Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Kann das sein?

Reiskirchen | Gerade eben ist noch ein großer Schwarm Graugänse oder Kraniche über unserem Haus hinweggeflogen. Die sind ganz schön spät dran, um in den warmen Süden zu kommen. Leider bedeutet das für uns nichts Gutes, denn jetzt ist es soweit.......Kälte und Schnee sind im Anmarsch!
Macht´s gut ihr lieben Gänse. Grüßt den Süden von mir. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

Mehr über

Winter (593)Vögel (356)Süden (7)Kraniche (57)Gänse (39)Graugänse (12)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Werdegang einer Seifenblase im Winter
Die Überlegung war: Wird sich eine Seifenblase bei den frostigen...
Fiderallala – Der Frühling ist da
16 Kinder der Grundschule Langsdorf besuchten die...
Ganz viele Gänse!
Gänse im Nebel
Unser Sonntagsspaziergang führte uns dieses mal in die schöne Lahnaue...
Wenn der Paradiesvogel den frühen Wurm fängt und am Ende vielleicht zum Pechvogel wird
Mir fiel auf, dass es viele Sprichwörter und Bezeichnungen gibt, die...
Kunterbunt - Frühlingserwachen
Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern und viele bunte Köpfe lassen...
Eispfütze im späten Morgensonnenlicht-15.02.2017-Grünberg-Stangenrod
Sonnenuntergang am See (bei Heuchelheim)

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
12.615
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 29.11.2012 um 16:57 Uhr
Ja Tara, Uli Kraft hat Montagabend die Kraniche in großer Höhe über Alten Buseck gehört.
Und heute, falls ich sie hätte sehen können, ich habe sie verschlafen. :-(((
Es sollen sich noch viele in Brandenburg und in der Diepholzer Moorniederung aufhalten.
Peter Herold
25.686
Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.11.2012 um 17:14 Uhr
Gestern in Wölfersheim so gegen 20 Uht Mittags flog ein Trupp von etwa einhundert Kranichen etwas ziellos, suchend sehr niederig über mich weg.
Habe erst dieser Tage gelesen, dass sich durch die Erderwärmung die Zugzeiten verschoben haben.
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 30.11.2012 um 08:14 Uhr
Keine Angst - Kraniche und Graugänse halten schon auch Minusgrade aus und können ein paar Tage hungern, wenn sich Frösche, Insekten und Würmer vergraben haben.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tara Bornschein

von:  Tara Bornschein

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Tara Bornschein
7.277
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
50 Jahre Frauenchor Ettingshausen - Einladung zum Galakonzert
Die Ettingshäuser Sängerinnen können auf 50 Jahre erfolgreiche...
Einweihung der Kirchenmauer in Ettingshausen
An allen nagt der Zahn der Zeit. So auch an der Bruchsteinmauer aus...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 67
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Im Schutzgebiet der Salzböde bei einer Kontrollfahrt entdeckt, diesen männlichen Neuntöter!
Aus Feld und Flur, der männliche Neuntöter
Die Große Klette wird bis zu 2 Meter hoch und kann auch bis zu 1,5 Meter breit werden.
Anhänglich wie eine Klette
Beim Spaziergang kann man an Feldwegen, Hecken oder in Wiesen mit...

Weitere Beiträge aus der Region

Neue Wohnungen für unsere Vogelwelt
Aus Anlass der Renovierung des Vereinsheims vom Tennisclub Beuern...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.