Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Fotostrecke - Zwischenlandung in Madrid-Barajas

Reiskirchen | Meine erste Reise im neuen Jahr führte mich am 15. Januar 2013 zu einem Zwischenstopp am Flughafen Madrid-Barajas. Dort hatte ich genügend Zeit die Architektur des Flughafens (vor allem das Dach) zu bewundern. Wo man nach oben auch hinschaut, man sieht nur Wellen, ovale Fenster gen Himmel mit Sonnensegel darin und Pfeiler, die der Reihe nach in Regenbogenfarben gestrichen sind.

Hier ein paar fotografische Eindrücke von mir.

2
1

Mehr über

Wellen (19)Madrid (2)Flughafen (15)Dach (25)Barajas (1)Architektur (61)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Dach unter der Lupe. Wenn schon energetisch sanieren, dann aber richtig !
Die richtige energetische Dach-Sanierung von innen / außen -Luftdichtheit als wichtige Voraussetzung- Ein Vortrag im HENEF von Dipl. Ing. M. Großekathöfer, Schwetzingen.
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 23. November 2016 um 19:00 Uhr....
Präsentation der Mini-Feuerwehr mit Staffellöschfahrzeug
Minifeuerwehr Londorf besuchte Allertshausen mit neuem Staffellöschfahrzeug
Übung auf dem Gelände vor dem Dorfgemeinschaftshaus...
Der Neubau der Erich-Kästner-Schule. „Rund zehn Millionen Euro hat der Landkreis als Schulträger investiert“, erläutert Dr. Christiane Schmahl als Schuldezernentin im Landkreis Gießen. Foto: Ralf Heidenreich, Darmstadt
Architekt und Bauherrin erläutern Besonderheiten am Neubau der Erich-Kästner-Schule: Geöffnete Pforten am Tag der Architektur, 25. und 26. Juni
Unter dem Motto „Architektur für Alle“ öffnen am 25. und 26. Juni...

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 16.01.2013 um 08:49 Uhr
Sehr interessante Architektur und gut von dir in Szene gesetzt!
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 16.01.2013 um 11:39 Uhr
Was für eine tolle Architektur, da lacht das Herz des Fotografen.
Melanie Schneider
2.497
Melanie Schneider aus Gießen schrieb am 16.01.2013 um 12:54 Uhr
Ein schöner Flughafen. Die Architektur gefällt mir und deine Fotos auch.
Mit genügend Kleingeld, würde sich sicher eine Rundreise lohnen und dabei die schönsten Flughäfen der Welt ablichten. Zwischen all den nicht so gelungenen Modellen finden sich bestimmt auch wahre Schönheiten.
Oder welche, die vermutlich nie einen Passagier befördern werden.
Klaus Lowitz
6.571
Klaus Lowitz aus Reiskirchen schrieb am 17.01.2013 um 00:50 Uhr
Danke für die Blumen :-)!

Melanie, an sowas wie eine Tour der Flughäfen hab ich auch schon gedacht. Ich hab inzwischen schon einige interessante Flughäfen gesehen.

Der letzte Satz war gut ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Lowitz

von:  Klaus Lowitz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Lowitz
6.571
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Blutmond
Der Mond noch nicht ganz bedeckt

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotografie und Pressefotografie

Fotografie und Pressefotografie
Mitglieder: 64
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Nicht vergessen: Am Sonntag ab 12.00 Uhr Weihnachtsmarkt in Lollar
Eiskristalle - Kunstwerke der Natur!
Jedes ist ein Unikat - die Natur schafft immer wieder die schönsten Kunstwerke!

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.