Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

West-Irland im Herbst: Eiszeitliche Schleifspuren

Von Rechts kam das Eis
Von Rechts kam das Eis
Reiskirchen | Auch wenn die Grüne Insel heutzutage von den milden Wassern des Golfstroms umspült wird, sollte man nicht vergessen, dass das auch schon mal anders war: Während mehrerer Eizeiten war die Insel unter kilometerdicken Gletschern begraben.

Unter ungeheuerem Druck wurde alles was nicht wirklich fest im Untergrund verankert war mit der allmählichen Bewegung der Gletscher mit transportiert. Dort wo Sand und Geröll zwischen Eis und Untergrund zu liegen kam, wirkte es wie überdimensionales Schleifpapier.

Die Spuren kann man noch heute sehr schön auf manchen Felsen erkennen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eiszeit in Frankfurt am Main 1929
Das eingescannte Foto stammt aus dem Nachlass meiner Mutter, ist aber...
Frost und kalte Nächte, da wachsen solche Eisformationen an der Salzböde, bei einer Fischtreppe so gesehen!
Frostige Zeiten an der Salzböde
Vier Tage Frost und schon friert alles ein, gerade diese grüne Entengrütze war in diesem Jahr sehr stark vorhanden
Entengrütze in Eis gelegt, wird der Winter kalt!
Kristalltag im Neuen Jahr 2017
Ein glückliches, gesundes und friedliches Jahr 2017 an alle Leser....
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...
Morgensonne spiegelt sich auf dem Eis
Eisschicht auf dem Schwanenteich.
Diese Aufnahme machte heute ein Bekannter am Lensterstrand/Ostsee
Eiszeit

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.751
Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.10.2012 um 19:40 Uhr
Bitte weitere Info's
Birgit Hofmann-Scharf
9.770
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.10.2012 um 19:43 Uhr
Wie hoch waren Sie, um diese etwas bizarre Landschaft zu fotografieren ?
Birgit Hofmann-Scharf
9.770
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.10.2012 um 19:46 Uhr
Ja Peter, ich finde die Berichte und Foto`s auch sehr interessant.
Kennst Du Irland eigentlich auch, oder waren Deine Ziele mehr die südlichen
( ab Alpen "abwärts" )
Peter Herold
24.751
Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.10.2012 um 19:51 Uhr
Wenn Du es abwarten kannst liebe Birgit, es kommen noch viele Segelberichte aus: Mittelmeer(Adria, westlicher Teil, Elba) Straße von Gibraltar bis Sevilla, Ostsee südlich und bis ERbseninseln östlich, dazu einmal mit der Fähre von Hamburg nach Harwich/England, ein Navigationstörn des DSV, bei dem wir von der Brücke bis Machinenraum uns frei bewegen konnten.
Birgit Hofmann-Scharf
9.770
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.10.2012 um 20:12 Uhr
" Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen "............
Schön, dass auch Du über andere Länder und Meere berichtest;-)
Peter Herold
24.751
Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.10.2012 um 20:18 Uhr
Ja aber immer nur aus der Sicht als Segler, für den meisten der Hafen, die nächste Kneipe alles war, was er sah. Geht übrigens den Kapitänen auf großer Fahrt genauso.
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 24.10.2012 um 21:51 Uhr
Das war dort etwa 70m ü. n.N. HIER

Das Eis kam dort aus Richtung Westen das Tal runter
Birgit Hofmann-Scharf
9.770
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 25.10.2012 um 10:22 Uhr
Da Ihre Wahlheimat doch in der Nähe eines Gebirges ist (?),
dachte ich an andere Höhen, deswegen meine Frage.
Danke für die Karte !!
Sie sind ja weit weg von Dublin und Belfast,
aber See, Gebirge, auch das Meer - alles in der Nähe.
Hört sich gut an ;-)
Gruß aus der Heimat (bei einer Tasse deutschem Kaffee)
B. H.-S.
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 25.10.2012 um 16:27 Uhr
Das Häuschen liegt HIER -ungefähr 40 Minuten weg vom Gebirge.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ulrike J. Schepp

von:  Ulrike J. Schepp

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Ulrike J. Schepp
1.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AfD-Chef Bernd Lucke: "Entartungen der Demokratie"
Im Siegestaumel, der aber noch nicht in belastbaren 5% oder mehr...
Wahlwerbung kennzeichnen?
Nachdem hier so nolens volens von manchem Bürgerreporter und all den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Reiseberichte

Reiseberichte
Mitglieder: 11
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
Spieglein, Spieglein an der Wand, hier ist die Christel aus dem Allgäuer Land
Das Wetter und die Lichtverhältnisse sorgten für fantastische und...

Weitere Beiträge aus der Region

Landrätin Anita Schneider ehrt Herbert Nebeling für sein Engagement.
Landesehrenbrief für Herbert Nebeling
Herbert Nebeling wurde zur Würdigung langjähriger ehrenamtlicher...
Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.