Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

FaberhaftGuth gastieren mit „Papanoia - die Leiden der jungen Väter“ im Bürgerhaus Reiskirchen

Reiskirchen | Der Reiskirchener Verein KulturPUR hat "FaberhaftGuth" mit ihrem neuesten Bühnenstück „Papanoia - die Leiden der jungen Väter“, für Samstag, 25. April, 20 Uhr, ins Bürgerhaus nach Reiskirchen eingeladen.
Skurrile Figuren neben satirischer Tiefe, bissige Gesellschaftskritik neben intelligentem Klamauk, pointierte Texte neben gehobenem Nonsens, rasante Szenenwechsel und spritzige Dialoge, gekonnte Musikcomedy und Parodie, groteske Slapstickeinlagen und eine Themenvielfalt die ihres gleichen sucht – das alles ist "FaberhaftGuth".
Wo sonst erlebt man ein Kasperle-Ensemble, das in den Streik tritt, eine umstrittene Neusprechreform, in der Worte wie „Urinstinkt“ ganz anders klingen, oder gar einen berufsvorbereitenden Kindergarten, der ein Abitur in acht Jahren zum Ziel hat. Es ist typisch FaberhaftGuth, wenn Politiker plötzlich beliebt sind, 50 Popklassiker in drei fulminanten Minuten abgefeiert werden, fünftklassige Opernsänger ihr Comeback wittern und in einer Mozart- Arie Angstzustände in der Ikea-Markthalle thematisiert werden. Es gibt nur ein Problem: Dietrich Faber und Martin Guth werden „papanoid“. Denn Faber hat keinen Babysitter, seine Lebensgefährtin befindet sich im See bei einer Mondscheinsitzmeditation in Fränkisch Tibet, so dass sein fünfjähriger Sohn Hilmar mit auf Tournee muss und nun in der Garderobe „wartet“…
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Faber und Guth trennen viel, doch „Jeder so wie er will“ heucheln beide. Und da sich Gegensätze nun mal anziehen, ergänzen sich Faber und Guth auch in ihrem sechsten Programm auf grandiose Weise…wenn Hilmar nicht gerade stört. Dann zeigen sie das, was sie können und was Ihnen zahlreiche namhafte Kabarettpreise einbrachte, wie die St. Ingberter Pfanne, der SDR-Preis „Stuttgarter Besen“ oder der Kölner Comedy Cup. Seit über zwölf Jahren touren Dietrich Faber und Martin Guth durch die Republik und werden von Presse und -fast noch wichtiger- vom Publikum gefeiert.
Weitere Informationen unter www.faberhaftguth.de
Der Vorverkauf für die Veranstaltung mit FaberhaftGuth beginnt am Montag, 2. Februar. Vorverkaufskarten gibt es für zwölf Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr in Gießen im Dürerhaus Kühn, in Reiskirchen in der Adler Apotheke sowie in der Buchhandlung Reinhard in Grünberg.

 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...
Kalter Morgen in Reiskirchen
Ein wunderschöner,klarer und kalter Morgen begrüßte Mittelhessen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.