Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Kinderchortreffen des Chattia Sängerbundes in Ettingshausen

Die Notenhopser aus Ettingshausen
Die Notenhopser aus Ettingshausen
Reiskirchen | Am Sonntag, den 6. Mai, fand in der Sport- und Kulturhalle Ettingshausen das Kinderchortreffen des Chattia Sängerbundes statt. Nachdem das letzte Treffen dieser Art zuletzt in 2007 durchgeführt wurde, freute man sich umso mehr, dass es nun endlich wieder geklappt hatte. Dies machte der 1. Vorsitzende, Helmut Hejny, bei seiner Begrüßung deutlich. Im Sängerbund gibt es derzeit lediglich drei Vereine mit aktiven Kinderchören, die mit fünf Chorgruppen alle am Treffen teilnahmen. Die Organisation dieser Veranstaltung hatte Jugendreferentin Anja Gottwalz übernommen, die diesen Nachmittag auch moderierte. Begrüßen durfte man auch Herrn Bürgermeister Holger Sehrt mit Familie. In seinem Grußwort entschuldigte er den Kinderchor „Die singenden Wölfe“ aus Reiskirchen, die ihre Teilnahme an der Veranstaltung leider kurzfristig absagen mussten.

Eröffnet wurde das musikalische Programm von den „Kleinen Tannenfüchse“ aus Münster. Mit ihren beiden Chorleiterinnen Rebecca Risse und Marie Hormann sangen sie sehr engagiert zwei Stücke aus „Das geheime Leben der Piraten“ und das „Ferienlied“.

Danach folgte der Auftritt
Mehr über...
Notenhopser (1)Ettingshausen (249)Chor (301)
der „Bessinger Dorfspatzen“ aus Nieder-Bessingen. Unter der Leitung ihres Chorleiters, Reinhard Baron, überzeugten sie mit „Ich bin eine tapfre Maus“, „Komm sing mit uns im Chor“, „Kum ba ya“ und „Weißt Du, wie die Elefanten gehn zur Ruh“. Bei dem Titel „Wenn Du glücklich bist“ durften auch die Zuhörer mitmachen.

Nach einer kurzen Pause betraten die Teenager der „Kleinen Tannenfüchse“ aus Münster mit ihrer Chorleiterin, Silke Risse, die Bühne. Die jungen Sängerinnen erfreuten die Zuhörer mit dem „Farbenspiel des Windes“ und dem Chart-Hit „The Lazy Song“.

Anschließend folgte der gelungene Auftritt der „Notenhopser“ aus Ettingshausen. Die rund 30 Kinder sagen „Jimba Jimba“, das „Pannenlied“ sowie den Kanon „Regen, Tau und Schnee“. Die „Melody Kids“ aus Ettingshausen führten das Programm mit der „Silbergauen Straußenfeder“ fort. Beim afrikanischen Stück „Bino batata“ überzeugten einige junge Sängerinnen auch solistisch. Nach dem in hebräischer Sprache vorgetragenen Stück „Hine ma tov“ setzten dann die beiden Ettingshäuser Kinderchöre gemeinsam den musikalischen Schlusspunkt mit dem Stück „When you believe“ aus dem Zeichentrickfilm „Der Prinz aus Ägypten“. Beide Chöre stehen unter der Leitung von Axel Pfeiffer.

Bereichert wurde das musikalische Programm durch einige Spielen, bei denen alle Chöre mitmachten. Dies ließ zwar den Geräuschpegel in der gut besuchten Halle kurzzeitig ansteigen, jedoch waren die Kinder auch hier mit großer Begeisterung dabei und zeigten vollen Einsatz. Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen freuten sich die „Bessinger Dorfspatzen“ sehr über ihren erspielten ersten Platz. Verlierer gab es an diesem Tag natürlich keine, denn alle Chorgruppen bekamen eine Box mit Süßigkeiten, um die nächsten Chorproben etwas zu versüßen. Außerdem erhielten alle Chöre für die weitere Arbeit eine finanzielle Zuwendung des Sängerbundes.

Am Ende des zweistündigen Programms dankte Anja Gottwalz allen teilnehmenden Chören mit ihren Chorleitern und wünschte ihnen viel Erfolg und Spaß für die weitere Arbeit. Weiterhin dankte sie den Ettingshäuser Chören für die Ausrichtung der Veranstaltung sowie den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...
Wer will am Samstag schon so auf der Straße angetroffen werden? v.L. Rolf Otto und Nachbar Michael Christ in der Büchnerstraße in Watzenborn-Steinberg haben die Gass schon gekehrt. Hier können die Gäste können also kommen!
Endlich mal wieder ein Chorfest in Watzenborn-Steinberg!
Endlich mal wieder ein Chorfest, im einst über die Landesgrenzen...
Konzert "Die 4 Elemente" in der Universitätsaula Gießen 2015
3. Wetzlarer Chornacht am 10.09.2016
Am Samstag, dem 10. September, findet zum dritten Mal nach 2011 und...
Cantamus Gießen in der Aula der Justug-Liebig-Universität (c) Alexander Seel
Gießener Chor Cantamus lädt zum Weihnachtskonzert am 4. Dezember 2016 erstmals in die Bonifatiuskirche und gemeinsam mit Marina Sagorski an der Eule-Orgel
Der 40-stimmige Chor Cantamus Gießen lädt zu seinem Konzert am 2....
Aus Projektchor wird Tonsprünge
Biebertal/Lahnau-Dorlar (kmp). Der bisherige Projektchor des...
Zum Abschied in der Krone gab‘s Dankesworte, Blumen und „Applaus, Applaus“.v.L Katja Herbert (Abteilungsleiterin Chorifeen), Johannes Kawria (Gastwirt) und Torsten Schön (Chorleiter beim Abschiedsständchen).
Wenn´s eng wird, hält man zusammen!
Dass bereits seit dem 12. August 2016 im „Grünen Baum“ in der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tara Bornschein

von:  Tara Bornschein

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Tara Bornschein
7.125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Halt dein Schnäbelchen
Babyblässhuhn erblickt die gr0ße weite Welt
Guckuck

Weitere Beiträge aus der Region

Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Eiszeit in Gießen
Auf dem Weg in die Gießener Innenstadt machte ich heute Morgen halt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.