Bürgerreporter berichten aus: Reiskirchen | Überall | Ort wählen...

Auf der Wasserkuppe

Blick Richtung Gersfeld
Blick Richtung Gersfeld
Reiskirchen | Hessens höchster Berg ist mit 950 m die Wasserkuppe.Sie gilt auch als Wiege des Segelfugs.
Am Fuß der kleinen Wasserkuppe entspringt die Fulda.
1879 entstand eine bescheidene Schutzhütte,bereits
fünf Jahre später ein Gasthaus. Die Radarstation auf
der Wasserkuppe wurde von Amerikanern und der
Bundeswehr zu Zeiten des Kalten Krieges als Vor-
posten der Luftüberwachung betrieben.

Blick Richtung Gersfeld
Blick Richtung Gersfeld 
Mal Sonne,mal Wolken
Mal Sonne,mal Wolken 
Schöne Rhön
Schöne Rhön 
Blickrichtung Fulda
Blickrichtung Fulda 
Fliegerdenkmal auf der Wasserkuppe
Fliegerdenkmal auf der... 

Mehr über

Wasserkuppe (11)Rhön (29)Hochröhn (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Auf der Wasserkuppe (Rhön) vor einem Jahr

Kommentare zum Beitrag

Hugo Gerhardt
6.691
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 25.09.2011 um 22:26 Uhr
Ein schöner Ort , sehr gut in Bildern umgesetzt, Danke.
Ich war lange nicht mehr dort.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus Stadler

von:  Klaus Stadler

offline
Interessensgebiet: Reiskirchen
Klaus Stadler
5.113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Winterzeit
Tief verschneiter Wald, blauer Himmel und Minusgrade konnte man Heute...
Idealer Wintertag im Vogelsberg
Viel Schnee im Vogelsberg

Weitere Beiträge aus der Region

Immersive 360 Grad Videos der Karnevalsumzüge in Gießen, Mainz und Friedberg
Seit meinem Ausscheiden bei den Piraten widme ich mich in meiner...
Winterzeit
Tief verschneiter Wald, blauer Himmel und Minusgrade konnte man Heute...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.