Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Tolle Entdeckung

Reiskirchen | Vor ein paar Tagen habe ich zwei Grünspechte in der Nähe unseres Hauses entdeckt. Der Eine ist uns in unserem Garten im wahrsten Sinne des Wortes ins Netz gegangen und der Andere hat beim Nachbarn an die Hauswand gepocht. Er saß neben der Haustür, als würde er anklopfen wollen.
Alle drei Bilder habe ich durchs Fenster aufgenommen, damit es nicht zu einer gegenseitigen Entdeckung wurde.

7
 
6
 
4
 

Mehr über

Winter (598)Specht (12)Natur (712)Haus (43)Garten (476)Februar (25)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blumen und mehr in Nachbars Garten
Impressionen aus den Gärten meiner Freunde
Schnappschuss
Er ist da, der Winter.
erschreckend, nur an einem einzigen Tag auf einem Wegstück von ca. 50m am Bahndamm der ehem. Kanonenbahn bei Dorlar 7 Tote und dieser im Bild gezeigte Überlebende mit verkürztem Schwanz.
7 Tote und ein Überlebender
Naturrastplatz
Als wir Rast bei Steinheim am Wingertberg am Limesradweg machten waren wir nicht begeistert vom Zustand des Platzes. Der Mülleimer war geleert, also muß man es gesehen haben.
"Nicht alles ist Gold, was glänzt"
Am Samstag, dem 28.10.2017, fand unter fachkundiger Führung des...
Wintersport
Distelfalter auf Wasserdost (Quelle: NABU / Christine Kuchem)
Schmetterlingen im Winter helfen
NABU: Im Haus überwinternde Tagfalter brauchen kühle Räume. Die...

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.008
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 18.02.2013 um 22:12 Uhr
Bis jetzt habe ich an unserem Futterhäuschen nur Buntspechte gesehen.
Peter Herold
26.464
Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 07:59 Uhr
Vor Jahren war hier auch ein zweimal einer. Spechte sind ganz schlaue Vögel. Habe oft beobachtet, dass sie oben auf den Dächern an die Antennen klopften. Ich dachte zuerst der ton würde ihnen gefallen, bis mir jemand erklärte sie jagen dort Insekten die sich versteckt hatten.
Birgit Hofmann-Scharf
10.060
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 08:17 Uhr
Nichts unterbricht das Schweigen
Der Wildnis weit und breit,
Als wenn auf dürren Zweigen
Ein Grünspecht hackt und schreit.

( Quelle: unbekannt, aber nicht von mir )
Margrit Jacobsen
8.767
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 19.02.2013 um 08:34 Uhr
Die Grünen kenn ich auch nicht. Schöne Kerlchen.
Adelbert Fust
5.313
Adelbert Fust aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 09:28 Uhr
Gut gelungene Aufnahmen.
Christine Weber
7.342
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.02.2013 um 09:41 Uhr
Ganz tolle Bilder sind Ihnen da gelungen.
Antje Amstein
6.008
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 19.02.2013 um 10:36 Uhr
das Sie immer so schnell eine Kamera zu Hand haben ist unser aller Glück, so nah sehe ich den Grünspecht nur in einem Vogelpark. Danke!
Tara Bornschein
7.282
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 19.02.2013 um 14:57 Uhr
Danke an alle für die netten Kommentare!

@Herr Herold, der Grünspecht scheint ein schlaues Kerlchen zu sein. Vielleicht hat er im 2. Bild auch Insekten gesucht?

@Birgit, vielen lieben Dank für den schönen Vers!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tara Bornschein

von:  Tara Bornschein

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Tara Bornschein
7.282
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Großes Jubiläumskonzert: MAYBEBOP trifft „Young Generation“ Ettingshausen
Der Chor „Young Generation“ Ettingshausen feiert sein 25-jähriges...
50 Jahre Frauenchor Ettingshausen - Einladung zum Galakonzert
Die Ettingshäuser Sängerinnen können auf 50 Jahre erfolgreiche...

Veröffentlicht in der Gruppe

Vogelfotografie

Vogelfotografie
Mitglieder: 41
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Es hat sich dort so seinen Platz ausgesucht, dieses schöne Rotkehlchen vor unserem Fenster, auf dem Futtergitter!
Gut im Futter ist dieses Kehlchen!
Am Aartalsee, sehr weit weg.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.