissen in Fließgewässern leistet einen wichtigen Beitrag im Hinblick auf die Wiederherstellung ökologisch funktionsfähiger Räume und damit für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Gewässerorganismen (beispielsweise Fische und Krebse).

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
Nein, es ist kein galaktisches Kassenhäuschen
Kunst in der Lahnaue
Über Kunst und das Verständnis für Objekte, die von ihren kreativen...
Prachtlibelle
Nach einem Jahr Pause ist die Blaugrüne Prachtlibelle wieder an...
Vom "sanften Tourismus" und " Natur erleben" auf und an der Lahn
Selbst der Unkundige wird beim Betrachten der Fotos vom Bootsanleger...
Küstenseeschwalbe (links) & Lachmöwe (rechts)
Ausstellung "Abwägen auf Wattwegen" noch bis 16.07.2017
Die Ausstellung "Abwägen auf Wattwegen - Naturschutz an der...
Die besonders geehrten und ausgezeichneten Mitglieder von links:  Reiner Holler, Martin Becker, Hartmut Mai, Dieter Reitschmidt, Ewald Seidler, Dieter Veith, Werner Seidler, Helmut Tappe und Edith Görl.
50 Jahre NABU Holzheim/Dorf-Güll/Grüningen
In das Vereinsheim des Musikzuges Holzheim hatte der NABU seine...
erschreckend, nur an einem einzigen Tag auf einem Wegstück von ca. 50m am Bahndamm der ehem. Kanonenbahn bei Dorlar 7 Tote und dieser im Bild gezeigte Überlebende mit verkürztem Schwanz.
7 Tote und ein Überlebender

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.816
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...
Auch beim BAUHAUS Kids Cup 2016 kämpften die jungen Talente um jeden Ball.
Sei dabei beim größten Jugendturnier der Region
Fußball ist Dein Leben? Du kickst auf dem Pausenhof, in der Freizeit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.