Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Schaffnerin setzt Mädchen aus !

Reiskirchen | Weil ein Mädchen (12) seine Fahrkarte vergessen hatte, musste es aussteigen-abends an einer dunklen Haltestelle, fünf Kilometer von zu Hause entfernt. Proteste der Mitreisenden halfen nicht........

Am einsamen Dorfbahnhof Hirze zwang die herzlose Schaffnerin das 12 - jährige Kind, den Zug zu verlassen. Weil es Ticket und Geldbeutel vergessen hatte ! Von Hirze aus trat die Kleine in der Dunkeheit tapfer ihren langen Fußweg nach Hause (Lossfe) an, ein schweres Cello auf den Rücken geschnallt. Nicht auszudenken, was ihr alles hätte passieren können ! Dabei haben Zugbegleiter viel Spielraum, wenn so etwas geschieht", sagt Marse Hif , "Personalien aufnehmen, telefonisch die Identität klären oder ein erhöhtes Fahrgeld in Rechnung stellen." Im diesem Fall wäre es sogar noch einfacher gewesen! Freddi Huler, der im gleichen Abteil saß, berichtet nähmlich: "Ich bin schwerstbeschädigt, das Mädchen hatte mir in den Zug geholfen. Ich habe ihr darum Hilfe angeboten, ich darf nämlich eine Begleitperson kostenlos mitnehmen. "Auch andere Fahrgäte protestierten und wollten das 2,90 - Euro- Ticket zahlen. Doch die Schaffnerin lehnte schroff ab, erzählen die Mitreisenden. Sie setzte das Mädchen samt Cello am nächsten Bahnhof gnadenlos raus.
Tränenüberströmt und völlig verängstigt kam die Schülerin schließlich zu Hause an. Die Schaffnerin wurde kurz darauf vom Dienst suspendiert. H. W.:"Das widersprach eindeutig der Dienstanweisung! Minderjährige dürfen gar nicht vom Personentransport ausgeschlossen werden, auch nicht, wenn sie keinen gültigen Fahrausweis haben.

Mehr über

Dies war kein Einzelfall............ (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 24.01.2009 um 18:39 Uhr
Das ist ja eine unglaubliche Geschichte ! Das Handeln der Schaffnerin ist einfach unverantwortlich ! Sie ist zu Recht "rausgeschmissen" worden !
742
D. Theiß aus Lich schrieb am 24.01.2009 um 20:02 Uhr
Die Schaffnerin war wohl noch ein Überbleibsel der Alten DDR, nur hatte Sie scheinbar vergessen dass in der Neuen Republik andere Gesetze herrschen.
Man muss sich einmal vorstellen was hätte alles passieren können. Als Vater und Großvater kann man nur hoffen und wünschen dass solche Personen in unserer Region nicht als Zugbegleiter mitfahren. Obwohl manche Zugbegleiter und Bußfahrer haben das Wort Höflichkeit auch aus ihrem Gedächtnis gestrichen. Besonders betreffend die Buslinie 520 und teilweise die Buslinie 600
Anja Meilinger
65
Anja Meilinger aus Gießen schrieb am 25.01.2009 um 10:02 Uhr
Ich kann dem nur zustimmen, daß die Zugbegleiterin "herzlos" und überzogen gehandelt hat, aber hätte dann nicht einer der Mitreisenden sagen können "Hey, ich steige mit aus und passe auf dich auf!" Ein Zug später hätte es vielleicht auch getan oder ein Taxi, wenn man schon "Mitleid" äußert. Schön, daß sich die Mitreisenden Sorgen gemacht haben um das Mädchen, aber auch sie haben es alleine durch die Dunkelheit laufen lassen. So ist das aber heute, wir schauen hin, wenn einer verprügelt wird und regen uns auf, daß keiner eingreift.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Kehm-Menz

von:  Sabine Kehm-Menz

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Sabine Kehm-Menz
515
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
FASCHINGSPARTY
Faschingsparty Sport- und Kulturhalle Bollnbacher Straße 35447...
Organspende
Saasen/: Etwa 12.000 Bundesbürger warten derzeit auf ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.